Das Wichtigste in Kürze
  • Bei der Überlegung, einen 3-er Strandkorb anzuschaffen, kommt es nicht nur auf das Budget an. Die nachstehende Übersicht über die verschiedenen Arten von Strandkörben, Ausstattungsmerkmale sowie Material und Pflege sowie der Strandkorb 3-Sitzer Vergleich bringen Transparenz. Einfache Strandkörbe XXL sind für für einige hundert Euro zu erhalten, hochwertige liegen im vierstelligen Eurobereich. Einfachen Modellen fehlt es in der Regel nicht an Ausstattung, sondern an Wertigkeit des Materials und der Verarbeitung.

1. Nach welchen Kriterien unterscheiden sich Strandkörbe?

Strandkörbe unterscheiden sich nach Größe, dem Design und der Art der Liegemöglichkeit.

Der Standard Strandkorb ist ein 2-Sitzer. Neben so genannten Single Strandkörben für eine Person hat sich inzwischen auf dem Markt aber auch der Strandkorb XXL 3-Sitzer etabliert. Der 3-er Strandkorb ist besonders geeignet, wenn Platz und Kommunikation Kriterien sind, um einen Strandkorb zu kaufen. Beispielsweise für

  • Paare, die es geräumig mögen
  • kleine Familien
  • Restaurants und Cafés
  • Stadtstrände
  • WGs
  • Festivals

Trotzdem heißt es, genau hinzuschauen. Nicht alles, was sich XXL nennt, ist auch wirklich für 3 Personen geeignet. Die Sitzbreite sollte nicht unter 1,60m liegen und eine Sitztiefe von mehr als 80cm ist ein Komfortkriterium.

Beim Design kommt es lediglich auf den Geschmack an. Das Modell „Nordsee“ ist eher gerade und kantig gehalten, das Modell „Ostsee“ hingegen kurvig und schwungvoll. Das Modell Strandkorb Ostsee XXL ist für das Auge gefälliger und beliebter.

Wenngleich der Strandkorb als 3-Sitzer bezeichnet wird, bieten alle Modelle eine Neigemöglichkeit der Rückenlehne an. Je nachdem, wie groß der Neigungswinkel ist, spricht man von einem Strandkorb 3-Sitzer Halblieger oder Strandkorb 3-Sitzer Volllieger. Die Vollieger sind weiter verbreitet. Gerade bei den günstigeren Modellen empfiehlt es sich jedoch, hierbei auf die Stabilität zu achten. Die Fußstützen sind beim Volllieger in der Regel so hoch wie die Sitzbank, beim Halblieger etwas niedriger. In ausgeklapptem Zustand kann man den Volllieger mit einem Bett, den Halblieger mit einem bequemen Fernsehsessel vergleichen.

2. Welche Ausstattungsmerkmale gibt es?

Die Ausstattungsmerkmale eines Strandkorbes für 3 Personen dienen dem Komfort. Zum Standard gehören beispielsweise

  • Wurfkissen
  • Nackenkissen
  • Fußstützen mit Polsterauflage
  • Zeitungs-/Handyfach
  • Bistroklapptisch
  • Tragegriffe

Die Kissen sind in der Regel aus witterungsbeständigem Material. Das macht sie praktisch, aber nicht unbedingt bequem, denn sie rutschen leicht. Die Fußstützen sollten stabil sein und eine ausreichende Länge haben. Leider geben die wenigsten Hersteller die Gesamtliegefläche mit ausgeklappten Fußstützen und flacher Rückenlehne an. Die Polster sowohl auf der Sitzfläche als auch auf den Fußstützen sollten nicht zu dünn und somit hart sein. 8cm Polsterdicke sind der Durchschnitt, hochwertigere Modell bieten Polster mit 12cm Dicke.

Zur Ausstattung höherwertigerer Modelle gehören die Bullaugen. Ein Strandkorb XXL mit Bullauge hat in den Seitenwänden runde Sichtfenster. Hierbei ist Sicherheitsglas besonders empfehlenswert. Bullaugen dienen dem Lichteinfall und dem seitlichen Blick aus dem Strandkorb heraus, beispielsweise zu den spielenden Kindern.

3. Was ist bei der Pflege von XXL-Strandkörben zu bedenken?

Folgende Materialen werden hauptsächlich für Strandkörbe verwendet:

  • Korpus: Holz
  • Verkleidung: Rattan, meistens aus Kunststoff
  • Markise, Stoff: Polyester
  • Beschläge: Metall

Der Preis der Strandkörbe XXL wird nicht so sehr durch Modell und Ausstattung bestimmt, sondern vielmehr durch die Qualität der Materialien und die Verarbeitung.

Bei den einfachen Modellen wird als Holz für den Korpus, die Fußstützen und die Klapptische oft Pressholz, sogenannte MDF Platten aus Holzspänen, verwendet. Höherwertige Modelle werden hergestellt aus Vollholz, oft aus Teakholz oder Mahagoni, angebaut auf Plantagen. Die Dicke des Holzes entscheidet über die Stabilität. Oft werden bei Billigmodellen wackelige Fußstützen oder instabile Rückenwände bemängelt. Wenn der Hersteller keine Angaben dazu macht, lässt sich oft die Holzart am Gewicht des Strandkorbes erkennen. Ein Strandkorb für 3 Personen mit einfachem Holz wiegt rund 60kg, ein Strandkorb XXL aus Vollholz gut 120kg. Das Holz wird in der Regel lackiert und wird dadurch pflegeleicht und witterungsbeständig. Teakholz und Mahagoni sollte regelmäßig geölt werden, ansonsten reicht ein feuchtes Tuch zur Reinigung.

Rattan für die Verkleidung gibt es aus Naturmaterial. Allerdings ist die Pflege dafür meist aufwändig, so dass das gängige und witterungsbeständige Rattanmaterial ein Kunststoff ist. Dieser lässt sich leicht mit lauwarmem Seifenwasser abwaschen,beispielsweise nach einem kräftigen Regenschauer. Hochwertige Verkleidungen sind handgeflochten und bestehen aus rundem Rattanrohr. Dieses lässt sich leichter pflegen und es gibt keine Kanten. Wichtig beispielsweise, wenn Kinder den Strandkorb XXL mit nutzen oder Gäste mit ihrer Kleidung nicht daran hängen bleiben sollen.

Markise aber auch Bezüge und Kissen sind in der Regel aus Polyester. Dieses ist oft glatt und rutschig. Ein hochwertigeres Polyester heißt Dralon. Es fühlt sich an wie Baumwollstoff und ist griffiger, trotzdem aber witterungsbeständig. Die meisten Kissen und Bezüge lassen sich abnehmen und in der Waschmaschine waschen.

Strandkorb (3-Sitzer) Tests im Internet ergaben, dass Beschläge aus Edelstahl weniger schnell rosten als diejenigen aus einfachem Metall. In jedem Fall sollten Sie eine Strandkorbhülle verwenden, damit kein Schaden entsteht.

Grundsätzlich gilt:
Je intensiver der Strandkorb 3-Sitzer genutzt werden soll, desto hochwertiger sollten das Material und die Verarbeitung sein.

Einfache Strandkorb-XXL-Modelle eignen sich beispielsweise für:

  • Dekoration
  • gelegentliche Nutzung
  • Fotoshootings
  • Kulissen
  • überdachter Standort

Hochwertige 3-Sitzer-Strandkörbe eignen sich beispielsweise für:

  • intensive Nutzung
  • Familien mit Kindern
  • wechselnde Gäste
  • Standfläche im Freien