Das Wichtigste in Kürze
  • In den unterschiedlichen Tests zu Hybridheizungen im Internet spielen durch die Kombination aus Infrarotheizung und Konvektionsheizung zwei Aspekte eine entscheidende Rolle. Eine große Oberfläche sorgt für eine intensive Abstrahlung von Wärme. Große Öffnungen auf der Rückseite der Hybrid-Heizungsanlage lassen eine größere Menge Luft durchströmen. Je dicker die Infrarot-Hybridheizung gestaltet ist, umso mehr Energie wird genutzt, damit sie wie ein normaler Konvektor funktioniert. Eine besonders dünne Heizung dagegen wird intensiver Wärme abstrahlen und weniger für eine warme Luftströmung sorgen.

Tipp: Nutzen Sie Sonne und Wind für die Stromerzeugung, können Sie die Hybridheizung mit erneuerbaren Energien versorgen und verzichten besonders bei weniger kühlen Tagen auf die Verbrennung von Gas, Holz oder Kohle.

1. Wo wird die Hybridheizung eingesetzt?

Wenn Sie eine Hybridheizung kaufen, dient sie in der Regel als Ergänzung zu einem bestehenden Heizungssystem. Die verschiedenen Tests zu Hybridheizungen im Internet zeigen, dass sie nur kleine Räume in vergleichsweise kurzer Zeit erwärmen können. Den Zusatz „Eco“ verdient sich die Hybrid-Heizung, wenn sie statt der Zentralheizung für die Erwärmung an kühlen Sommertagen einsetzt wird. Hierbei kann sie für eine moderate Steigerung der Raumtemperatur sorgen, ohne dass viel Energie in den Start der kompletten Heizungsanlage gesteckt wird. Zudem kann eine solche Hybridanlage als Heizung in einem Gartenhaus oder Bungalow dienen, wo zwar keine Heizkreisläufe, aber Stromanschlüsse vorhanden sind.

2. Was sagen Tests zu Hybridheizungen über die benötigte Leistung?

Die beste Hybridheizung ist nicht zwangsläufig jene mit der höchsten Leistung. Sie sollte im Idealfall zur Raumgröße passen, wobei die Empfehlungen der Hersteller allenfalls zur groben Orientierung dienen, welches Hybrid-Heizsystem die beste Wahl darstellt. Unter anderem ist der Sitzabstand entscheidend. So kann eine Vasner-Konvi-Hybrid-Infrarotheizung zum Beispiel mit 600 W bei einem kurzen Abstand ausreichen, während ein großes Modell von Vasner, Opranic, Costway oder anderen Herstellern auf geringe Distanz deutlich zu heiß wird.

3. Welche Ausstattung ist besonders wichtig?

Beim Vergleich der Hybridheizungen fallen teils große Unterschiede bei den Komfortfunktionen auf. Einen Überhitzungsschutz bieten zwar alle Geräte, da sie sonst nicht sicher genutzt werden könnten, aber weitere Einstellmöglichkeiten sind häufig optional. Zum Beispiel ist nicht immer die Leistung regelbar. Vor allem bei kleinen Modellen, die nur die normale Heizung ergänzen sollen, spielt dies meist keine Rolle. Auch ein Thermostat ist keinesfalls Standard. Bei leistungsstarken Modellen kann dies allerdings sehr hilfreich sein, um nicht zu hoch zu heizen und dabei unnötig viel Strom zu verbrauchen.

hybridheizung-test

EFG - Energie für Gebäude sagt zu unserem Vergleichssieger

Gibt der Hybridheizungen-Vergleich auf Vergleich.org einen Überblick über das gesamte Spektrum an Herstellern im Bereich Hybridheizungen?

Unser Hybridheizungen-Vergleich stellt 7 Hybridheizungen von 5 verschiedenen Herstellern vor. Die Liste umfasst unter anderem Produkte von folgenden Herstellern: Ltinn, Costway, OPRANIC, Brast, anapont. Mehr Informationen »

Welche Hybridheizungen aus dem Vergleich.org-Vergleich warten mit dem günstigsten Preis auf?

Die günstigste Hybridheizung in unserem Vergleich kostet nur 79,99 Euro und ist ideal für preisbewusste Kunden. Wer bereit ist, für bessere Qualität ein wenig mehr auszugeben, ist mir unserem Preis-Leistungs-Sieger Costway 1050W gut beraten. Mehr Informationen »

Welche Hybridheizung aus dem Vergleich.org-Vergleich wurde von anderen Kunden mit der besten Bewertung ausgezeichnet?

Die beste Bewertung erhielt die Costway 1050W, welche Käufer mit hervorragenden Produkteigenschaften überzeugt hat – das spiegelt sich in einer Bewertung von 4.8 von 5 Sternen für die Hybridheizung wider. Mehr Informationen »

Welche Hybridheizung aus dem Vergleich hat das Team der VGL-Verlagsgesellschaft mit der Bestnote "SEHR GUT" ausgezeichnet?

Das VGL-Team konnte sich vor allem für eine Hybridheizung aus dem Vergleich begeistern und hat daher die LTINN In­fra­rothei­zung Hy­bridhei­zung mit der Bestnote "SEHR GUT" ausgezeichnet. Mehr Informationen »

Welche Hybridheizungen hat die VGL-Redaktion für den Hybridheizungen-Vergleich ausgewählt und bewertet?

Das Vergleich.org-Team hat insgesamt 7 Hybridheizungen für den Vergleich ausgewählt. Wir präsentieren Ihnen ein breites Spektrum an unterschiedlichen Herstellern und Modellen, z. B.: LTINN In­fra­rothei­zung Hy­bridhei­zung , Costway 1050W, OPRANIC Infrarot Hy­bridhei­zung mit Ther­mo­stat, Brast BRE-HB-600, Anapont Hy­bridhei­zung 1400W, Opranic P6H600 und Costway 520W Mehr Informationen »

Welche weiteren Suchbegriffe sind für Kunden, die sich für Hybridheizungen interessieren, relevant?

Wenn Sie auf der Suche nach einem Hybridheizung-Modell sind, können auch Suchbegriffe wie „Vasner Hybridheizung“, „anapont Anapont Hybridheizung 600W“ und „anapont Anapont Hybridheizung 1400W Hybridheizung“ relevant für Sie sein. Mehr Informationen »

Name das Produkts Preis in Euro bei Amazon Wir­kungs­flä­che Vorteil des Hy­bridhei­zung Produkt an­schau­en
LTINN Infrarotheizung Hybridheizung 584,00 ++ Hohe Heiz­leis­tung » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Costway 1050W 139,99 +++ Sehr große Fläche » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
OPRANIC Infrarot Hybridheizung mit Thermostat 299,00 ++ Sehr breite Öffnung für Luft­strom » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Brast BRE-HB-600 149,95 + Platz­spa­ren­de Wand­mon­ta­ge » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Anapont Hybridheizung 1400W 220,00 - Sehr breite Öffnung für Luft­strom » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Opranic P6H600 249,00 + Geringer Strom­ver­brauch » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Costway 520W 79,99 + Geringer Strom­ver­brauch » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen

Ergänzend zu unserem Vergleich empfehlen wir Ihnen folgende Hybridheizung Tests: