Das Wichtigste in Kürze
  • Die besten M.2-SSDs mit 1 TB weisen eine Lesegeschwindigkeit von bis zu 5.000 MB/s und eine Schreibgeschwindigkeit von über 4.000 MB/s auf. Im Schnitt lesen und schreiben 1 TB große M.2-SSDs von Samsung, Western Digital und Co um die 3.000 MB/s schnell, wenn sie mit einem NVMe-PCIe-Anschluss versehen sind.

1. Wie wird eine M.2-SSD angeschlossen?

1 TB große M.2-2280-SSDs werden entweder über einen NVMe-PCIe- oder einen SATA-Anschluss verbunden. Bei den 1-TB-M.2-SSDs mit NVMe-Anschluss kommt meistens PCIe der dritten Generation, in seltenen Fällen auch der vierten Generation zum Einsatz. Sie sind schneller als M.2-SSDs mit 1 TB und SATA-Anschluss, wie Online-Tests von 1-TB-M.2-SSDs zeigen.

2. Wie viele Gigabyte hat eine M.2-SSD mit 2 TB?

Ein Terabyte (TB) entspricht 1.000 Gigabyte (GB). Allerdings weisen nicht alle M.2-SSD-Festplatten mit 1 TB genauso viel Speicher auf, sondern haben teilweise auch nur 990 GB oder weniger.

3. Ist eine M.2-SSD mit 1 TB im Vergleich doppelt so teuer wie eine mit 500 GB?

Nein, der Preis einer 1 TB großen M.2-SSD ist in der Regel weniger als doppelt so hoch. Denn der Preis pro Gigabyte sinkt bei vergleichbaren Modellen mit steigendem Speicherplatz. Wenn Sie eine M.2-SSD mit 2 TB kaufen, zahlen Sie also weniger als bei zwei 500 GB großen M.2-SSDs.

m-2-ssd-1tb-test