Das Wichtigste in Kürze
  • Eine Lightbox, Lichtbox oder auch Leuchtkasten ist ein Dekorationselement für Ihre vier Wände. Vom Design her erinnert die Lichtbox an die Kinoprogrammtafeln längst vergangener Tage. Buchstaben- oder Symbolkärtchen werden auf einer halbtransparenten Anzeigefläche zu einer Botschaft zusammengeschoben. Dabei wird die Anzeigefläche der Lightbox per LED von innen heraus beleuchtet. Besonders beliebt ist die Lightbox, um einen Spruch oder eine Botschaft anzuzeigen. Nicht geeignet ist eine Lightbox für Fotos oder zum Durchleuchten von Foto-Negativen. Der Lightbox-Vergleich zeigt, dass die Lichtboxen hauptsächlich für Deko-Ideen mit Buchstaben und Symbolen konzipiert sind. Auch zum Anzeigen von Preisen in einem Laden ist eine Lichtbox gut geeignet. Wählen Sie eine Lightbox mit bunten Buchstaben- und Symbolkärtchen aus der Vergleichstabelle, wenn Sie Ihre Botschaft besonders kreativ verpacken möchten.

1. Wie viele Zeichen und Buchstaben braucht man für eine Lichtbox?

Zunächst ist festzuhalten, dass der Anzeigeplatz einer Lichtbox nur begrenzt ist. Wie Lightbox-Tests im Internet zeigen, sind drei Anzeigereihen üblich, auf welchen jeweils meist acht oder neun Buchstaben- oder Symbolkärtchen platziert werden können. Die besten Lightboxen können bis zu zehn Kärtchen tragen.

Daraus ergibt sich rechnerisch, dass Botschaften möglich sind, die aus mindestens 24 bis zu 30 Kärtchen bestehen. Insbesondere wer Buchstaben oder Zeichen mehrfach verwenden will, sollte darauf achten, dass das Paket eine möglichst große Anzahl von Buchstaben beinhaltet. Wählen Sie in diesem Fall eine Lightbox mit einem Buchstaben- und Zeichen-Set mit mehr als 200 Kärtchen.

Zudem haben zahlreiche Leuchtkästen Sonderzeichen im Repertoire. Dazu zählen Zahlen, Satzzeichen, aber auch Sonderzeichen und Emojis. Gerade für junge Menschen mit Social-Media-Bezug sind die Emoji-Kärtchen ein tolles Feature. Wählen Sie ein Set mit mindestens 50 Sonderzeichen-Kärtchen aus der Vergleichstabelle, wenn Sie die Botschaft mit einer Vielzahl unterschiedlicher Bilder aufpeppen wollen.

2. Bietet eine Lichtbox einstellbare Effekte?

Lichtboxen werden aus dem Inneren von LEDs beleuchtet. Da die Anzeigefläche meist aus milchigem Kunstglas besteht, ist die verbreitetste Leuchtfarbe Weiß. Diese einfache Form einer Lightbox könnte man selber bauen, doch sind Lichtboxen im Handel bereits unter 20 Euro erhältlich. Allein die Materialkosten würden einen Eigenbau daher nicht rechtfertigen.

Wer eine Lightbox kaufen will, die noch mehr Aufmerksamkeit generiert, sollte sich ein Modell zulegen, dessen Farben sich umstellen lassen. Wer zusätzliche Effekte wünscht, hat die Möglichkeit, eine Lichtbox mit verschiedenen Beleuchtungsmodi auszuwählen. Mit diesen sind beispielsweise auch blinkende Lichteffekte möglich.

lichtbox-test