Das Wichtigste in Kürze
  • Unterschieden wird zwischen passiven und aktiven M.2-SSD-Kühlern. Die passiven Kühler leiten die Hitze nur durch ihre Konstruktion ab, während aktive Modelle aus unserem M.2-SSD-Vergleich mit einem Lüfter zudem noch kühle Luft auf die Kühlkörper pusten. Die besten M.2-SSD-Kühler können so die Temperatur der Speicherchips um bis zu 40 Grad Celsius reduzieren, wobei dies auch von der Umgebung abhängig ist.

1. Brauchen M.2-SSDs eine Kühlung?

Ob ein M2-SSD-Kühler notwendig ist, hängt von der Temperatur des Speichers ab. Diese wiederum variiert je nach Typ und Beanspruchung. Bei Temperaturen ab 50 bis 60 Grad Celsius kann ein Kühler für M.2-SSDs sinnvoll sein. Er reduziert die Hitze und kann so für höhere Datenraten sowie mehr Langlebigkeit sorgen.

2. Wie wird ein Kühlkörper für M.2-SSDs montiert?

Wie M.2-SSD-Kühler-Tests im Internet zeigen, werden die Kühlkörper auf zwei verschiedene Weisen am Speicher befestigt. Entweder Sie schrauben diesen daran fest oder befestigen ihn mit Clips bzw. Ringen aus Gummi, Silikon oder einem anderen Material. Danach müssen Sie nur noch die M.2-SSD samt Kühler einbauen.

3. Welche M.2-SSD-Kühlung ist für Ihren PC geeignet?

Wenn Sie einen M.2-SSD-Kühler kaufen, sollten Sie auf verschiedene Dinge achten. Neben einer effektiven Kühlleistung und zum Platzangebot passenden Abmessungen ist auch der Speichertyp entscheidend. Meist weist dieser die 2280-Form auf. Achten Sie zudem darauf, ob Ihre M.2-SSD auf ein oder zwei Seiten Chips aufweist, und wählen den Kühler dementsprechend.

m-2-ssd-kuehler-test