Das Wichtigste in Kürze
  • Jagdnicker, auch unter Nicker oder Nickfänger bekannt, dienen nicht nur als Jagdmesser, sondern sind auch ein traditionelles Accessoire zur Lederhose. Die Klinge des Jagdnickers ist feststehend und zwischen 8 und 15 cm lang. Mit dem Jagdnicker, der einseitig extrem scharf geschliffen ist, durchtrennt der geübte Jäger das Rückenmark des Wildes mit nur einem Stich. Die richtige Anwendung eines Jagdnickers bedarf besonders viel Erfahrung und Geschick.

1. Welches Griffmaterial ist für einen Jagdnicker am besten?

Die meisten Käufer entscheiden sich für einen klassischen Jagdnicker mit Hirschhorngriff. Dieser sieht sehr edel aus und ist besonders robust. Es gibt aber auch Jagdnicker mit Holzgriff aus beispielsweise Oliven-, Eichen- oder Kirschholz. Suchen Sie einen pflegeleichten Jagdnicker, dann entscheiden Sie sich für ein Modell mit einem Griff aus Micarta.

2. Worauf muss beim Kauf von einem Nickfänger geachtet werden?

Jagdnicker sollten mit Lederscheide gekauft werden, um einen sicheren Transport zu gewährleisten. Alle Jagdnicker von Puma aus unserer Produkttabelle werden mit einer Lederscheide geliefert. Bei der Auswahl von einem passenden Nickfänger ist die Verarbeitungsqualität am wichtigsten. Entscheiden Sie sich nicht für das günstigste Modell, denn hochwertige Materialien und eine detailgenaue Verarbeitung haben Ihren Preis. Sehr gute Messer können daher zwischen 100 und 300 Euro kosten. Beachten Sie: Sehr günstige Modelle unter 100 Euro nutzen sich leichter ab und sind schnell nicht mehr für den Einsatz geeignet. Kaufen Sie einen Jagdnicker von bester Qualität, dann kann dieser mit der richtigen Pflege ein Leben lang halten.

Jagdnicker im Vergleich zeigen, dass Messer, die in Handarbeit hergestellt werden, besonders fein verarbeitet sind. Verschiedene Jagdnicker-Tests im Internet weisen darauf hin, dass der Nicker für die richtige Anwendung gut in der Hand liegen sollte.

3. Wie lang sollte die Klinge von einem Jagdnicker sein?

Die Klinge von Ihrem Nicker sollte nicht zu kurz sein, damit Sie auch richtig angewendet werden kann. Entscheiden Sie sich für einen Jagdnicker mit einer Messerklinge von mindestens 10 cm, dann können Sie nicht viel falsch machen.

jagdnicker test

Bildnachweise: Shutterstock.com/DM-Studio (chronologisch bzw. nach der Reihenfolge der im Kaufratgeber verwendeten Bilder sortiert)