Das Wichtigste in Kürze
  • Egal ob beim Schwimmen, beim Sport oder ganz natürlich ohne Make-Up: Farbe für die Wimpern bringt Ihre Augen zum Strahlen. Damit Sie möglichst wenig Aufwand haben, sollten Sie beim Kauf darauf achten, dass die Wimpernfarbe mit einer langen Haltbarkeit überzeugt. Da es sich auch bei der besten Wimpernfarbe immer um eine Färbung und keine Tönung handelt, ist der Ton dauerhaft. Allerdings kommen Ihre Augen sicherlich oft mit Wasser in Berührung oder die Härchen fallen aus, deshalb muss jede Wimpernfarbe aus unserem Vergleich nach einigen Wochen aufgefrischt werden. Wir empfehlen Ihnen eine Wimpernfarbe zu kaufen, die eine Haltbarkeit von mindestens zwei Wochen besitzt.
  • Sie haben empfindliche Augen, möchten auf eine Wimpernfarbe in Blauschwarz aber nicht verzichten? Auch Allergiker oder bei empfindlichen Augen können Sie zu einer Wimpernfarbe von dm, Budni oder aus dem Internet greifen. Allerdings empfehlen wir, auf eine Farbe für die Wimpern zurückzugreifen, die ohne PPD, ohne Ammoniak und ohne Wasserstoffperoxid auskommt. Generell sind sensitive Wimpernfarben-Sets oftmals sehr gut geeignet.
  • Die richtige Farbe für die Wimpern spart morgens viel Zeit. Schließlich müssen die Haare rund um die Augen nicht mehr aufwendig getuscht werden. Da sich Wimpernfarbe ohne Weiteres nicht abwaschen lässt, sollten Sie sich mit der gewählten Farbe wohlfühlen. Wir empfehlen für sehr helle Hauttypen ein natürliches Braun. Das wirkt nicht zu hart. Wenn Sie allerdings einen Mascara-Effekt erzielen möchten, ist ein tiefes Schwarz ideal.

Wimpernfarbe-Test