Das Wichtigste in Kürze
  • Huawei ist ein chinesischer Konzern, der 1987 gegründet und 2001 nach Deutschland ausgeweitet wurde. Erst seit 2011 verkauft Huawei hier auch mobile Endgeräte wie Smartphones und Tablets. Bereits 2015 ist er zum drittgrößten Vertreiber von Smartphones der Bundesrepublik geworden und hat in China mit Platz zwei selbst Apple verdrängt.
  • Die Huawei-Tablet-Reihe wird als Huawei MediaPad bezeichnet. Dieses wird in die Serien T, M und X aufgespaltet. Während das MediaPad T die günstige Anfängerklasse darstellt, ordnet sich das MediaPad M in die hohe Mittelklasse und das MediaPad X in die Highend-Klasse ein. Das Huawei MateBook zählt als das Flaggschiff und Convertible (inkl. Tastatur) dazu.
  • Die wichtigsten Kaufkriterien für ein Huawei-Tablet und Tablet im Allgemeinen sind das Display (Auflösung, Bildschirmdiagonale usw.) sowie die Hardware (Prozessor, Akku usw.) und Software (Betriebssystem). Besonders wichtig ist ein aktuelles Betriebssystem, eine lange Akkulaufzeit und die harmonischen Bauteile. Mehr dazu erfahren Sie in unserer Kaufberatung (Kapitel 3).

huawei-tablet test
Mit den immer größer werdenden Displays der Smartphones und den immer schlanker werdenden Notebooks wird das Tablet langsam zum Nischenprodukt. Doch Statistiken zeigen, dass besonders Jugendliche und Erwachsene das Tablet nach wie vor gern nutzen (heise).

Denn die Vorteile des Tablet-PCs kommen überwiegend auf Reisen zum Vorschein. Das Tablet ist schmaler und leichter als ein Notebook, ersetzt dicke Bücher, ist ideal für Gelegenheitsspiele oder Videos und hat eine lange Akkulaufzeit. Zudem ist das Display größer als bei seinem kleineren Vertreter, dem Smartphone, was das Anschauen von Medieninhalten angenehmer macht.

bestes huawei tablet

In unserem Huawei-Tablet Vergleich 2020 zeigen wir Ihnen, in welcher Kategorie Huawei bei seinen China-Tablets glänzt, welche Hardware-Anforderungen Sie beachten müssen und warum die Auflösung ein zweischneidiges Schwert ist.

1. Wie erfolgreich ist Huawei?

Meilensteine auf dem europäischen Markt
  • erstes Smartphone (2009)
  • erstes Windows-Tablet (2016)
  • erstes Convertible (2016)
  • erster Laptop (2017)

Die größten Hersteller mobiler Computer haben sich nicht nur auf das Smartphone spezialisiert, sondern ebenfalls ihren Fuß in das Themengebiet der Tablets gesetzt. Die technischen Anforderungen sind ähnlich und das Augenmerk liegt auf der Qualität der Bildschirme und allgemeinen Hardware-Leistung.

huawei tablet m3

Huawei ist der viert-erfolgreichste Hersteller für Tablets weltweit.

Aber wer sind die größten Hersteller für Tablets?

Reihenfolge der Marktanteile (weltweit):

  1. Apple
  2. Samsung
  3. Lenovo
  4. Huawei

Unser Huawei-Tablet-Vergleich 2020 beschäftigt sich also mit den Tablets eines der erfolgreichsten Unternehmen mobiler Endgeräte.

Huawei: Der Konzern hat 170.000 Mitarbeiter weltweit

huawei smartphoneDer Konzern Huawei existiert erst seit 1987. Der Gründer Ren Zhengfei errichtete dieses Unternehmen in China und hat es durch seinen Erfolg in der Telekommunikations-Branche unter die Top 200 der reichsten Männer Chinas geschafft.

Durch den Verkauf von Smartphones und Tablets in Deutschland hat der Konzern seit 2011 auch hier an Bekanntheit gewonnen. Die Huawei Technologies Deutschland GmbH vertritt mit 18 Standorten und 1.800 Mitarbeitern das chinesische Unternehmen im deutschen Markt.

Kennen Sie „Honor“? Dabei handelt es sich um die 2014 gegründete Tochtermarke von Huawei, welche für ihre günstigen Geräte bekannt geworden ist.

2. Welche Huawei-Tablets gibt es?

Huawei-Tablet-Typ Huawei-Serie Beschreibung
Huawei-MediaPadtablet pc kaufen
  • MediaPad T1
  • MediaPad T2
  • MediaPad T3
  • MediaPad M1
  • MediaPad M2
  • MediaPad M3
  • MediaPad M2
  • MediaPad X1
  • MediaPad X2
Das MediaPad ist die Hauptserie der Huawei-Tablets. Die T-Serie sind günstige Modelle fürs Surfen und einfache Anwendungen, während die M-Serie die höhere Mittelklasse abdeckt. Die MediaPad-X-Serie ist auf Highend-Modelle ausgelegt. Spiele-Apps und Videos sind damit kein Problem.

Je größer die Zahl der Serie, desto neuer ist das Modell. Das Huawei Tablet T1, M1 und X1, die 2014 und 2015 erschienen sind, verschwinden also langsam vom Markt.

Schon gewusst?
Huawei hält übrigens bei der MediaPad-Reihe an einer Gemeinsamkeit aller Modelle fest: Jedes Display ist im 16:10 Format gehalten. Lediglich das T3 (mit seinen drei Zoll-Ausführungen) bildet eine Ausnahme.

Huawei-MateBooktablet kaufen
  • MateBook M3
  • MateBook M5
  • MateBook E
Mit dem MateBook verlässt Huawei das klassische Tablet und beschreitet den Pfad der Convertibles: Laptop und Tablet in einem. Dieser Tablet-PC hat eine Tastatur, die über Magnete an- und abgekoppelt werden kann.

Im Vergleich zum MediaPad haben die MateBook-Tablets eher laptoptypische Hardware. Entsprechend höher sind die Anschaffungskosten, die ebenfalls denen eines guten Laptops gleichen. Huawei hält das MateBook im 3:2-Format.

Schon gewusst?
Die MateBook-Serie enthält auch einen klassischen Laptop: der Huawei MateBook X. Er ist der allererste Laptop des Huawei-Konzerns und erschien Ende Juni 2017.

3. Kaufberatung: Wie viel Speicherkapazität sollte ein Huawei-Tablet haben?

3.1. Nur ein aktuelles Betriebssystem sorgt für ausreichend Sicherheit

Huawei arbeitet größtenteils mit dem Betriebssystem von Google: Android. Wenn Sie sich zwischen verschiedenen Versionen entscheiden müssen, empfehlen wir Ihnen stets die aktuellste Version zu wählen.

Sie sind sich nicht sicher, welche Android-Versionen es gibt? Wir zeigen Ihnen in unserem Huawei-Tablet-Vergleich die Reihenfolge von veraltet bis aktuell:

Folgende Versionen sind bei Huawei-Tablets vertreten:

  • KitKat– Android 4.4.x
  • Lollipop – Android 5.0.x / 5.1.x
  • Marshmallow – Android 6.0.x
  • Nougat – Android 7.0.x / 7.1.x
  • Oreo – Android 8.0
huawei tablet android

Die meisten Tablets von Huawei haben Android als Betriebssystem. Nur die MateBook-Serie läuft über Windows 10.

Da das Huawei MateBook viel mehr am Laptop orientiert ist als das MediaPad, nutzt der Konzern Huawei bei diesem das klassische Betriebssystem für Notebooks: Windows.

Windows unterliegt allerdings denselben Bedingungen wie Android. Es gilt, dass die aktuellste Version die sicherste ist.

Hier wird Ihnen die Entscheidung allerdings abgenommen, da jedes MateBook mit dem aktuellsten Windows bestückt wurde. Sie müssen beim MateBook also mit Windows 10 vorliebnehmen.

Warum empfehlen wir das aktuellste Betriebssystem?

Mobile Geräte sind in den meisten Fällen mit dem Internet verknüpft. Sei es über Wi-Fi, LTE oder andere Möglichkeiten. Ohne ausreichenden Schutz können Sie schnell das Opfer von Viren oder Trojanern werden. Diese können nicht nur Ihr komplettes Huawei-Tablet lahmlegen, sondern auch zum Spionieren über die Kamera, den Lautsprecher oder Eingaben in der Tastatur eingesetzt werden.

Mit dem aktuellsten Betriebssystem sind Sie auf der sicheren Seite, da es vom Hersteller (in diesem Fall Huawei) mit weiteren Updates unterstützt wird. Bekannte Sicherheitslücken werden schnellstmöglich per Update geschlossen und aktuelle Probleme behoben. Ältere Betriebssysteme werden hingegen nicht mehr oder nur noch sporadisch unterstützt und verbessert.

3.2. Je größer der Bildschirm, desto größer muss auch die Auflösung sein, um ein scharfes Bild zu erzeugen

huawei tablet m2

Für 7-Zoll-Tablets reicht eine HD-Auflösung, während bei 12-Zoll-Tablets mindestens Full HD vorhanden sein sollte.

Die Faktoren Bildschirmdiagonale (in Zoll) und Auflösung (in Pixel) sind beim Tablet zusammengehörige Parameter.

Eine Auflösung jenseits von 300 bis 400 ppi ist vom menschlichen Auge nicht mehr als schärfer wahrnehmbar. Das heißt, dass die jährlich steigenden Pixeldichten, mit denen die Hersteller werben, schlichtweg keinen funktionalen Wert mehr haben (bei einem Sichtabstand von ca. 30 cm). Trotzdem zahlen Sie für eine solche Technik viel Geld. Und das nicht nur bei der Anschaffung, sondern auch durch die höheren Energiekosten.

Eine zu geringe Auflösung sorgt hingegen dafür, dass sie auf größeren Bildschirmen einzelne Pixel erkennen können und das dargestellte Bild unscharf wirkt.

300 ppi gelten als guter Orientierungswert, den wir Ihnen empfehlen möchten, um die Balance aus Bildschirmgröße und Auflösung zu halten. Wie gut Sie die Pixel erkennen können, liegt aber nicht zuletzt auch an Ihrem Sehvermögen.

huawei phablet

Unsere Empfehlung:

Wir empfehlen Ihnen, dass Sie eine möglichst hohe Auflösung wählen sollten, wenn Sie bevorzugt Spiele und Filme über das China-Tablet abspielen wollen.

Huawei hat eine Breite Spanne an Bildschirmgrößen. Von kleinen 8- bis zu großen 12-Zoll-Diagonalen ist alles dabei. Selbst ein 7-Zoll-Huawei-Tablet können Sie erwerben. Bedenken Sie jedoch, dass größere Bildschirme das Gerät schwerer und unhandlicher machen.

Auch hier empfehlen wir, dass größere Modelle besonders beim regen Konsum von Filmen und Spielen sinnvoll sind. Wer den Tablet-PC überwiegend auf Reisen nutzt und ihn beispielsweise im Zug oder Bus verwendet, sollte eher zu den kleineren Vertretern greifen.

3.3. Weniger als 2 GB Arbeitsspeicher machen das Tablet zu langsam

convertible huawei tablet

Ältere Geräte wie das Huawei MediaPad T1 haben nur 1 GB RAM und sind dadurch sehr langsam.

Die Anforderungen an technische Geräte steigen. Wird das geforderte Minimum unterschritten, läuft ein Programm entweder gar nicht oder hängt sich bei jeder Aktion auf. Das Kostet nicht nur Zeit, sondern auch Nerven.

Besonders der Arbeitsspeicher wird schnell beim Kaufen des Huawei-Tablets übersehen. Dabei ist er günstig und beschleunigt die Vorgänge.

Aktuell sollten Sie darauf achten, dass mindestens 2 GB RAM im Tablet-PC verbaut sind. Möchten Sie zukunftsorientiert kaufen, empfehlen wir Ihnen, zu 4 GB RAM oder mehr zu greifen.

3.4. Fast alle Huawei-Tablets bieten mit mindestens 16 GB genügend Speicherplatz

Die Stiftung Warentest rät nach ihrem Tablet-Test (06/2017) für den normalen Gebrauch zu 16 bis 32 GB Festplattenspeicher, da das Betriebssystem bei Android beispielsweise bereits 4 GB davon für sich selbst abzieht. Diese Erkenntnis kann Sie freuen, denn fast alle Huawei-Tablets haben mindestens 16 GB internen Speicher verbaut. Einen spezifischen Huawei-Tablet-Test bietet die Stiftung Warentest jedoch nicht.

Anders als die MediaPads, welche 16 bis 32 GB Speicher haben und mit einer 64-GB- oder 128-GB-SD-Karte erweitert werden können, besitzen die Huawei MateBooks von Haus aus 256 GB. Dafür ist kein extra SD-Karten-Slot integriert und Sie können den Speicher nicht erweitern.

huawei tablet android 7.0

Das MateBook hat mit 256 GB einen großen Speicher für ein Tablet. Dafür kann er nicht erweitert werden. Huawei-Tablet-Tests zeigen, dass die Nutzung dieses Geräts als vollwertiger Laptop möglich ist.

4. Fragen und Antworten rund um das Thema Huawei-Tablet

4.1. Ist das Huawei-Pad oder MateBook das beste Huawei-Tablet?

Wi-Fi oder LTE?

Bei der Auswahl des Tablets gibt es meist die Wi-Fi-(WLAN)-Version oder die teurere LTE-Version. Mit LTE können Sie auch unterwegs das Internet nutzen. Allerdings ist LTE nicht nötig, da Sie mit Ihrem Smartphone einen WLAN-Hotspot öffnen können. Über diesen lässt sich das Tablet auch ohne LTE-Modul mit dem Internet verbinden.

Hier eine kleine Anleitung, wie das geht: WLAN-Hotspot (Android).

Da das MateBook in seiner Hardware einem Laptop nachempfunden wurde, ist dieses von der Leistung wesentlich stärker und somit besser als das klassische Tablet MediaPad.

Allerdings sind die Kosten auch wesentlich höher. Wir sprechen hier vom drei- bis vierfachen im Vergleich zu den MediaPads.

Sollten Sie allerdings keine Hochleistung von einem Tablet erwarten und dieses nur gelegentlich und überwiegend zum Surfen, Lesen und für Streams nutzen, ist das MediaPad für Sie besser geeignet als das MateBook.

Beide Serien haben also Top-Tablets. Hier noch einmal eine Liste der jeweiligen Vorteile:

MateBook
leistungsstark
Windows als Betriebssystem ist kompatibel mit allen Programmen
als Laptop und Tablet nutzbar

MediaPad
günstiger Anschaffungspreis durch Android
kleine Größen vorhanden
höhere Akkulaufzeit durch energiesparendere Hardware

4.2. Welches Tablet kaufen: Huawei, Samsung oder Apple?

huawei tablet m1

Auch Samsung bietet interessante Tablets an. Hier geht es zum Samsung-Tablet-Vergleich.

Natürlich stellen Sie sich die Frage, weshalb das Huawei-Tablet dem Marktführer (Apple) oder zweiten Platz (Samsung) vorzuziehen sein könnte. Darauf gibt es eine recht einfache Antwort: Huawei gilt im Allgemeinen als einer der Preis-Leistungs-Sieger.

Samsung und Apple bieten leistungsstärkere Geräte an, deren Anschaffungskosten jedoch nicht immer in einem sinnvollen Preis-Leistungs-Verhältnis stehen. Der Name der Marke kostet mit. Bei Huawei ist das anders. Die Smartphones und Tablets des Unternehmens haben eine starke Hardware für das kleinstmögliche Geld.

Durch diese Verkaufsstrategie hat sich der Konzern Huawei in Deutschland schnell einen Namen gemacht. Wollen Sie auf eine starke Leistung nicht verzichten, empfehlen wir Ihnen den Huawei-Tablet-Testsieger, der mit der besten Hardware aller Huawei-Tablets aufwartet.