Das Wichtigste in Kürze
  • Kinder-Tischtennisschläger sind genauso aufgebaut wie herkömmliche Tischtennisschläger, besitzen aber einen kleineren Griff und ein etwas kleineres Schlägerblatt.

1. Worin unterscheidet sich ein Tischtennisschläger für Kinder von einem Modell für Erwachsene?

Da Kinder noch weniger Kraft besitzen als Erwachsene, benötigen sie zum Erlernen und Ausüben des Tischtennis-Sports einen speziellen Kinder-Tischtennisschläger für Kinder und Jugendliche bis ca. 12 Jahre. Diese sind genauso aufgebaut wie Erwachsenen-Hölzer, allerdings mit einem kleineren Griff und einem minimal kleineren Schlägerblatt ausgestattet. Dadurch fällt automatisch auch die Belag-Fläche kleiner aus, was wiederum Auswirkungen auf das Gewicht hat. Wie gängige Kinder-Tischtennisschläger-Tests im Internet zeigen, hat das Holz eines Kinder-Tischtennisschlägers in der Regel ein Gewicht um die 75 g und liegt damit im Bereich eines sehr leichten Erwachsenen-Schlägers.

2. Kinder-Tischtennisschläger im Vergleich: Worauf sollte man beim Kauf achten?

Bevor Sie einen Kinder-Tischtennisschläger kaufen, sollten Sie unbedingt auf den Spielstil Ihres Nachwuchses achten. Denn genau wie bei den Erwachsenen- und Profi-Tischtennisschlägern richtet sich auch bei den Tischtennisschlägern für Kinder die Art der Beläge nach dem individuellen Spielverhalten. Bei den besten Tischtennisschlägern für Kinder (z. B. den Kinder-Tischtennisschlägern von Tibhar oder Joola) können diese bei Bedarf auch individuell gewechselt werden. Grundsätzlich gilt:

  • Dünnere Beläge sind zwar langsamer, bieten aber deutlich mehr Kontrolle.
  • Dickere Beläge sind schneller, bieten dafür aber weniger Kontrolle.

Gut zu wissen: Der Schwamm unter dem Belag arbeitet wie ein Katapult. Das bedeutet: Je härter der Ball geschlagen wird, desto tiefer drückt er sich hinein. Offensive Spieler wählen daher meist einen Belag mit einem dickeren Schwamm (von 2 bis 2,5 mm), defensive Spieler einen mit einem dünneren Schwamm (von 1 bis 1,5 mm).

Da Kinder viel kleinere Händen haben als Erwachsene, benötigen sie zudem einen Kinder-Tischtennisschläger mit kleinem Griff. Dieser darf außerdem nicht zu dick sein, um eine verkrampfte Haltung zu vermeiden. Laut verschiedener Kinder-Tischtennisschläger-Tests im Internet eignen sich für Kinder am besten gerade, konische und konkave Griffe. Achten Sie überdies darauf, dass der Griff nicht zu lang ist. Ragt das Ende zu weit aus der Hand heraus, stößt es beim Spielen der Rückhand gegen den Unterarm und behindert so das Erlernen der korrekten Schlagtechnik.

3. Was sagen gängige Kinder-Tischtennisschläger-Tests in Hinblick auf die richtige Pflege aus?

Ein Tischtennisschläger für das Vereins- und Wettkampfgeschehen ist kein Spielzeug und muss entsprechend gepflegt werden, damit er seine Griffigkeit behält und Sie möglichst lange Freude daran haben. Grundsätzlich ist es ratsam, den Tischtennisschläger nach jeder Benutzung mit klarem Wasser und einem fusselfreien Tuch abzuwischen. Bei hartnäckigen Verschmutzungen können Sie außerdem einen milden Allzweckreiniger oder ein spezielles Reinigungsmittel für Tischtennisschläger und ein Ledertuch oder einen Lederschwamm verwenden. Vermeiden Sie dabei aber unbedingt, dass Wasser bzw. Flüssigkeit auf den Holzgriff gelangt, da dieser sonst auf Dauer morsch werden kann.

Um den Belag der Kinder-Tischtenniskelle vor Verunreinigungen zu schützen, können Sie im Handel spezielle Schutzfolien erwerben. Damit der Schläger bei Nichtbenutzung generell vor Hitze, Beschädigungen, Feuchtigkeit und Staub geschützt ist, sollten Sie ihn zudem immer in einer passenden Hülle oder einem Schlägerkoffer verstauen.

Ergänzend zu unserem Vergleich empfehlen wir Ihnen folgende Tischtennisschläger Kinder Tests: