Das Wichtigste in Kürze
  • Wer einen Esstisch mit Baumkante kaufen will, der will diesen viele Jahre behalten. Deshalb sollte er mit Sorgfalt ausgewählt werden. Der wichtigste Faktor ist selbstverständlich das Aussehen. Baumkanten-Esstische sind Unikate. Dennoch ist es nicht so, als müsste man die Katze im Sack kaufen. Die Holzart bestimmt zu großen Teilen über das Aussehen, wobei Lacke und Öle dieses leicht verändern. Die meisten Esstische mit Baumkante sind aus Akazie gemacht, da dieses Holz sehr hart, aber dennoch flexibel und, wenn es gut gepflegt wird, leicht zu reinigen ist. Ein ebenfalls beliebtes Material für Baumkanten-Esstische ist Eiche. Eichenholz ist sehr flexibel und besonders Wildeichenholz sticht mit seiner markanten Maserung ins Auge.
  • Die besten Baumkanten-Esstische haben eine dicke Tischplatte. Im Baumkanten-Esstisch-Vergleich wird deutlich, dass eine dicke Tischplatte automatisch zu einem hohen Gewicht und somit zu einer hohen Stabilität des Baumstamm-Esstisches führt. Außerdem kommen bei einer dicken Tischplatte die Maserung, die einzelnen Ringe und die Baumkante an sich besonders schön zur Geltung.
  • Die meisten Baumkanten-Esstische werden geschliffen und geölt (bzw. lackiert) geliefert, was sie pflegeleicht macht. Dies trifft jedoch nicht auf alle Modelle zu. Überprüfen Sie also vor dem Baumkanten-Esstisch-Test-Dinner, ob und wie das Holz behandelt wurde, und ölen Sie es regelmäßig nach. Falls auf dem Tisch etwas verschüttetet wird, sollten Sie es so schnell wie möglich mit einem feuchten Tuch (ohne Reinigungsmittel) aufwischen. Besonders Wein und andere stark färbende Flüssigkeiten können sonst unschöne Flecken hinterlassen.

Esstisch-Baumkante Test