Das Wichtigste in Kürze
  • Tragbare Spielekonsolen sind schon fast zu einem Relikt geworden. Die aktuellste Handheld-Konsole von Sony zum Beispiel, die Sony PlayStation Vita, erschien bereits 2012. Dennoch kommen immer wieder neue Handheld-Konsolen auf den Markt, die sich mit Innovationen den Platz in der Hosentasche vieler Kunden sichern. So können einige Handheld-Spielkonsolen auch an den Fernseher angeschlossen und wie eine große Gaming-Konsole verwendet werden.

1. Welche Handheld-Konsole passt zu mir?

Handheld-Konsolen können mit unterschiedlichsten Funktionen ausgestattet sein. Wenn Sie nicht gern allein spielen, wählen Sie ein Modell, das den Mehrspieler-Modus unterstützt. Bei den besten Handheld-Konsolen können sogar mehrere Spieler an derselben Konsole spielen. Möchten Sie immer die neuesten Spiele und Innovationen mitbekommen, empfehlen wir ein Modell, das mit aktuellen und umfangreichen Spielen kompatibel ist. Möchten Sie sich hingegen mit Klassikern in Ihre Kindheit zurückspielen, raten wir zu einer eher alten Konsole. Wenn Sie unterwegs gern das volle Spielerlebnis haben, ohne andere zu stören, sollten Sie eine Handheld-Konsole mit Kopfhöreranschluss kaufen.

2. Welche Handheld-Konsolen sind für Kinder geeignet?

An sich sind alle Handheld-Konsolen aus unserem Vergleich für Kinder ab ca. 6 Jahren geeignet. Kinder spielen gern zusammen, deshalb ist ein Modell mit Mehrspieler-Modus zu empfehlen. Sie sollten darauf achten, dass das Gerät klein und leicht genug ist, um in die Kinderhände zu passen. Zu viele Knöpfe und Joysticks können unvorteilhaft sein, in der Regel kann die Generation von heute aber damit gut umgehen. Ein wichtiger Punkt ist die Stabilität der Konsole selbst. Sinnvoll ist es, ein Gerät zu wählen, das zusammengeklappt werden kann. So ist auch unterwegs der Bildschirm geschützt. Machen Sie Ihrem Kind klar, dass die Handheld-Konsole wertvoll ist und einen vorsichtigen Umgang erfordert. Was die Spiele angeht, so ist vor allem der Hersteller Nintendo dafür bekannt, fast ausschließlich familienfreundliche Spiele auf den Markt zu bringen.

3. Was hat es mit den Emulatoren auf sich?

In fast allen Vergleichen und Tests von Handheld-Konsolen im Internet finden sich Emulator-Konsolen. In wenigen wird darauf hingewiesen, dass das Spielen von Emulator-Games illegal ist. Bei den Spielen handelt es sich um sogenannte ROMs, die kostenlos im Internet erhältlich sind. ROMs sind Kopien von Spielen, die eigentlich nur auf bestimmte Konsolen ausgelegt sind. Durch bestimmte Änderungen können sie jedoch auch durch Emulatoren gespielt werden. Meist handelt es sich um Retro-Games, die der Urheber nicht mehr verkauft. Die Hersteller werben damit, dass Sie beispielsweise Spielklassiker aus den 80ern auf der Handheld-Konsole spielen können.

Die Rechtslage ist recht undurchsichtig und im Internet kursieren diverse Theorien und Meinungen, die suggerieren, das Spielen sei eine gesetzliche Grauzone oder gar legal. Nintendo äußert sich sehr direkt zu dem Thema. Nur weil die Spiele nicht mehr verkauft werden, sind diese Kopien längst nicht mehr legal. Auch wenn eine Anzeige nur in seltenen Fällen zustande kommt und Sie sich danach sehnen, auf der Handheld-Konsole nostalgische Retro-Spiele zu zocken, raten wir von Emulator-Spielen ab. Ausführlichere Informationen finden Sie zum Beispiel hier.