Das Wichtigste in Kürze
  • Die besten Cranberrysäfte sind biozertifiziert und dadurch frei von Konservierungsstoffen und Zuckerzusätzen.

1. Was ist Cranberrysaft?

Die Cranberry-Pflanze ist ein Zwergstrauch und die Früchte, also die Cranberrys, gehören zur Gattung der Heidelbeeren. Auf Deutsch wird die Beere häufig auch als Moosbeere und der Saft deshalb als Moosbeerensaft bezeichnet.

Der Saft wird durch Pressung der Beeren gewonnen. Die meisten Hersteller bieten Cranberry-Direktsaft an, das bedeutet: Der Saft hat einen Cranberry-Fruchtgehalt von 100 %.

Zum Teil gibt es auch Nektare, die aus Cranberrykonzentrat hergestellt werden. Diese haben häufig aber nur einen Cranberry-Fruchtgehalt zwischen 20 und 30 %. In der Tabelle unseres Cranberrysaft-Vergleichs finden Sie sowohl die Angabe, um welchen Typ Saft es sich handelt, als auch, wie hoch der Fruchtgehalt des jeweiligen Produktes ist.

Wenn Sie sich einen Cranberrysaft kaufen, dann empfehlen wir Ihnen einen Direktsaft zu wählen. Dieser enthält keine künstlichen Zuckerzusätze und durch den Fruchtgehalt von 100 % auch so viele der guten Inhaltsstoffe wie möglich.

2. Wie viel Cranberrysaft sollte täglich verzehrt werden?

In gängigen Cranberrysaft-Tests im Internet wird empfohlen pro Tag zwischen 30 und 100 ml des gesunden Cranberrysaftes zu trinken. Dadurch wird Ihr Körper ausreichend mit den wertvollen Inhaltsstoffen versorgt.

Die Hersteller geben aber auch auf ihren Produkten eine genaue Empfehlung zur Dosierung des Cranberrysaftes an, die Sie beachten sollten.

3. Welche Wirkung hat Cranberrysaft?

Die Wirkung von Cranberrysaft wird besonders im Bereich der Behandlung und Vorbeugung von Harnwegsinfekten als sehr positiv eingestuft. Bakterien sollen sich nicht mehr so gut an den Schleimhäuten des Harntraktes anheften können und dadurch kann Cranberrysaft bei Blasenentzündungen die Behandlung positiv unterstützen.

Allerdings ist zu beachten, dass Cranberrysaft oder andere Produkte wie zum Beispiel Cranberry-Kapseln nicht als Arzneimittel anerkannt sind, sondern nur als Nahrungsergänzungsmittel.

Nebenwirkungen von Cranberrysaft sind nicht bekannt, denn der Saft ist in der Regel sehr gut verträglich. Lediglich wenn Sie eine sehr große Menge trinken, kann es zu Magenbeschwerden kommen.

Leiden Sie oder litten Sie an Nieren- oder Harnsteinen oder Ähnlichem, dann sollten Sie vor dem Verzehr von Cranberrysaft Rücksprache mit Ihrem Arzt halten, denn der Saft kann zur Neubildung solcher Steine beitragen.

Cranberrysaft-Test

Bildnachweise: Adobe Stock/Printemps (chronologisch bzw. nach der Reihenfolge der im Kaufratgeber verwendeten Bilder sortiert)