Das Wichtigste in Kürze
  • Wenn Sie den besten Gitarrenständer kaufen wollen, haben Sie die Wahl zwischen verschiedenen Typen. Die häufigsten Varianten sind Gitarrenständer in A-Form oder mit Schwanenhals. Die ersten bilden ein Dreieck, auf dessen Halterungen die Gitarre gelegt und am Rücken gestützt wird. Bei einem Schwanenhals-Gitarrenständer ist die Rückseite des Ständers länger und das Instrument wird weiter oben am Hals gehalten. Sie haben zudem die Möglichkeit, sich für einen Einzelständer oder einen mehrfachen Gitarrenständer zu entscheiden.

1. Sind Gitarrenständer auch für E-Gitarren geeignet?

Die meisten Gitarrenständer für Akustikgitarren können Sie auch für E-Gitarren nutzen. Wenn Sie einen Ständer für Gitarren suchen, der sich auch für kleinere Instrumente wie Ukulele oder Kindergitarren eignet, achten Sie darauf, dass sich die Breite des Gitarrenständers verstellen lässt. Auf diese Weise können Sie die Halterungen an die gewünschten Maße individuell anpassen.

2. Gibt es auch Gitarrenständer aus Holz?

Erhältlich sind Gitarrenständer in der Regel aus Metall, zum Beispiel aus Stahl. Das Material sorgt für die Stabilität des Ständers und macht die Konstruktion besonders robust, wie es auch in verschiedenen Gitarrenständer-Tests im Internet hervorgehoben wird. Die Gitarrenständer aus Metall haben eine moderne Erscheinung und passen sich in jede Einrichtung ein. Wenn Sie Wert auf eine klassischere und rustikalere Gestaltung legen, können Sie in unserem Gitarrenständer-Vergleich einen Gitarrenständer aus Holz auswählen.

3. In welchen Farben sind Gitarrenständer erhältlich?

Die häufigste Farbe bei den Gitarrenständern ist Schwarz. Wenn Sie einen weißen Gitarrenständer oder einen in einer anderen Farbe wie Braun oder Gold suchen, stehen Ihnen ebenfalls einzelne Modelle zur Verfügung. Nach Wunsch können Sie selbstverständlich Ihren Ständer für die Gitarre auch individuell umlackieren und damit beispielsweise an die Farbe der Gitarre anpassen.

Gitarrenständer Test