Das Wichtigste in Kürze
  • Mauspads mit Gelkissen erfreuen sich einer wachsenden Beliebtheit. Egal, ob man sich bei eSport-Messen oder im Büro die Hände wund schiebt, es dauert meistens nicht länger als ein paar Stunden, bis sich eine deutlich sichtbare Rötung am Handgelenk zeigt. Die Gelkissen sorgen hier für eine doppelte Entlastung, denn sie betten das Handgelenk in kühlendes Silikon und stützen und entlasten den Arm. Wenn Sie also viele Stunden täglich vor dem PC sitzen, dann ist ein Gelkissen mit mindestens 2 cm Höhe für Sie ideal.

mauspad-mit-gelkissen-test

1. Mauspads mit Gelkissen im Vergleich: Welche Eigenschaften hat das perfekte Gelkissen?

Zuallererst haben Gelkissen sehr viel gemeinsam: Mauspads mit Gelkissen bestehen aus Silikon. Silikon kühlt und hat damit eine angenehme Wirkung auf Ihre Handgelenke. Durch die halbflüssige Konsistenz sind Gelkissen auch maximal flexibel, was eine perfekte Anpassung an Ihre Handgelenke ergibt. Das ist bei langen Sitzungen sehr angenehm, denn die Passung und die Kühlung erhalten durch die eingesparte Kraft Ihre Konzentration für das Wesentliche.

Die Unterschiede liegen in der Fülle des Gelkissens und in der Form des Mauspads. Wenn Sie mit Ihrer Maus häufig hin- und herfahren, dann ist das beste Mousepad mit Gelkissen für Sie eines mit einem etwas flacheren Kissen.

2. Mauspad mit Gelkissen kaufen: Woran erkennen Sie das beste Mauspad mit Gelkissen?

Das beste Mauspad mit Gelkissen bietet ein gutes Zusammenspiel aus Gleiteigenschaften und dem Schutz des Handgelenks. Daher fällt die erste Entscheidung auf die Wahl zwischen einem Softpad oder einen Hardpad. Softpads sind für präzises Navigieren mit der Maus am besten geeignet, da die Mausgeschwindigkeit hier etwas geringer ist. Der Grund ist das nachgiebige Material – meistens Lycra -, das durch seine Elastizität einen höheren Widerstand beim Gleiten hat.

Hardpads dagegen bieten gerade bei schnellen Mausbewegungen und flächigem Wischen die bessere Gleitfunktion, denn sie unterstützen – meistens durch Kunstfaser – große, flächige Bewegungen. Kunstfaser ist etwas dicker und härter als Lycra und dadurch sind die Kühleigenschaften dieser Pads deutlich geringer. Manche Hersteller kompensieren das mit einem geteilten Gelkissen, das einen „Luftkanal“ zwischen den Hälfen ausspart. Ob das den Nachteil des Stoffes ausgleichen kann, hat bisher aber kein Test von Mauspads mit Gelkissen befriedigend beantwortet.

Verschiedene Farben bei Mauspads mit Gelkissen gibt es ebenfalls und wenn Sie Ihr Mauspad mit Gelkissen bedrucken lassen wollen, z. B. mit dem Firmenlogo, dann finden Sie bei den Herstellern meistens Angebote dafür.

3. Was sagen Tests zu Mauspads mit Gelkissen im Internet?

Internet-Tests zu Mauspads mit Gelkissen unterscheiden zwischen Mauspads für den Officebereich und Gaming-Mauspads. Die meisten Office-Mauspads mit Gelkissen sind rund oder nierenförmig. Damit geben sie bereits eine gute Fläche vor, Ihre Maus zu bewegen, da Mausbewegungen im Office nicht so weitläufig sind. Vor allem für Tabellenkalkulation oder Textverarbeitung ist ein Mauspad ideal, das sich mehr an einem horizontalen Bewegungsraum orientiert.

Gaming-Mauspads mit Gelkissen sind überwiegend rechteckig und um einiges größer. Daher sind auch die Gelkissen hier etwas dicker und flächiger. Während bei Office-Mauspads die Fläche so zwischen einem Fünften und einem Viertel rangiert, sind die Gelkissen bei Gamingpads gerne auch mal größer. Die Mausbewegungen sind hier meistens sehr flächig und sehr schnell. Für Gaming empfehlen wir außerdem noch, auf die Gleiteigenschaft der Mausfläche zu achten.

Gaming oder nicht: Ein Mauspad mit Gelkissen und Tastatur-Handballenauflage unterstützt sie bei beidem. Tastaturhandballenauflagen sind häufig aus Memory-Schaum, da dieser Stoff besser für ruhende Hände ist, die vor allem eine Stütze benötigen. Wenn Sie sich auch für Mauspads mit Handballenauflage aus Memory-Schaum interessieren, schauen sie doch mal vorbei.

Ergänzend zu unserem Vergleich empfehlen wir Ihnen folgende Mauspad mit Gelkissen Tests: