Das Wichtigste in Kürze
  • Die besten Einbaukühlschränke ohne Gefrierfach (88 cm) sind so leise, dass Sie gar nicht bemerken, dass sie da sind. Ausgewählte Einbaukühlschränke ohne Gefrierfach (88 cm) von Siemens und Bosch kommen auf gerade einmal 33 Dezibel.

1. Was genau sagt die Energieeffizienzklasse aus?

Kühlschränke laufen Tag und Nacht über Jahre hinweg. Sie beziehen also immer Strom. Wie viel das ist, sagt die Energieeffizienzklasse aus. Dabei teilt sie Geräte in zehn Kategorien, von G bis A+++ ein. Wie der Vergleich der 88-cm-Einbaukühlschränke ohne Gefrierfach zeigt, spielen moderne Modelle alle in den oberen Liegen. Das heißt aber nicht, dass es unerheblich ist, ob Sie einen Einbaukühlschrank ohne Gefrierfach (88 cm) mit A++ oder A+++ kaufen. Geben Sie ruhig ein bisschen mehr Geld für einen 88-cm-Einbaukühlschrank ohne Gefrierfach mit A+++ aus. Ein gutes Modell können Sie viele Jahre nutzen und das ausgegebene Geld gleicht sich durch geringe Stromkosten aus.

2. Wie viele Ablagen brauchen Sie im Kühlschrank?

Es braucht keinen Test verschiedener Einbaukühlschränke ohne Gefrierfach (88 cm), um zu zeigen, dass mehr Ablagen gleich mehr Stauraum bedeuten. Ebenso bedeuten mehr Ablagen jedoch auch, dass keine hohen Dinge in den Kühlschrank passen. Es ist dennoch sinnvoll, einen 88-cm-Einbaukühlschrank ohne Gefrierfach zu kaufen, der viele Ablageflächen hat. Bei allen Modellen können Sie die Ablagen, die Sie gerade nicht brauchen, herausnehmen. Bei einigen Modellen können Sie sie auch auf einer anderen Höhe wieder hineinschieben.

3. Wie oft muss der integrierbare Kühlschrank ohne Gefrierfach (88 cm) abgetaut werden?

Nie. Alle Modelle aus unserem Vergleich verfügen über eine automatische Abtaufunktion, die ein manuelles Abtauen überflüssig macht.

4. Auf welche Arten kann der neue Kühlschrank eingebaut werden?

Es gibt drei Begriffe, die im Zusammenhang mit Einbaukühlschränken oft fallen und deren Bedeutung man erst kennt, wenn man selbst einen neuen Einbaukühlschrank kauft: „Festtür“, „Schlepptür“ und „dekorfähig“. Fangen wir mit dem letzten Begriff an. Ein dekorfähiger Einbaukühlschrank ohne Gefrierfach (88 cm) beschreibt ein Modell, das zwar in die Nische eingebaut wird, jedoch eine eigene, sichtbare Tür hat. Diese Tür kann passend zum Rest der Küche verkleidet werden.

Ist der Einbaukühlschrank mit einer Möbeltür verbunden, unterscheidet man zwischen Festtür und Schlepptür. Bei Einbaukühlschränken ohne Gefrierfach (88 cm) mit Schlepptür sind Kühlschrank- und Möbeltür über Scharniere verbunden. Beim Öffnen der Möbeltür wird die Kühlschranktür „mitgeschleppt“. Die robustere Variante sind Einbaukühlschränke ohne Gefrierfach (88 cm) mit Festtür. Hier sind beide Türen fest miteinander verbunden, die Möbeltür wird vom Kühlschrank getragen.

Einbaukühlschrank ohne Gefrierfach (88 cm) Test