La Sportiva Futura La Sportiva Futura
Scarpa Vapor V Scarpa Vapor V
La Sportiva Tarantula La Sportiva Tarantula
La Sportiva Miura VS La Sportiva Miura VS
Alpidex Hot Chocolate Alpidex Hot Chocolate
Red Chili Durango VCR Red Chili Durango VCR
Five Ten Rogue VCS Five Ten Rogue VCS
Abbildung Vergleichssieger Preis-Leistungs-Sieger
Modell La Sportiva Futura Scarpa Vapor V La Sportiva Tarantula La Sportiva Miura VS Alpidex Hot Chocolate Red Chili Durango VCR Five Ten Rogue VCS
VergleichsergebnisTÜV Siegel TÜV-geprüftes Test- & Vergleichsverfahren
Vergleich.org
Bewertung 1,4 sehr gut
09/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,5 gut
09/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,6 gut
08/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,7 gut
09/2017
Vergleich.org
Bewertung 2,0 gut
09/2017
Vergleich.org
Bewertung 2,4 gut
09/2017
Vergleich.org
Bewertung 2,5 gut
09/2017
Kundenwertung
bei Amazon
7 Bewertungen
5 Bewertungen
28 Bewertungen
6 Bewertungen
14 Bewertungen
14 Bewertungen
1 Bewertungen
empfohlenes Niveau Profis Fort­ge­schrit­tene Anfänger Profis Anfänger Anfänger Fort­ge­schrit­tene
geeignet für
Größen 33 - 46 40 - 46 34 - 48 36,5 - 43 36 - 47 37 - 46 33 - 48
zum Felsklettern Ja Ja Nein Ja Nein Ja Ja
zum Hallenklettern Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
zum Bouldern Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
atmungsaktiv
Vorspannung Die Vorspannung gibt an, wie stark der Fuß von der Fersenplatte nach vorne in den Schuh gedrückt wird. Anfänger sollten auf eine Vorspannung wenn möglich verzichten.
Verschluss Sch­nell­schnür­system
sch­nelles Binden, fester Sitz
2-Klett­ver­schlüsse
sch­nelles An- und Aus­ziehen
2-Klett­ver­schlüsse
sch­nelles An- und Aus­ziehen
3-Klett­ver­schlüsse
sch­nelles An- und Aus­ziehen
Schnürung
ein­fa­ches Anpassen
2-Klett­ver­schlüsse
sch­nelles An- und Aus­ziehen
2-Klett­ver­schlüsse
sch­nelles An- und Aus­ziehen
Leisten Als Leiste bezeichnet man die Außenkante des Kletterschuhs. Diese können symmetrisch zueinander sein, dann eignen sie sich für Anfänger oder asymmetrisch, dann richtet sich das Modell eher an Fortgeschrittene. starke Asym­me­trie leichte Asym­me­trie mit­tel­starke Asym­me­trie starke Asym­me­trie leichte Asym­me­trie mit­tel­starke Asym­me­trie leichte Asym­me­trie
Obermaterial | Innenfutter Wildleder lässt sich leicht reinigen, Polyester im Inneren des Schuhs trocknet sehr schnell. Wild­leder, Mikro­faser|Leder Wild­leder | Poly­ester Wild­leder|Leder Wild­leder|Leder Textil | Textil Poly­ester|Poly­ester Polyu­rethan, Polyamid|Poly­ester
Vorteile
  • hoher Tra­ge­kom­fort
  • stra­pa­zier­fähig
  • bietet guten Halt
  • stra­pa­zier­fähig
  • große Tritt­si­cher­heit
  • gut zum Klet­tern an Über­hängen
  • gut bei breiten Füßen
  • bequeme Pass­form
  • bietet guten Halt
  • stra­pa­zier­fähig
  • gut zum Lernen von Klet­ter­tech­niken
  • hoch­wer­tige Ver­ar­bei­tung
  • große Tritt­si­cher­heit
  • gut bei sch­malen Füßen
  • sehr bequem
  • guter Halt
  • stra­pa­zier­fähig
  • stra­pa­zier­fähig
  • hoher Tra­ge­kom­fort
  • für län­gere Klet­ter­touren
Zum Angebot
Zum Angebot »
182 Personen haben sich für dieses Produkt entschieden.
Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot »
Erhältlich bei*
Sie wünschen sich noch mehr Auswahl?
Jetzt Kletterschuhe bei eBay entdecken!
Weiter »

Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?

4,5 /5 aus 78 Bewertungen

Kletterschuhe-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Kletterschuhe sitzen anders als andere Sportschuhe eng am Fuß. Zwischen Schuhspitze und Zehen sollte so wenig wie möglich Platz vorhanden sein. Die Schuhe weiten sich mit der Zeit aus. Deshalb kauft man sie immer 1 bis 2 Nummern kleiner als gewöhnliche Sportschuhe.
  • Wichtig ist die Vorspannung des Schuhs. Diese gibt an, wie stark die Fersenplatte den Fuß nach vorne in den Schuh drückt. Einsteiger wählen ein Modell mit einer niedrigen oder keiner Vorspannung. Profis kaufen einen Schuh mit Vorspannung und vorhandener Asymmetrie.
  • Wichtige Marken für Herren, Damen und Kinder sind: Red Chili, Boreal und Edelrid.

kletterschuhe test wand

Übt man es nicht gerade in einer Halle aus, dann gehört Klettern mit einem Klettergurt zu den schönsten Outdoor Erlebnissen, die es in der Natur zu erleben gibt. Das Finden einer Route am Fels, der Kontakt mit der Natur und auch mit sich selbst, lässt den Alltagsstress einfach so abfallen. Man fokussiert sich auf das Wesentliche, jeden einzelnen Moment. Neben Konzentration benötigt man außerdem Entschlossenheit und natürlich auch ein gewisses Maß an Fitness. Sonst benötigt man eigentlich fast nichts. Fast nichts. Denn das richtige Schuhwerk ist beim Klettern unabdingbar, benötigt man doch genügend Halt, um nicht urplötzlich in den Seilen zu hängen.

Doch die Wahl eines passenden Schuhs ist alles andere als einfach, ist die Produktauswahl doch relativ groß und breit gefächert. Soll es lieber ein Five Ten oder Boreal Modell sein oder doch ein Scarpa Vapor V? In unserem Kletterschuhe-Vergleich 2017 haben wir uns deshalb unter den in einem gängigen Klettershop erhältlichen Modellen mal etwas näher umgeschaut, um die besten Kletterschuhe für Sie zu finden. Im Ratgeber zum Kletterschuhe-Vergleich erklären wir Ihnen außerdem, was Sie noch alles zu diesem speziellen Teil der Kletterausrüstung, die es auch für Kinder gibt, wissen müssen.

1. Was ist das Besondere an einem Kletterschuh?

Kletterschuhe im Test bei der Stiftung Warentest

Zwar hat die Stiftung Warentest noch keinen Kletterschuhe in einem Test bewertet, aber dafür hat die Stiftung Warentest einige Kletterhallen auf Herz und Nieren geprüft. Den zugehörigen Test finden Sie hier.

Kletterschuhe oder Boulderschuhe, wie die Modelle aus unserem Kletterschuhe-Vergleich 2017, gibt es für verschiedene Arten des Kletterns, verschiedene Felsarten und auch Wandneigungen. Die einzelnen Modelle unterscheiden sich deshalb sehr stark in der Form ihrer Leiste und der jeweiligen Konstruktion. Auch der Verschluss und besonders die Gummisohle können stark voneinander abweichen. Ihr bevorzugtes Einsatzgebiet ist das Bouldern, also das Klettern ohne Kletterseil an Felsen in Absprunghöhe oder das Mehrseilklettern auf Strecken mit unterschiedlichen Schweregraden. Aber auch beim Sportklettern, z. B. in Kletterhallen, werden sie getragen. Deshalb gibt es diese Schuhe für den Kletter- und Bergsport sowohl in der Indoor als auch in der Outdoor Variante.

KatterschuheHier haben wir Ihnen einmal die Vor- und Nachteile des Klettersports zusammengefasst:

  • Förderung der Konzentration
  • Verbesserung der Wahrnehmung
  • Kräftigung der Muskulatur
  • Teamsport
  • Verletzungsgefahr bei mangelnder Konzentration
  • Geduld erforderlich

2. Welche Kletterschuh-Typen gibt es?

Die Schuhe richten sich je nach zugehöriger Kategorie nicht nur nach dem Einsatzgebiet, sondern auch nach dem Trainingslevel der Kletterer. Wir erklären Ihnen deshalb in unserem Kletterschuhe-Vergleich wie der beste Kletterschuh in Abhängigkeit zum Trainingslevel aussehen sollte.

Trainingslevel Schuh-Eigenschaften
Einsteiger Bei der Ausrüstung für Anfänger sollte der Komfort an erster Stelle stehen. Das Klettern ist noch ungewohnt und man möchte nicht zu Anfang schon die Lust verlieren. Hier ist ein Kletterschuh mit einer geraden Leiste die beste Wahl, der über keinerlei oder nur geringe Vorspannung verfügt. Ein Schuh mit einer Schnürung sorgt für den nötigen Halt und ein sicheres Gefühl bei den ersten Versuchen.
Fortgeschrittene/Profis Bei der Bekleidung ihres Fußes sollten auch erfahrene Kletterer auf den bestmöglichen Komfort setzen. Will man anspruchsvolle Routen klettern, müssen aber beim Platz der Zehen Abstriche gemacht werden. Hier empfiehlt sich ein Schuh mit einer großen Vorspannung und einer Asymmetrie. So lassen sich auch kleine Tritte, die man bei dieser Art von Bergsport immer wieder bezwingen muss, sicher klettern.

3. Kaufkriterien für Kletterschuhe: Darauf müssen Sie achten

Das Wichtigste bei einem Kletterschuh ist, egal ob Sie Kletterschuhe günstig oder teuer erwerben, immer die passende Kletterschuhe-Größe, eine exakte Passform und die Eignung der Sohle. Wir erklären Ihnen im Kletterschuhe-Vergleich, auf was Sie sonst noch bei der Kletterausrüstung für Ihre Füße achten sollten.

3.1. Die Vorspannung

Der Five Ten Stoneland VCS für Herren und Damen.

Der Five Ten Stoneland VCS für Herren und Damen.

Wir haben sie schon öfter im Text erwähnt: die sogenannte Vorspannung des Schuhs. Sie gibt an, wie stark die Fersenplatte den Fuß im Schuh nach vorne drückt. Je kleiner die Tritte bei Ihrer Klettertour ausfallen oder je mehr überhängende Wände Sie bezwingen möchten, desto größer sollte die Vorspannung des Schuhs sein. Sollen die Kletterschuhe Anfänger bedienen, kann auf die Vorspannung beim ersten gekauften Exemplar aber gerne verzichtet werden. Zu Anfang werden eher weniger anspruchsvolle Wege an der Wand gesucht, so dass eine große Vorspannung nicht zwingend nötig ist.

3.2. Die Zwischensohle

Ein Schuh mit einer steifen Zwischensohle sorgt für einen Zugewinn an Trittsicherheit. Die Trittsicherheit benötigt man immer dann, wenn man mit der passenden Ausrüstung kleine Vorsprünge, z.B. in einer Kletterhalle, erklettern möchte. In der Natur findet man eher Reibungstritte, die eine weiche, sensible Zwischensohle erfordern. Wichtig ist aber zu wissen: Besitzt der Kletterschuh eine weiche Zwischensohle, dann benötigt der Träger auch generell mehr Fußkraft.

3.3. Der Verschluss

Im Outdoor Shop findet man sowohl Schnürschuhe als auch Boulderschuhe mit Klettverschluss, sogenannte Velcroschuhe und auch Slipper. Eine Schnürung gibt einen größeren Halt und bietet zudem ein großes Maß an Einstellmöglichkeiten. Legen Sie viel Wert auf ein schnelles An- und Ausziehen der Schuhe, dann sollte die Wahl bei Ihrem persönlichen Kletterschuhe-Vergleichssieger auf ein Modell mit Klettverschluss fallen. Hier kann man aber auch auf einen Slipper zurückgreifen.

3.4. Die Sohle

Alle Boulderschuhe, egal ob von Scarpa, Mammut, Evolv oder Millet, besitzen eine profillose Gummisohle und das auch, wenn die Kletterschuhe günstig gekauft wurden. Weiche Sohlen beim Kletterschuh sorgen für einen guten Halt am Fels oder in der Halle. Sie nutzen sich aber auch schneller ab. Nutzt man den Schuh vorwiegend zum Bouldern, dann sollte man ganz besonders Kletterschuhe kaufen, die ein hohes Maß an Sensibilität besitzen und bei denen man sogar mit den Zehen den Fels greifen kann. Eine eher harte Sohle bei den Kletterschuhen eignet sich hingegen gut für kleine Tritte oder Spalten. Mit ihnen benötigt man auch eine geringere Kraftanstrengung, was besonders Damen und Herren entgegenkommt, die sich noch als Einsteiger bezeichnen würden. Auch wichtig ist die Außenkante der Sohle, die sogenannte Leiste. Sie kann symmetrisch ausfallen (für Anfänger) oder asymmetrisch (für Fortgeschrittene und Profis).

Tipps: Die Kletterschuhe Größe ändert sich bei der Nutzung. Die Boulderschuhe weiten sich mit der Zeit aus. Deshalb kauft man Sie am besten schon zu Anfang ein bis zwei Nummern kleiner als normale Sportschuhe.

kletterschuhe mann

4. Hersteller und Marken

  • Andrea Boldrini
  • Evolv
  • LACD
  • Millet
  • Rock Pillars
  • Wild Climb
  • Boreal
  • Five Ten
  • Lowa
  • Ocun
  • Salewa
  • Edelrid
  • Mad Rock
  • Tenaya
  • Elliot St.
  • La Sportiva
  • Mammut
  • Red Chilli
  • Scarpa
  • Triop

5. Infos zum Klettern lernen

Haben Sie endlich die besten Kletterschuhe in einem Boulderschuhe- oder Kletterschuhe-Test gefunden, dann möchten Sie diese natürlich auch zum Einsatz bringen. Zu Anfang geht es sicherlich aber nicht direkt an den Fels, sondern erst einmal zum Bouldern in die Kletterhalle. Dann sind die Infos aus dem folgenden Video sicher hilfreich für die ersten zaghaften Versuche:

6. Fragen und Antworten rund um das Thema Kletterschuhe

6.1. Wie müssen Kletterschuhe sitzen?

Viele Einsteiger haben das Gefühl, dass die Kletterschuhe zu eng sind. Aber meist ist das nur ein subjektives Empfinden. Die Kletterschuhe sollen nämlich, anders als Wanderschuhe beim Bergsteigen, so eng wie möglich am Fuß sitzen. Auch der Spielraum zwischen den Zehen und der Schuhspitze sollte bei Ihrem persönlichen Kletterschuhe-Vergleichssieger möglichst gering sein.

6.2. Kletterschuhe Waschmaschine - geht das?

Der Simond Rock für Damen und Herren.

Der Simond Rock für Damen und Herren.

Zum Kletterschuhe reinigen sollte man niemals die Waschmaschine bemühen, geschweige denn Seife oder Waschmittel. Da die Sohle beim Klettern immer trocken und sauber sein muss, entfernt man Verschmutzungen draußen entweder durch Reiben am Fels oder mit Hilfe eines Schwamms oder Tuchs aus dem Rucksack. Feinstaub kann ganz einfach mit den Fingern entfernt werden. Zum Transport wandern die Schuhe dann in einen Stoffbeutel. Daheim reinigt man sie dann mit lauwarmem Wasser und die Sohlen bevorzugt mit Alkohol für eine bessere Haftung. Vor der Lagerung werden die BoulderSchuhe, ausgestopft mit Zeitungspapier, gründlich getrocknet.

6.3. Was mache ich, wenn die Kletterschuhe stinken?

Wenn die Kletterschuhe stinken, sollten sie ausgelüftet werden. Hilft dies nichts, können Sie zur Bekämpfung der Bakterien auch einmal eine Nacht in den Gefrierschrank wandern. Desinfektionsmittel ist hingegen keine so gute Idee. Besonders Leder kann durch das Mittel schnell brüchig werden.

6.4. Wie lange halten Kletterschuhe?

Bei Profis halten die Schuhe meist nur eine Woche. Freizeitnutzer haben da deutlich länger an ihren Schuhen - zwischen einem halben und einem Jahr. Gehen Sie mit ihren Schuhen häufig in die Kletterhalle oder klettern Sie häufig auf Sandstein oder Kalk, kann die Lebensdauer aber auch geringer ausfallen.

6.5. Wann muss ich meine Kletterschuhe besohlen?

Wenn die Schuhsohle schon fast durchsichtig wird, ist es Zeit die Kletterschuhe neu besohlen zu lassen. Um die Kletterschuhe reparieren zu lassen, gehen Sie am besten zu einem Profi. Der hat dann auch schon direkt die passenden Sohlen parat.

Vergleichssieger
La Sportiva Futura
sehr gut (1,4) La Sportiva Futura
7 Bewertungen
129,90 € Zum Angebot »
Preis-Leistungs-Sieger
La Sportiva Tarantula
gut (1,6) La Sportiva Tarantula
28 Bewertungen
66,93 € Zum Angebot »
Kommentare (1)
  1. Michael :

    Hallo,

    schöner Bericht, aber wo ist Red Chili gelandet? Die sind doch auch top. Vor allem der Octan spielt doch sicher in diesem Preissegment mit, oder?

    Antworten
    1. Vergleich.org :

      Lieber Leser,

      vielen dank für Ihren Kommentar zu unserem Kletterschuhe Vergleich.

      Zu Ihrer Frage: Natürlich war auch ein Modell von Red Chili in unserem Vergleich mit dabei. Leider hat es jedoch nicht den Sprung in die Top 5 geschafft. Das bedeutet jedoch noch lange nicht, dass die Schuhe nicht gut gewesen wären. Wie Sie an unseren Bewertungen sehen können, wurden die Produkte durchweg eher positiv bewertet. Das Testfeld war also sehr stark. Und Sie haben natürlich recht, dass die Red Chili Modelle trotz allem empfehlenswerte Schuhe sind. Oft ist es ja auch so, dass man als Kletterer, wie auch bei Sportlern in anderen Sportarten, bestimmte Hersteller oder Marken favorisiert. Wenn Sie mit Red Chili Schuhen gut zurechtkommen, freut uns das sehr.

      Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Freude beim Klettern,
      Ihr Vergleich.org Team

      Antworten
Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Tests und Vergleiche - Sportschuhe

Jetzt vergleichen
Klettergurt Test

Klettern Klettergurt

Wer Indoor oder Outdoor hohe Wände erklettert, sollte immer einen Klettergurt tragen. An ihm werden der Karabiner und das Kletterseil befestigt, um …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Kletterseil Test

Klettern Kletterseil

Bei Kletterseilen unterscheidet man zwischen Einfachseilen, Halbseilen und Zwillingsseilen. Einfachseile sind die bekanntesten Seile. Sie sind …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Klettersteigset Test

Klettern Klettersteigset

Ein wichtiger Bestandteil des Klettersteig Kit ist der Bandfalldämpfer. Er ist nach den Klettersteigset Rückruf Aktionen der letzten Jahre ein …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Steigeisen Test

Klettern Steigeisen

Steigeisen Ausrüstung gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen: Grödel eignen sich für Querungen unerwartet auftauchender Schneefelder, …

zum Vergleich
vg