Das Wichtigste in Kürze
  • Teichfolienkleber ist zum Kleben von verschiedenen PVC-Gegenständen wie beispielsweise Teichfolien geeignet. Meist handelt es sich um dauerelastischen Teichfolienkleber. Der beste Teichfolienkleber hat auch nach Aushärtung eine gewisse Flexibilität, sodass die Klebenaht bei Bewegung nicht beschädigt wird.

1. Wie wird Teichfolienkleber angewendet?

Ob MEM-, Heissner- oder OASE-Teichfolienkleber: Wenn Sie einen Teichfolienkleber kaufen, benötigen Sie am besten einen Pinsel zum Auftragen des Klebers. Säubern Sie die zu verklebenden Planen gründlich. Tragen Sie den Kleber anschließend mit dem Pinsel oder der Tube beidseitig auf, warten 1 bis 2 Minuten und drücken die beiden Teile dann kräftig zusammen. Bestenfalls fixieren Sie die geklebte Stelle anschließend.

2. Worauf müssen Sie bei der Anwendung von Teichkleber noch achten?

Einige Produkte wie z. B. Stabilo- oder REP-Teichfolienkleber sollten nur im Freien aufgetragen werden. Achten Sie hier beim Teichfolienkleber-Vergleich immer auf die jeweiligen Herstellerangaben. Die meisten Kleber haben eine Aushärtungszeit von 24 Stunden, solange darf das verklebte Objekt nicht genutzt oder mit Wasser in Berührung gebracht werden.

3. Welche Allergien kann Teichfolienkleber auslösen?

Verschiedene Teichfolienkleber-Tests im Internet haben gezeigt, dass einige Produkte Hautreizungen verursachen können. Achten Sie deshalb auf die ordnungsgemäße Anwendung und tragen ggf. Schutzhandschuhe bei der Anwendung.

Teichfolienkleber Test