Das Wichtigste in Kürze
  • Vor dem Brechen eines Glasdildos brauchen Sie sich nicht zu fürchten. Mit mindestens 2 cm, häufig sogar aber 3 bis 5 cm Durchmesser ist ein Kaputtgehen so gut wie unmöglich – besonders wenn es sich bei dem Material um solides Borosilikatglas oder Sicherheitsglas handelt. Zu dem Ergebnis kommen Kundenerfahrungen sowie Glasdildo-Tests im Internet. Einzig wenn Ihnen der Dildo aus Glas auf harten Boden fällt, kann dieser springen.
  • Wenn Sie zum ersten Mal einen Glasdildo kaufen, mag es zunächst ungewohnt sein, dass dieses Sexspielzeug nicht biegsam ist wie die Varianten aus Silikon. Dafür ist Glas äußerst hygienisch und leicht zu reinigen. Es nimmt darüber hinaus zügig seine Umgebungstemperatur an, was Ihnen kurze Sensationen mit Heiß und Kalt erlaubt, etwa wenn Sie Ihren Glasdildo vor der Verwendung in warmes Wasser oder den Kühlschrank legen.
  • Häufig sind gläserne Dildos dem menschlichen Penis nachempfunden, doch auch besonders große XXL-Glasdildos oder ausgefallene Formen wie eine Teufelszunge als Glasdildo sind in einem ausführlichen Glasdildo-Vergleich zu finden. Manche Hersteller legen ihren Modellen Zubehör wie eine Aufbewahrungstasche, Kondome oder Gleitgel bei. Den besten Glasdildo zeichnet dies jedoch nicht aus; der muss nur eines: Ihnen gefallen.

Glasdildo Test