Das Wichtigste in Kürze
  • In den meisten LKW-Kaffeemaschinen-Tests im Internet werden verschiedene Fassungsvermögen verglichen. Sind Sie alleine unterwegs, wäre eine energiesparende 24 Volt-Kaffeemaschine für Singles eine gute Wahl, die nur eine heiße Tasse in kürzester Zeit brüht. Wollen Sie Freunde oder die ganze Trucker-Familie mit Kaffee versorgen gibt es auch Kaffeemaschinen für LKWs für bis zu 12 Tassen in einem Durchlauf.

LKW-Kaffeemaschine Test

1. Wie viel Strom benötigt eine LKW-Kaffeemaschine?

Achten Sie auf die Wattzahl des Gerätes, denn je leistungsstärker die Maschine ist, desto schneller können Sie bei einer kurzen Pause Koffein tanken. Die meisten Maschinen benötigen etwa 300 Watt, bei besonders leistungsstarken Geräten können es auch um die 500 Watt sein.

Zu beachten ist außerdem die Spannung von 24 V-Kaffeemaschinen im Unterschied zu den üblichen 12 V-Stromanschlüssen in PKWs. So funktionieren die Stecker der LKW-Kaffeemaschinen nur mit Zigarettenanzündern der richtigen Spannung. Die meisten Kabel haben eine großzügige Länge, um die LKW-Kaffeemaschine mit 24 Volt sicher auf einer Abstellfläche oder Wand zu montieren.

2. Über welche Ausstattung verfügt eine Kaffeemaschine für den LKW?

Um Unfälle zu vermeiden, ist immer zu beachten, dass eine passende Befestigung mitgeliefert wird. Auch ein Rutschschutz für die Kanne kann Unglücke bei scharfen Kurven vermeiden.

Eine sichtbare Betriebsanzeige sowie Überhitzungs-, Tropf- und Trockenkochschutz tragen ebenfalls zur Sicherheit bei.

Wenn Sie sich eine LKW-Kaffeemaschine mit Thermoskanne zulegen, ist auch für langsame Trinker kalter Kaffee kein Thema mehr. Sichtbare Wasseranzeigen und Dosierhilfen verhelfen zu besseren Ergebnissen im Geschmack.

3. Welchen Filter hat die 24V-Kaffeemaschine?

Fast alle Geräte aus unserem LKW-Kaffeemaschinen-Vergleich brühen Filterkaffee. Eine umweltfreundliche wie auch praktische Lösung ist dabei der Einsatz eines waschbaren Dauerfilters. Dieser muss zwar regelmäßig unter fließendem Wasser gereinigt werden, vermeidet aber das Suchen und Nachkaufen passender Papierfilter oder Pads. So müssen Sie letztlich nur die LKW-Kaffeemaschine kaufen und verzichten gänzlich auf Kaffee von der Autobahnraststätte, dessen kleinste Ausführung bekanntermaßen schon über 3 Euro kosten kann.