Das Wichtigste in Kürze
  • Mit einer Hundeschere lassen sich Pudel frisieren, aber auch das Fell von gängigen Hunderassen lässt sich kürzen. Damit Sie beim Schneiden weder Ihr Tier noch sich selbst verletzen, empfehlen wir eine Fellschere aus unserer Vergleichstabelle, die über abgerundete Klingenspitzen verfügt.

1. Wie einfach sind Fellscheren in der Handhabung?

Bezüglich der Handhabung lassen sich Modelle aus gängigen Hundescheren-Tests im Internet mit gewöhnlichen Friseurscheren vergleichen. Auch der jeweilige Aufbau ähnelt sich stark. Oftmals sind die Klingen gleich geformt und gleich lang. Damit die Handhabung der Produkte aus unserem Hundescheren-Vergleich besonders einfach und komfortabel ist, empfehlen wir Ihnen eine Hundeschere mit ausreichend großen Grifflöchern, die zusätzlich mit weichen Kunststoffeinsätzen versehen sind. Diese sorgen beim Schneiden für einen angenehmen Griff.

2. Welche Hundescheren-Typen gibt es?

Wenn Sie Hundescheren kaufen möchten, haben Sie die Möglichkeit, direkt ein ganzes Set an Hundescheren oder ein einzelnes Modell zu erwerben. Wir empfehlen Ihnen ein Set, da Sie hier große und kleine Hundescheren sowie gebogene und gerade Produkte finden. Grundsätzlich lassen sich Hundescheren in ihrem Schliff unterscheiden, der entweder poliert oder einseitig mikroverzahnt ist. Letzteres ist ratsam, da beim Schneiden die Haare nicht weg- oder herausrutschen. Sollte die Klinge nach mehrjährigem Gebrauch in ihrer Schärfe nachlassen, können Sie Hundescheren problemlos schleifen.

3. Sind Hundescheren auch für Linkshänder geeignet?

Ob Sie nun mit einer Hundeschere die Pfoten oder das Fell Ihres Vierbeiners trimmen möchten, achten Sie beim Kauf darauf, dass das Modell für Sie geeignet ist. Denn die Fellscheren sind ausschließlich für Links- oder Rechtshänder geeignet. Hundescheren, die beidseitig verwendbar sind, sind in der Regel nicht erhältlich. Für mehr Stabilität beim Schneiden überzeugen die besten Hundescheren mit einem Fingerhaken.

Hundescheren-Test