Das Wichtigste in Kürze
  • Zwilling-Besteck überzeugt mit seinem reduzierten, geradlinigen Design. Mit einer großen Auswahl an Servierhilfen und Extras sind die Bestecksets von Zwilling die ideale Anschaffung, wenn Sie bei Feiern stilvoll mehrere Gänge servieren wollen.

zwilling-besteck-test

1. Zwilling-Besteck im Vergleich – worauf sollten Sie beim Kauf achten?

Zwilling-Bestecksets überzeugen mit einer großen Auswahl an Einzelteilen und Servierhilfen. Zur Grundausstattung gehören Messer, Gabeln, Löffel, Kaffeelöffel und Kuchengabeln. Laut Tests im Internet zu Zwilling-Bestecken kann diese Ausstattung erweitert sein um Tortenheber, Zucker- und Sahnelöffel, Fleischgabeln, Saucen- und Sevierlöffel – für eine perfekte Kaffee- oder Dinnertafel mit vielen Gängen!

Wenn Sie ein Zwilling-Besteck kaufen, achten Sie also darauf, welche Einzelteile mitgeliefert werden. Ein 30- oder 60-teiliges Zwilling-Besteck umfasst die Grundausstattung für 6 oder 12 Personen. Ein 68-teiliges Zwilling-Besteck ist um die verschiedenen Servierhilfen erweitert, wie z. B. das Zwilling-Besteck Aberdeen oder das Zwilling-Besteck King in unserer Vergleichstabelle.

Für große Tafelrunden empfiehlt sich das 100-teilige Zwilling-Besteck King für 18 Personen. Für die kleinen Gäste gibt es das Zwilling-Kinderbesteck in 4-teiliger Ausstattung – blank poliert, mit oder ohne Motiv.

2. Mattiert oder poliert – welche Auswahl haben Sie bei der Oberflächenbehandlung bei Zwilling-Bestecken?

Laut Tests im Internet zu Zwilling-Besteck haben Sie bei den Besteckserien die Wahl zwischen polierten oder mattierten Oberflächen. Dies ist sowohl eine Frage des persönlichen Geschmacks als auch des schon vorhandenen Tafelgeschirrs.

Die Serien Newcastle oder Style sind z. B. aus glänzend poliertem Edelstahl gearbeitet. Ein Zwilling-Besteck in matt ist zum Beispiel das Besteckset Minimale. Das Zwilling-Besteck Senses gibt es in mattiert/poliert, d. h. hier sind im Gegensatz zum Rest die Griffe des Bestecks mattiert gearbeitet. Wer sich nicht entscheiden kann: Die Besteckserie Roseland ist in beiden Varianten erhältlich!

3. Was sagen Online-Tests zu Zwilling-Besteck zu Material und Pflege?

Die Zwilling-Bestecksets sind aus spülmaschinenfestem Chromnickelstahl 18/10 gearbeitet. Diese Edelstahllegierung hat einen Anteil von 18 % Chrom und 10 % Nickel. Chromnickelstahl gilt als besonders robust und langlebig. Der Chromanteil sorgt für die Rostfreiheit des Bestecks, der Nickelanteil macht das Material säureresistenter.

Auch die besten Zwilling-Bestecke brauchen Pflege! Hier ein paar Tipps: Besteck aus Edelstahl sollte gleich nach Gebrauch gereinigt werden, da z. B. säurehaltige Lebensmittelreste das Material angreifen können. Auch sollten Sie Ihr Besteck nicht über einen längeren Zeitraum in Wasser einweichen. Wenn Sie Ihr Besteck in der Spülmaschine reinigen, sollten Sie dieses gleich nach dem Spülgang aus Maschine nehmen und mit einem Geschirrtuch abtrocknen.

Sie haben bestimmt schon den Begriff „Flugrost“ gelesen. Dieser wird von nicht rostfreien Materialien auf die Oberfläche von eigentlich rostfreien Edelstahl-Bestecken übertragen – zum Beispiel in der Spülmaschine. Daher entweder das Besteck von Hand spülen oder nicht zusammen mit alten Dosenöffnern, Kuchenformen oder Messern in die Spülmaschine geben!

Galileo sagt zu unserem Vergleichssieger

Ergänzend zu unserem Vergleich empfehlen wir Ihnen folgende Zwilling-Besteck Tests: