Das Wichtigste in Kürze
  • Lernspiele für Kinder haben den schönen Nebeneffekt, dass sie spielerisch Wissen und diverse Fähigkeiten vermitteln können. Besonders Sachverhalte wie Mathematik, Geschichte, Geografie, Musik und Sprachen werden beim Spiel auf ungezwungene Weise erlernt.
  • Finden Sie in unserem Lernspiele-Vergleich 2020 Ihren persönlichen Lernspiele-Testsieger. Viele Spiele sind sehr vielfältig: sie enthalten Puzzle, Würfelspiele, Knobel-Aufgaben und spielen Musik. So behalten sie auch bei häufiger Verwendung ihren Reiz. Meist können sie auch von der gesamten Familie gespielt werden.
  • Achten Sie darauf, dass die Spiele auf das Alter Ihrer Kinder zugeschnitten sind, damit Sie Ihre Kinder auf keinen Fall über- und unterfordern. In unserem Lernspiele-Vergleich finden Sie zu den jeweiligen Produkten die Altersangaben. Tiere, Autos und Piraten sind jedoch in allen Altersklassen beliebt.

Lernspiele Test

1. Wozu eignen sich Lernspiele?

Achtung!

Nicht jedes Lernspiel ist für alle Kinder und Altersklassen geeignet.

Ob Puzzle, Würfelspiel oder komplett digital: Die besten Lernspiele können nicht nur sehr hilfreich dabei sein, Unterrichtsinhalte zu reflektieren – sie können auch jede Menge Spaß machen und die Neugier, Lust am Entdecken und Lernfreude in Kindern wecken und fördern. Auf spielerische Weise lernen Kinder, im Lernspiel eigenständige Lösungswege zu entwickeln und im besten Falle auch, dass Fehler ein wichtiger Schritt zur richtigen Lösung sind. Dadurch stärkt das Lernspiel ihr Selbstbewusstsein und das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten. So entwickeln Kinder bereits im jungen Alter einen gelassenen Umgang mit Fehlern. Gleichzeitig bietet das Lernspiel Kontakt mit Wissen und komplizierteren Sachverhalten. So können sie dem Kind Fächer wie Mathe und Deutsch näher bringen.

Viele Lernspiele-Tests haben ergeben: Ein gutes Kinderspiel reizt den kindlichen Ehrgeiz, es mehrmals zu probieren, statt zu frustrieren.

Damit Sie sich bei der Lernspiel Suche in der Vielfalt an Angeboten der einzelnen Marken nicht verlieren, haben wir in unserem Lernspiele-Vergleich 2020 eine kleine Übersicht zusammengestellt, die preisgekrönte, pädagogisch wertvolle Spiele für unterschiedliche Alter vorstellt. Wir machen den Lernspiele-Vergleich: Welches ist das beste Lernspiel? Die besten Lernspiele zeichnen sich durch die folgenden Vorteile und Fähigkeiten aus, die sie vermitteln sollten.

  • fördern die Entwicklung der Intelligenz im jungen Alter
  • fördern die Entwicklung von Kreativität
  • fördern die Persönlichkeitsentwicklung
  • fördern die Konzentrationsfähigkeit
  • fördern motorische Fähigkeiten
  • fördern die Sozialentwicklung
  • fördern die Sprachentwicklung
  • teilweise nur in kleinen Gruppen umsetzbar
  • die Interessen gehen auseinander
  • beim Einsatz von Spielen, die nicht für das Alter Ihres Kindes geeignet sind, über- und unterfordern Sie Ihre Kinder

2. Welches Medium eignet sich als Lernspiel?

Hubelino - Lernspiel - Memolino Zahlen

Memolino Zahlen Lernspiel mit 70 Teilen ab 4 Jahre

Neben analogen Spielen von Herstellern in Form von Holzspielen, Kartenspielen, Würfelspielen und dem klassischen Puzzle wurden seit dem Computerzeitalter immer mehr Lernspiele entwickelt, die mit PC, Nintendo DS oder der Wii gespielt werden. Einige Spiele vereinen verschiedene Medien, wie der TipToi-Stift, der mit dem klassischen Medium Buch arbeitet und dabei Musik und Sprecheinheiten in Audiodateien stark mit einbezieht, die man wiederum per PC oder Mac laden kann. So lernen Kinder im jungen Alter nicht nur das Rechnen, Vokabeln und Grammatik, sondern bilden auch Ihre kreativen und analytischen Fähigkeiten aus. Puzzle und Rateeinheiten sorgen für zusätzliche Abwechslung.

Preisgekrönt und verschiedene Medien vereinend ist das Lernspiel Löwenzahn mit Peter Lustig, den die meisten Kids und deren Eltern aus der gleichnamigen Sendung kennen. Für den PC entwickelt, führt Peter Lustig im Lernspiel anhand von konkreten, realen Beispielen durch Natur, Umwelt, Tiere und Technik. Dabei werden Hör- und Lesetexte sowie das Medium Film benutzt. Nennenswert sind hierbei die Spiele, die aus der digitalen Welt zurück in die reale Welt führen und das Kind im Lernspiel dazu anregen, die angeeigneten Wissensinhalte in Form von Geruchsspielen oder einer Wattwürmerjagd umzusetzen. Von trockener Theorie also keine Spur! Keine Angst: Ein Lernspiel muss nicht immer teuer sein. Auch günstige Lernspiele können Ihren Nachwuchs zum Lernen animieren. Achten Sie beim Lernspiele Kaufen darauf, dass das Spiel viel Abwechslung bietet und Leistung belohnt wird – egal in welchem Alter. Auch Puzzle und Würfelspiele können ins Lernen einbezogen werden und werden in jedem Alter gerne gespielt.

Online Lernspiele

Fische angeln

Fische angeln: Tiere sind beim Lernspiel sehr beliebt.

Heutzutage läuft so gut wie alles am Computer und im Internet ab. Somit entwickelt sich auch das Lernspiel für den Computer immer weiter. Hier können Kinder mit dem Lernspiel den Umgang mit dem PC lernen und nebenbei ebenso Wissen dazu gewinnen. Es sollte allerdings immer darauf geachtet werden, dass der Lernspiel Inhalt auch auf das jeweilige Alter abgestimmt ist, damit die Kids nicht unterfordert oder überfordert werden und somit auch schnell unter Druck geraten können. Inhalte werden im Lernspiel nicht trocken, sondern spielerisch vermittelt und verpackt. Viele der Online spiele muss man nicht bezahlen, sondern kann auf der Website kostenlos spielen

Kids zeigen umso mehr Interesse und Spaß beim Lernspiel und lassen sich lieber auf ein Lernen am Computer ein als auf das trockene Studieren von Büchern. Es gibt sogar spezielle Tablets für Kinder, die mit vielen Apps begeistern und Eltern dank verschiedenster Optionen das Erreichen von Lernzielen einstellen und Nutzungszeiten programmieren lassen. Dennoch sollte man Kinder mit Spielen am Computer nicht verwöhnen. Es ist wichtig, dass sie auch lernen, sich neben dem Lernspiel mit Büchern zu beschäftigen und selbst mit den Händen etwas zu erarbeiten – und nicht immer nur am Computer gespielt wird. Online Lernspiele helfen somit Kindern nebenbei spielerisch Wissen zu erlangen, sollten allerdings nicht ausschließlich als Lernquelle genutzt werden. In unserem Lernspiele-Vergleich finden Sie Kaufberatung zu den besten Online Spielen.

3. Gibt es Lernspiele für Vorschüler?

Gerade im Vorschulalter und in der Kinderkrippe können die richtigen Lernspiele Kinder dazu anregen, ihre Lernfreude zu entwickeln – und zu behalten. Denn wer in diesem Alter positive Erfahrungen mit einem Lernspiel macht, hat eine gute Basis für späteres, „richtiges“ Lernen, wenn es darum geht, konzentriert und beharrlich einer Sache zu folgen. Als Eltern sollte man daher das Augenmerk vor allem auf den Schwerpunkt „Lernfreude“ beim Lernspiel legen. Nur wenn das Kind Freude am eigenen Tun und Lernen hat, wird es dies auch gerne wiederholen. In diesem Alter sind Tiere, Musik und bunte Farben besonders beliebt. Lassen Sie sich von Altersangaben hier jedoch nicht zu sehr abschrecken. In verschiedenen Lernspiele-Tests hat sich gezeigt, dass viele Kinderspiele für ein Alter ab 4 Jahren meist auch schon von jüngeren Kindern gespielt werden können. Hier müssen Sie jedoch beachten, dass das Lernspiel keine verschluckbaren Spielelemente enthält (z.B. ein Puzzle). In der folgenden Tabelle werden Typen von Kinderspielen für Vorschüler vorgestellt, die spielerisch die Entdeckungslust auf Buchstaben, Zahlen und mehr fördern.

Verlag Lernziel Alter Titel
Ravensburger Konzentration, Aufnahmefähigkeit Ab 4 Jahren Gruselino
Tivola Verlag Vorbereitung auf die Schule, verschiedene Fächer Ab 4 Jahren Prinzessin Lillifee Startklar für die Schule
Tivola Verlag Vorbereitung auf die Schule, verschiedene Fächer Ab 4 Jahren Vorschule: Capt’n Sharky
Spielend lernen Verlag Mathematik Ab 4 Jahren Fragenbär Vorschule: Buchstabenspiele und erstes Schreiben

4. Welche Lernspiele eignen sich für das Grundschulalter?

tiptoi Geheimnis der Zahleninsel

tiptoi® Geheimnis der Zahleninsel: Mathematik wird im Lernspiel zum Spaß-Erlebnis.

Endlich ist es so weit – aus dem Kita-Kind ist ein Grundschulkind geworden. Jeder Schulanfang wird mit großer Aufregung und Vorfreude, manchmal auch mit Unsicherheit erlebt. Umso wichtiger ist es, dass man als Eltern bei Lernschwierigkeiten gelassen bleibt, denn erste Unsicherheiten durch Lernmisserfolge können sich in diesem Alter schnell zu tiefergehenden Lernproblemen entwickeln, wenn das Kind sein Selbstvertrauen in die eigenen Fähigkeiten verliert. Kinderspiele mit Schwerpunkten wie Mathematik, Deutsch und Englisch sind hier ideal. Mit der Grundschule tritt das Kind in eine neue, „realere“ Phase ein und entwickelt ein Bedürfnis nach realen Geschichten in einem realen Umfeld – es lässt sich in diesem Alter nicht mehr mit einfachen, märchenhaft gestrickten Erklärungsmustern im Lernspiel abspeisen. Es will das Rechnen lernen, die Uhr verstehen und sich verständlich ausdrücken können – auch, um mit Klassenkameraden Kontakt aufzunehmen. Eine besondere Erwähnung als reales Lernspiel verdient das preisgekrönte „Willi will’s wissen“. Konkret, anschaulich und anhand von realen Situationen lernen Kinder mit dem neugierigen Willi im Lernspiel, wie man sich beispielsweise richtig im Straßenverkehr verhält. Es gibt auch durchaus andere Kategorien als Alternative zum reinen Lernspiel, wie Gesellschaftsspiele und Strategiespiele, die Kindern Spaß machen und Ihnen als schöner Nebeneffekt Informationen und Wissen vermitteln. Besonders ein Lernspiel für dieses Alter kann mit der ganzen Familie gespielt werden. Finden Sie mit Hilfe unserer Vergleiche Ihren persönlichen Lernspiele-Testsieger.

Verlag Lernziel Alter Titel
Tivola Verlag Mathematik 6-10 Jahre Lernerfolg Grundschule Mathematik
Tivola Verlag Deutsch 6-10 Jahre Lernerfolg Grundschule Deutsch
Tivola Verlag Englisch-Deutsch 6-10 Jahre Englisch-Deutsch
Ravensburger Verlag Konzentration, Suchen, Lernen 4-7 Jahre TipToi: Starter-Set mit Stift und Buch
Terzio Wissen rund um Natur u. Umwelt 6-10 Jahre Löwenzahn – Experiment rund ums Jahr

Ein Tipp der Stiftung Warentest: Der E-Learning Leitfaden der Stiftung Warentest gibt einen Überblick über die Bandbreite digitalen Lernens.

5. Fragen rund um das Thema Lernspiele im Test

5.1. Lernspiele Grundschule – können sie helfen?

Viele Kinder haben ein oder mehrere Fächer, die Ihnen weniger leicht fallen. Hier können spezielle Spiele auf CD-Rom oder Online Lernprogramme helfen. Die Spiele zeigen Kindern, dass das Fach Spaß machen kann und bilden so Ihr Selbstbewusstsein. Der Spaß sollte beim Lernspiel jedoch stets im Vordergrund stehen. So kann Mathematik, wie Rechnen und die Uhr, Musik und Sprachen gelernt und gleichzeitig gespielt werden. Ihr Kind hat in diesem Alter viel Kontakt zur Außenwelt, deshalb kann auch ein klassisches Lernspiel mit der Familie nach dem Essen am Küchentisch sehr schön sein. Ein Lernspiel kann auch bei Lernproblemen wie ADD helfen, indem es die Konzentration schult.

5.2. Lernspiele Mathematik – helfen sie Kindern beim Rechnen?

Wenn Sie auf der Suche nach einer Lernhilfe für Mathematik sind, ist ein Lernspiel ideal. Mit Mathematik Lernspielen können Kids in der Lernwerkstatt das Zählen, das Einmaleins, die Uhr und das Lösen von Sachaufgaben spielerisch lernen. Sie enthalten häufig Puzzle und Sachaufgaben. Ein Mathematik Lernspiel ist besonders deshalb so sinnvoll, weil es dem Kind komplexe Gedankenvorgänge beim Rechnen verdeutlicht. Häufig kommen Tiere und Gegenstände ins Spiel. So wird Mathematik veranschaulicht und das Kind erinnert sich an Sachverhalte auch später zurück. Das Lernspiel hilft also durchaus beim Rechnen.

5.3. Lernspiele Deutsch – welche Arten gibt es?

Schüler, denen Deutsch schwer fällt, bekommen durch Spiele auch in Ihrer Freizeit Kontakt mit der Sprache und Informationen über Grammatik und Vokabeln werden spielerisch vermittelt. Hier gibt es Online Versionen, CD Roms mit Musik oder aber klassische Brettspiele.

5.4. Lernspiele Englisch – haben Kinder hier Spaß?

Neben Deutsch und Mathematik kann auch ein englisches Lernspiel richtig Spaß machen. Häufig enthalten digitale Spiele Puzzle und Memory Spiele, die englische Begriffe effektiv vermitteln können. Natürlich kann auch ein analoges Spiel, wie etwa Memory gespielt werden. Auch hier werden Informationen wie Vokabeln spielerisch vermittelt.

5.5. Lernspiele für 3-jährige – sind Spiele in diesem Alter sinnvoll?

Kinder in einem Alter ab 3 Jahren können meist bereits Zusammenhänge verstehen und Informationen wie Farben, Formen und Tiere in einem Lernspiel wie z.B. einem Puzzle auseinanderhalten. Das Lernspiel sollte keine Mathematik wie Rechnen oder Knobelaufgaben enthalten, einfache Zusammenhänge und Malen sind hier die beste Wahl. Nehmen Sie es auch mit den Spielregeln nicht so genau. Schließlich soll Ihr Kleines zunächst Spaß am spielerischen Lernen entwickeln. Selbst das einfachste Lernspiel, wie z.B. Früchte ernten, Fische fangen, kann sehr viel Spaß bringen, gleichzeitig lernt Ihr Kind neue Wörter und erfährt im Lernspiel, wie es Probleme lösen kann.

Das folgende Video zeigt Ihnen ein Beispiel für ein Lernvideo für kleinere Kinder, um spielerisch mit einem Lied das ABC zu erlernen: