Tischtennisplatte Test 2016

Die 7 besten Tischtennisplatten im Vergleich.

AbbildungTestsiegerSponeta 5-72e / 5-73e OutdoorSponeta Sportline S3-4eKettler AXOS Outdoor 1Preis-Leistungs-SiegerSponeta Hobbyline S1-1iRelaxdays Indoor TischtennisplatteJOOLA Tisch MidsizeDonic Schildkröt Joker Indoor
ModellSponeta 5-72e / 5-73e OutdoorSponeta Sportline S3-4eKettler AXOS Outdoor 1Sponeta Hobbyline S1-1iRelaxdays Indoor TischtennisplatteJOOLA Tisch MidsizeDonic Schildkröt Joker Indoor
Testergebnis
Vergleich.org
Bewertung1,3sehr gut
09/2016
Vergleich.org
Bewertung1,5gut
09/2016
Vergleich.org
Bewertung1,6gut
09/2016
Vergleich.org
Bewertung1,7gut
09/2016
Vergleich.org
Bewertung1,9gut
09/2016
Vergleich.org
Bewertung1,9gut
09/2016
Vergleich.org
Bewertung2,1gut
08/2016
Kundenwertung
65 Bewertungen
39 Bewertungen
7 Bewertungen
57 Bewertungen
5 Bewertungen
30 Bewertungen
22 Bewertungen
SpieloberflächeOutdoor Tischtennisplatten haben eine Versiegelung, die meistens aus Melaminharz besteht. Die Dicke dieser Versiegelung variiert, je nach Preisklasse.

Reine Indoor-Tische haben diese Versiegelung nicht. Hier gibt unsere Tabelle die Stärke der gesamten Spielplatte an.
MelaminharzplatteMelaminharzplatteAluminiumverbundplatteFeinspanplatteFeinspanplatteFeinspanplatteFeinspanplatte
Stärke oberste Schicht6 mm5 mm22 mm19 mmk.A.15 mm19 mm
AufstellmaßeStandardmaß
274 x 152,5 x 76 cm
Standardmaß
274 x 152,5 x 76 cm
Standardmaß
274 x 152,5 x 76 cm
Standardmaß
274 x 152,5 x 76 cm
kleineres Maß (Midi)
125 x 75 x 75 cm
kleineres Maß (Midi)
168 x 84 x 76 cm
Standardmaß
274 x 152,5 x 76 cm
Gewicht 75 kg70 kg48 kg69 kg17,5 kg22 kg65 kg
Outdoor-geeignetJaJaJaNeinNeinNeinNein
RäderTischtennisplatten haben meistens 4 Räder. Diese sind entweder als Doppelrollen, oder als Einfachrollen ausgeführt.

Bei schweren Platten, oder wenn Kinder die Platte bewegen sollen sind 4 frei schwenkbare Rollen empfehlenswert, um den Transport so einfach wie möglich zu gestalten.

128 mm Doppelräder (Gummilauffläche), alle Räder schwenkbar

125 mm Doppelräder, alle schwenkbar

125 mm Räder, 2 feststehende Einzelräder, 2 schwenkbare Doppelräder

125 mm Doppelräder 2 von 4 schwenkbar

aufklappbare Standfüße

aufklappbare Standfüße

125 mm Doppelräder 2 von 4 schwenkbar
Vorteile
  • Alleinspiel möglich (playback)
  • alle Räder schwenkbar
  • Einstiegsschutz
  • Ballhalter
  • Ausgleich von Bodenunebenheiten von bis zu 30mm
  • Alleinspiel möglich (playback)
  • alle Räder schwenkbar
  • Einstiegsschutz
  • Ball- und Schlägerhalter
  • sehr stabil
  • Alleinspiel möglich (playback)
  • Einstiegsschutz
  • gut zu rangieren
  • Alleinspiel möglich (playback)
  • Einstiegsschutz
  • sehr stabil
  • auch für kleinere Kinder geeignet
  • Kantenschutz
  • bei wenig Aufstellfläche empfehlenswert
  • auch für kleinere Kinder geeignet
  • platzsparend zu verstauen
  • Alleinspiel möglich (playback)
  • Ball- und Schlägerhalter
zum Anbieterzum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »
Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?
5/5 aus 37 Bewertungen

Tischtennisplatte-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Tischtennisplatten sind in verschiedenen Maßen, sowohl als Indoor- als auch Outdoor-Modelle erhältlich.
  • Wenn Sie die typische, klassische Tischtennisplatte für Sich suchen empfiehlt Vergleich.org eine roll- und klappbare Tischtennisplatte wie unseren Testsieger.
  • Falls die Tischtennisplatte draußen aufgestellt werden soll, achten sie bitte auf die Bezeichnung „Outdoor“ – bei diesen Modellen ist die Spieloberfläche speziell versiegelt, meist mit Melaminharz.

Nicht nur einmal in der Woche im Verein Tischtennis spielen – Die heimische Tischtennisplatte erfreut sich auch im Jahr 2016 immer größerer Beliebtheit. Wir möchten deshalb in diesem Tischtennisplatte Test für Sie die verschiedenen Arten von Tischtennisplatten vorstellen und exemplarische Produkte aufführen. Je nach Nutzungsverhalten kann für Sie die eine oder die andere Art von Tischtennistisch die passendste sein. Ob Indoor-Tischtennisplatte oder Outdoor-Tischtennisplatte, Wettkampf-Tischtennisplatte oder eine Mini-Tischtennisplatte – jede dieser Tischarten ermöglicht Ihnen Tischtennis zu Hause.  Die Vor- und Nachteile der jeweiligen Modelle lernen Sie in diesem Tischtennisplatte Vergleich kennen. Möge die beste Tischtennisplatte gewinnen!

Tischtennisplatte Test 2015-teaser

1. Tischtennisplatten im Allgemeinen

Die Spielfläche der meist grünen oder blauen Tische hat ein Standardmaß von 2,74 mal 1,525 Metern und ist 76,2 Zentimeter hoch. Den Sport des Tischtennis gibt es schon seit dem ausgehenden 19. Jahrhundert. Durch Proportionen und Netz fühlt man sich beim Anblick an einen miniaturisierten Tennisplatz erinnert. Gespielt wird allerdings mit kleinen 40 mm großen Tischtennisbällen aus Plastik und den einhändig benutzten, rot-schwarzen Tischtennisschlägern. Auch wenn es verschiedene Spielarten des Tischtennis gibt, hat sich das Spiel zu zweit, mit einem Spieler auf jeder Seite des Netztes, bei den meisten Spielern etabliert. Allerdings ist es auch möglich, den Sport Tischtennis allein zu spielen. Dies wird Playback genannt: Eine Plattenhälfte wird in die Transportposition nach oben geklappt und dient so als zurückspielender Gegner.

2. Welche Arten von Tischtennisplatten gibt es?

2.1. Transportable Tischtennisplatten mit Standardmaß

Tischtennisplatte-Sponetas3-4e

Eine Tischtennisplatte wie sie fast Jeder kennt: Die Sponeta 3 4e.

Der im Jahr 2016 häufigste Typ für privaten und Vereinssport ist die aufklappbare, rollbare Tischtennisplatte. Meistens werden hier Standardabmessungen in Kombination mit verschiedenen Extras und Zubehör geboten. Halterungen für Ball und Tischtennisschläger, ein Set Tischtennisschläger, ein nachspannbares Tischtennisnetz oder anderes Zubehör wären hier zum Beispiel zu nennen. Durch 2 bis 4 Rollen kann der Tischtennistisch nach dem Zusammenklappen leicht an seinen Lagerort geschoben werden. So kann man seinen Outdoor Tischtennistisch beispielsweise in der Saison auf den Hof stellen, um ihn im Winter platzsparend in der Garage oder im Keller zu verstauen.

Diese Kategorie von Tischtennisplatten hat, je nach Austattung und Qualität, eine enorme Preisspanne, von 150 bis über 500 Euro ist alles dabei. Bekannte Marken und Hersteller, die auch in diesem Tischtennisplatte Test vertreten sind, sind Sponeta, Joola, Adidas, Kettler, Cornilleau, Sunflex, STIGA und Donic-Schildkröt. Auch unser Testsieger ist aus dieser Kategorie der rollbaren Klapp-Tischtennisplatten. Für die Erstmontage ist zusätzliches Werkzeug wie beispielsweise ein Akkuschrauber Set zu empfehlen.

  • geläufigste Tischtennisplattenart
  • Abmessungen und Spielgefühl dicht an Vereins- und Wettkampfplatten
  • gut zu verstauen
  • breitgefächertes Angebot
  • Relativ viel Platz nötig
  • Kann nicht das gesamte Jahr über draußen stehen gelassen werden
  • Bewegliche Teile (Scharniere, etc) benötigen Pflege
  • Durch bewegte Teile beim Aufbau gewisses Verletzungspotential für kleine Kinder
  • oft relativ zeitaufwendige Erstmontage

2.2. Mini-Tischtennisplatten

Tischtennisplatte-Joola-Midsize

Midi, bzw. Mini-Tischtennisplatten wie dieses Fabrikat von Joola ermöglichen das Spielen auf kleinstem Raum.

Eine Tischtennisplatte braucht einiges an Platz. Sowohl im abgestellten, zusammengeklappten Zustand, aber erst recht, wenn sie zum Spiel aufgestellt wird. Oftmals unterschätzt wird nämlich der Platz, den die Spieler zusätzlich für gute Bewegungsfreiheit und damit ein gutes Spiel benötigen.

Wenn der eigene Garten oder Keller nicht den notwendigen Platz aufweist, kann hier eine Tischtennisplatte mit reduzierten Maßen die Lösung darstellen. Ein weiterer Vorteil ist dabei noch der häufig niedrigere Preis im Vergleich zu unserem Tischtennisplatte Testsieger mit Standardabmessungen.

Man kann das Tischtennisfeeling also auch günstig bestellen. Auf diesen kleinen Tischen macht das Spielen genau soviel Spaß, als Trainingsgeräte für den Vereinssport sind sie jedoch nicht zu empfehlen.

  • Benötigt für die Lagerung weniger Platz als eine Platte mit Standardmaß
  • Benötigt zum Spiel weniger Platz als eine Platte mit Standardmaß
  • meist deutlich günstiger
  • Bewegliche Teile (Scharniere, etc) benötigen Pflege
  • Kein gleichwertiger Ersatz für das Training auf einer Standardplatte

2.3. Ortsfeste Tischtennisplatten

Tischtennisplatte-2015-beton

Beton- Tischtennisplatten sind meist an öffentlichen Einrichtungen aufgestellt und sehr robust.

An Schulen und anderen öffentlichen Einrichtungen werden gerne stationäre Tischtennisplatten aufgestellt. Durch die Verwendung von Beton anstelle von Holz und Metall sind diese Art von Sportgeräten für Tischtennis sehr stabil und sehr schwer. Gleichzeitig ist dieser Outdoor Typ am unempfindlichsten gegenüber Witterungseinflüssen.

Da sowohl der Kaufpreis als auch die Transportkosten oftmals um ein Vielfaches höher liegen als bei Tischtennisplatten aus Holz und Metall, raten wir von diesen Tischen für den privaten Gebrauch eher ab.

  • meist Standardmaße
  • maximale Stabilität und Haltbarkeit
  • ganzjährig draußen aufstellbar
  • meist sehr teuer
  • sehr schwer
  • nicht mobil

3. Wichtige Kaufkriterien für Tischtennisplatten

3.1. Indoor oder Outdoor?

Einer der wichtigsten Faktoren, die die Kaufentscheidung beeinflussen, ist der Aufstellungsort der Tischtennisplatte. Nicht alle Modelle sind im Außenbereich verwendbar. Diese Outdoor-Kompatibilität ergibt sich durch eine besonders wetterfeste Versiegelung der Spieloberfläche und des Untergestells. Hierauf wird im Modellnamen oder der Produktbeschreibung meist hingewiesen, bei Unsicherheit sollte nicht auf „Gut Glück“ gekauft werden, da Indoor-Tischtennisplatten auch durch leichte Witterungseinflüsse deutlich schneller Defekte aufweisen als die jeweiligen Outdoor-Versionen. Dafür sind vergleichbare Indoor-Tische häufig etwas günstiger in der Anschaffung. Auch bei einer Bezeichnung als wetterfeste Tischtennisplatte raten wir Ihnen zum Erwerb einer Schutzhülle für ihre Tischtennisplatte, da dies die Lebensdauer positiv beeinflusst.

3.2. Platzbedarf?

Sport im eigenen Heim: Für die Aufstellung einer Tischtennisplatte sind zwei Raummaße entscheidend:

Wieviel Platz brauche ich zu Hause für eine Tischtennisplatte?
  • Zusammengeklappt:
    ca. 1,5 (mit Netz 1,8) x 0,7 x 1,5 m
  • Zum Spiel:
    ca. 6 x 3,5 m, also 21 m²
  • Der Platzbedarf um die Tischtennisplatte aufklappen und daran spielen zu können:

Dies sind bei circa. 3 Metern Spieltischlänge 1,5 Meter pro Schmalseite und 1 Meter pro Langseite. Also benötigen Sie mindestens eine leere Fläche von 6 mal 3,5 Metern. Bei weniger zur Verfügung stehender Fläche empfiehlt sich eindeutig eine Mini-Tischtennisplatte, da ansonsten der Spielspaß unter der fehlenden Bewegungsfreiheit doch sehr leidet.

  • Der Platzbedarf um die Tischtennisplatte zu verstauen:

Dieser variiert je nach Modell. Hierbei gilt: Mini-Tischtennisplatten sind nochmals platzsparender zu verstauen als klappbare Tischtennisplatten mit Standardmaß.

3.3. Spaß oder Trainingsgerät?

Eines vorweg: Man kann auf beiden Arten von Geräten Spaß haben und auch spielerischen Fortschritt erzielen. Dafür muss es nicht die absolut beste Tischtennisplatte sein! Eine Wettkampf-Tischtennisplatte ist allerdings auf eine höhere Belastung ausgelegt und ist normalerweise mit einer ITTF Zulassung versehen. Für die gelegentlichen Spiele im Kreise der Familie ist eine solche Wettkampf-Tischtennisplatte in manchen Fällen überdimensioniert. Für den Vereinsspieler, der seinen Sport zu Hause auf dem selben Niveau weiter trainieren will, ist so ein Tisch hingegen vielleicht eine Überlegung wert.

3.4. Kindersicherheit?

Tischtennis als Sport für Kinder? Dies ist grundsätzlich kein Problem, nur sollten Sie dies bei der Kaufentscheidung berücksichtigen. Wenn Kinder mit einer rollbaren Tischtennisplatte spielen, sollten Radbremsen vorhanden sein. Weiterhin ist darauf zu achten, dass die Platte kein zu hohes Gewicht hat und möglichst alle 4 Doppelräder frei schwenkbar sind. So können auch größere und schwerere Tischtennisplatten problemlos um Ecken geschoben werden. Generell sollten Sie auf einen vorhandenen Einstiegsschutz bei klappbaren Tischtennistischen achten. Und unabhängig von der Bauart auf eine möglichst stabile Ausführung. Gerade eine klapp- oder rollbare Tischtennisplatte sollte nicht von kleinen Kindern allein aufgebaut werden, absolute Kindersicherheit ist bei einem Sportgerät dieser Größe nicht gegeben. Die Produkte von Adidas und Sponeta aus unserem Vergleich bieten meist den eben genannten Einstiegsschutz.

In der nachfolgenden Tabelle haben wir nochmal wichtige Kaufentscheidungskriterien für Sie zusammengefasst:

Art der Tischtennisplatte Outdoor-Nutzung Platzbedarf Zum Training zu empfehlen Kindersicherheit
Standard-Platte Oft
Je nach Modell
Mittel Immer Mittel
Je nach Modell
Mini-Platte Selten
Je nach Modell
Wenig Nein Mittel
Je nach Modell
Beton-Platte Ja Viel Nein Gut

Um Ihnen die Vorteile einer roll- und klappbaren Tischtennisplatte zu veranschaulichen, empfehlen wir dieses kurze Video über die Cornilleau 300 M Outdoor:

4. Pflege und Reinigungstipps für die neue Tischtennisplatte

Kleinere Pflege- und Wartungsarbeiten kann man durchaus selber an seiner Tischtennisplatte vornehmen. Klappbare Tischtennisplatten haben mit ihren Scharnieren und Rollen Verschleißteile. Diese sollten regelmäßig überprüft, gegebenenfalls gereinigt und leicht geölt werden. Auch Outdoor-Tischtennisplatten halten länger, wenn man sie trocken lagert oder zumindest nach dem Kontakt mit Feuchtigkeit wieder abtrocknet. Für Indoor- als auch Outdoor-Tischtennisplatten ist der Erwerb einer Schutzhülle zu empfehlen.

5. Fragen und Antworten rund um das Thema Tischtennisplatten

5.1. Welche Maße hat eine Tischtennisplatte?

Das Standardmaß von Tischtennistischen ist 2,74 mal 1,525 Meter in der Fläche und 76,2 Zentimeter in der Höhe.

Kettler: Das Familienunternehmen

Heinz Kettler GmbH & Co. KG hat sich durch Qualität als einer der bekanntesten Hersteller für Tischtennisplatten etabliert. Das Unternehmen hat am 3. Juni 2015 Insolvenz angemeldet. Kettler Tischtennisplatten werden aber nach wie vor vertrieben.

5.2. Worauf achten beim Kauf einer Tischtennisplatte?

  • Ist genügend Stellplatz vorhanden? (ca. 21m²)
  • Soll die Tischtennisplatte drinnen oder draußen genutzt werden? Brauche ich also eine wetterfeste Tischtennisplatte oder nicht?
  • Spielen Kinder an dem Tisch, oder wird der Tisch von Kindern bewegt?
  • Welches Budget steht zur Verfügung? Muss es der Testsieger sein oder reicht eine simplere Platte? Lieber günstig kaufen, oder eine erweiterte Ausstattung genießen?

5.3. Woraus besteht eine Tischtennisplatte?

Indoor-Tischtennisplatten bestehen meistens nur aus einer mittig geteilten Spanplatte. Diese Art von Tischtennisplatten ist sehr empfindlich gegenüber Feuchtigkeit. Outdoor-Tischtennisplatten weisen unter Anderem zusätzlich auf der Spanplatte eine Versiegelung in Form einer Melaminharzplatte auf. Diese ist einige Millimeter dick und schützt vor Regen und Sonneneinstrahlung. Auch unterscheidet sich das Abprallverhalten von Platte zu Platte. Die Abweichungen sind hierbei bei Hobby-Modellen größer als bei Wettkampf-Tischtennistischen. Wenn Sie ganz bestimmte Vorstellungen davon haben, wie Ihr Tisch sich verhalten soll, gehen Sie zusätzlich in einen Tischtennis Shop oder kontaktieren Sie mit Ihrer Frage einen Tischtennis Online Shop.

5.4. Tischtennisplatte für die Wohnung?

Auch hier gilt: Prüfen Sie sorgfältig, ob Sie genügend Platz zur Verfügung haben! Für eine normal große Indoor-Tischtennisplatte sollten Sie für anhaltenden Spielspaß nicht unter 21 m² einplanen. Es sei denn, Sie spielen allein, dann kann bei klappbaren Tischtennisplatten auch nur eine Seite ausgeklappt werden (sogenanntes Playback). In diesem Fall halbiert sich der Platzbedarf. Allerdings ist dann kein klassisches Duo-Spiel über Netz möglich. Wenn höhere Teppichkanten beim Weg zur Aufstellfläche der Tischtennisplatte überwunden werden müssen lohnt es sich, auf möglichst große Doppelrollen zu achten. Wenn alle Räder der Platte beweglich sind, verbessert dies die Mobilität zusätzlich.

5.5. Wieviel freie Fläche braucht man für Tischtennis?

Nach einer Faustregel benötigt man mindestens 1,5 Meter hinter jedem Spieler und 1 Meter für jede Seite des Tisches. Zusammen ergibt das eine Fläche von 5,74 mal 3,5 Metern, also 21 m².

5.6. Welche Tischtennisplatte empfiehlt Stiftung Warentest?

Bis zum Redaktionsschluss wurde von Stiftung Warentest via test.de kein Test in der Kategorie Tischtennisplatten veröffentlicht. Sobald ein solcher Test erscheint, werden wir natürlich in diesem Tischtennisplatte Vergleich auf Stiftung Warentest Bezug nehmen. Hier auf Vergleich.org können Sie allerdings heute schon Ihren persönlichen Tischtennisplatte Testsieger finden!

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von Vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Tischtennisplatte.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Hobby

Hobby Akupressurmatte

Eine Akupressurmatte ist  eine Art "modernes Nagelbett", das in den meisten Fällen aus einer Schaumstoffmatte samt Baumwollbezug mit spitzeren …

zum Vergleich

Hobby Billardtisch

Ein Billardtisch ist auch unter dem Namen Poolbillardtisch bekannt und gilt als sehr geselliges Spiel, das zudem die Konzentration und die …

zum Vergleich

Hobby Cityroller

Cityroller, oder auch Mini-Klapproller bzw. Microscooter oder Scooter genannt, sind seit den Jahren 2000 - 2001 zu einem begehrten Gefährt im …

zum Vergleich

Hobby Dartscheibe

Der Dartsport hat sich in den letzten Jahrzehnten von seinem Kneipen-Stammplatz erhoben und in die Häuser von Hobbysportlern und Familien begeben. …

zum Vergleich

Hobby Einrad

Einräder setzen sich aus einem Rad, einer Sattelstange und einem bananenförmigen Sattel zusammen. Dabei bilden Stange und Sattel als freischwingende…

zum Vergleich

Hobby Elektro-Scooter

Elektro-Scooter sind Tretroller mit Elektromotoren. Diese sind Batterie- oder Akkubetrieben. Man kann meist zwischen 40 min bis 1,5 h mit dem …

zum Vergleich

Hobby Elektronische Dartsc…

Auch abseits von Bars und Kneipen wird der Dartsport immer beliebter - im Hobbykeller oder heimischen Wohnzimmer ziehen immer mehr elektronische …

zum Vergleich

Hobby Kickboard

Ein Kickboard ist eine Kombination aus Skateboard und Tretroller. Es hat - anders als der Tretroller - 3 integrierte Rollen. Kickboards sind für …

zum Vergleich

Hobby Lenkdrachen

Lenkdrachen bringen Spaß an windigen Tagen und machen Erwachsenen sowie Kindern viel Freude. Beim Kauf ist auf die Flugtauglichkeit des Drachens zu …

zum Vergleich

Hobby Longboard

Longboards gibt es eigentlich schon seit den 1960er Jahren. Sie gelten als die Vorgänger des heute allseits bekannten Skateboards. Zuerst in …

zum Vergleich

Hobby Mini-Billardtisch

Wer für einen großen Billardtisch keinen Platz hat, ist mit einem Mini-Billardtisch gut beraten. Das handliche Tischbillard wird auf den Esstisch …

zum Vergleich

Hobby Mini-Longboard

Das Mini-Longboard ist die kleine Version des Longboards. Es ist langsamer als dieses und eignet sich daher ideal zum gemäßigten Cruisen in der …

zum Vergleich

Hobby Monowheel

Monowheels sind selbststabilisierende bzw. selbstbalancierende, elektrische Einräder, die durch eine einfache Gewichtsverlagerung bedient werden. …

zum Vergleich

Hobby Pokerkoffer

Ein Pokerkoffer oder Pokerset ist ein Aluminiumkoffer, der alle nötigen Utensilien für ein Pokerspiel enthält. Diese sind in der Regel Pokerchips, …

zum Vergleich

Hobby Recurvebogen

Ein Recurvebogen unterscheidet sich von einem klassischen Bogen dahingehend, dass die Enden der beiden Wurfarme sich wieder vom Schützen wegbiegen, …

zum Vergleich

Hobby Schaukel

Es gibt Schaukeln für Babys, Kinder und Erwachsene, wobei sich Babyschaukeln durch besonders viele Sicherheitseinrichtungen, wie einen Sicherungsbü…

zum Vergleich

Hobby Skateboard

Auch wenn sich viele Skateboards auf den ersten Blick ähneln - Es gibt Boards für viele Anlässe und die Unterschiede liegen in den vielen …

zum Vergleich

Hobby Slackline

Eine Slackline ist ein Schlauch- oder Gurtband aus Kunststofffaser, das an zwei Befestigungspunkten fixiert wird. Sie wird zum "Slacklinen" verwendet…

zum Vergleich

Hobby Softair

Softair Waffen sind eine spezielle Art von Druckluftwaffen, meist Nachbauten von realen Waffen, wie die Walther P99 Softair Pistole von Umarex. Sie …

zum Vergleich

Hobby Stunt-Scooter

Wie der Name schon sagt, handelt es sich beim Stunt Scooter um eine Art Sportgerät, mit dem sich Tricks und Stunts sowohl auf flacher Ebene als auch …

zum Vergleich

Hobby Tischkicker

Tischkicker sind die Indoor-Variante des Fußballs. Der dazugehörige Sport Tischfussball wird hier auf einem Kickertisch gespielt. Dabei steht man …

zum Vergleich

Hobby Outdoor-Tischtennisp…

Eine Outdoor-Tischtennisplatte ist wetterfest und hält selbst Regen und Sturm stand. Sie kann mit einer Abdeckplane im Freien überwintern und lässt…

zum Vergleich

Hobby Tretroller für Erwac…

Ein Tretroller für Erwachsene ist der perfekte Begleiter für kurze Strecken. Ob zum Bahnhof, zu Freunden oder ins Büro - man ist deutlich schneller…

zum Vergleich

Hobby Waveboard

Das erste Waveboard wurde im Jahr 2003 in Korea entwickelt und machte den Sport praktisch über Nacht zum Trend…

zum Vergleich

Hobby Zielfernrohr

Das Zielfernrohr wird auf dem Gewehr montiert und hilft dem Schützen, ein weit entferntes Ziel anzuvisieren. Ähnlich wie ein Fernglas vergrößert …

zum Vergleich