Das Wichtigste in Kürze
  • Die Druckfestigkeit von Wärmedämmplatten wird in Kilopascal angegeben. Je höher der angegebene Wert ist, desto mehr Druck kann auf die verlegte Platte ausgeübt werden. Dies ist vor allem bei Bodenbelägen ein entscheidender Faktor.

Dämmplatten-Test

1. Aus welchem Material bestehen Wärmedämmplatten?

In unserem Dämmplatten-Vergleich sind drei verschiedene Arten von Dämmplatten vertreten. Sowohl EPS-Dämmplatten als auch XPS-Dämmplatten werden aus Polystyrol-Hartschaum gefertigt. Entscheiden Sie sich für EPS-Platten, handelt es sich um herkömmliches Styropor, das auf Basis von Erdöl gewonnen wird.

XPS-Dämmplatten bestehen ebenfalls aus Erdöl gewonnenem Kunststoff, besitzen allerdings eine geschlossene Zellstruktur. Dies macht das Dämmmaterial robuster und druckfester.

Die dritte Variante sind Steinwolle-Dämmplatten. Sie haben ihre Basis im natürlichen Rohstoff Stein und somit gegenüber den Hartschaum-Platten einen enormen Vorteil: Sie sind nicht entflammbar.

Hinweis: Die besten Dämmplatten sollten sich in einem Feuer nur schwer oder natürlich gar nicht entzünden. Daher ist die Brandklasse ein entscheidendes Kriterium, wenn Sie Dämmplatten kaufen.

2. Ist jede Dämmplatte für jeden Einsatzort geeignet?

Sind Sie auf der Suche nach Fassadendämmplatten, müssen Sie unbedingt die jeweiligen Angaben des Herstellers beachten. Denn bei einigen der angebotenen Modelle handelt es sich ausschließlich um Dämmplatten für innen. Diese sind meist weniger feuchtigkeitsbeständig.

Möchten Sie die Dämmplatte aussen an Ihrem Haus anbringen, muss diese beispielsweise keinen allzu hohen Druck aushalten. Gleiches gilt für Dämmplatten im Dachboden. Sollen die Platten allerdings im Fußboden zum Einsatz kommen, ist eine hohe Druckfestigkeit unabdingbar.

Auch hier spielt die Brandklasse eine wichtige Rolle. Verfügt Ihr Wohnraum über eine elektrische Fußbodenheizung, sollte diese mit dem gewählten Dämmstoff in jedem Fall kompatibel sein.

3. Worauf weisen gängige Online-Dämmplatten-Tests außerdem hin?

Lassen Sie sich bei Ihrer Auswahl nicht nur von der Stärke der Platten leiten. Denn wie aus gängigen Dämmplatten-Tests im Internet hervorgeht, ist die Wärmeleitfähigkeit der Produkte mindestens genauso entscheidend.

Je kleiner die Wärmeleitgruppe der Platte ist, desto besser leitet der Dämmstoff den Wärmestrom. Bedeutet in anderen Worten: Bei sehr guter Wärmeleitfähigkeit ist es durchaus möglich, eine etwas dünnere Dämmplatte zu wählen.

Damit Sie sich für geeignete Wärmedämmplatten entscheiden, raten gängige Online-Dämmplatten-Tests zu einem prüfenden Blick auf die Herstellerangaben. Hier ist für gewöhnlich angegeben, welche Vorkehrungen Sie treffen müssen, um die Platten zu verlegen.

Wie viele unterschiedliche Hersteller hat die Redaktion von Vergleich.org im Dämmplatten-Vergleich vorgestellt und bewertet?

Die Redaktion von Vergleich.org hat im Dämmplatten-Vergleich 7 Produkte von 6 verschiedenen Herstellern zusammengetragen und für Sie bewertet. Hier erhalten Sie einen hervorragenden Überblick über unterschiedliche Hersteller, wie z. B. Handelskönig, Synthos, Hirsch Porozell, Klemer Spezialbaustoffe, Yetico, Drytop. Mehr Informationen »

Welche Dämmplatten aus dem Vergleich.org-Vergleich bieten das Meiste fürs Geld?

Unser Preis-Leistungs-Sieger Synthos 2000994 wurde nicht ohne Grund zum Sieger gekürt: Für nur 52,19 Euro bekommen Sie ein Produkt mit hervorragenden Produkteigenschaften. Zum Vergleich: Im Schnitt zahlen Sie für eine Dämmplatte ca. 62,51 Euro. Mehr Informationen »

Wie heißt das Dämmplatte-Modell aus unserem Vergleich, das die meisten Kundenrezensionen erhalten hat?

Das meistbewertete Dämmplatte-Modell aus unserem Vergleich mit 268 Kundenstimmen ist die Klemer Spezialbaustoffe EP00001031. Mehr Informationen »

Was ist die beste Bewertung, die an eine Dämmplatte aus dem Dämmplatten-Vergleich vergeben wurde?

Die beste Bewertung, die eine Dämmplatte aus dem Vergleich.org-Vergleich erhalten hat, ist 4.8 von 5 Sternen. So positiv bewertet wurde die Hirsch Porozell 76062. Mehr Informationen »

Gab es unter den 7 im Dämmplatten-Vergleich vorgestellten Produkten einen Favoriten, den die VGL-Redaktion mit der Bestnote "SEHR GUT" ausgezeichnet hat?

Einen klaren Favoriten gab es im Dämmplatten-Vergleich nicht, denn die Redaktion hat gleich 2 Produkte mit der Bestnote "SEHR GUT" ausgezeichnet. Jedes dieser Modelle ist eine hervorragende Option für Kaufinteressenten: Handelskönig WLG 032 und Synthos 2000994. Mehr Informationen »

Wie viele unterschiedliche Dämmplatte-Modelle haben Eingang in den Vergleich.org-Vergleich gefunden?

Insgesamt haben 7 Dämmplatten Eingang in den Vergleich.org-Vergleich gefunden. Sie stammen von 6 verschiedenen Herstellern und garantieren so einen optimalen Überblick über die verschiedenen Optionen in der Kategorie „Dämmplatten“. Folgende Modelle finden Kunden in unserem Vergleich: Handelskönig WLG 032, Synthos 2000994, Hirsch Porozell 76062, Klemer Spezialbaustoffe EP00001031, Synthos Dämmplatten, Yetico Dämmplatten und Drytop Dämmplatten-EPS-035. Mehr Informationen »

Name des Produkts Preis in Euro bei Amazon Plattenmaße Vorteil der Dämmplatten Produkt anschauen
Handelskönig WLG 032 55,00 100 x 50 cm Sehr dicke Platten » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Synthos 2000994 52,19 125 x 60 cm Sehr dicke Platten » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Hirsch Porozell 76062 45,70 100 x 50 cm Viele Platten enthalten » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Klemer Spezialbaustoffe EP00001031 58,13 100 x 50 cm Viele Platten enthalten » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Synthos Dämmplatten 108,89 125 x 60 cm Sehr viele Platten enthalten » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Yetico Dämmplatten 56,99 100 x 50 cm Sehr viele Platten enthalten » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Drytop Dämmplatten-EPS-035 60,67 100 x 50 cm Sehr viele Platten enthalten » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen

Ergänzend zu unserem Vergleich empfehlen wir Ihnen folgende Dämmplatten Tests: