Diabolo Test 2016

Die 7 besten Diabolos im Vergleich.

AbbildungTestsiegerPreis-Leistungs-Sieger
ModellJuggle Dream Cyclone Quartz SetJuggle Dream Big Top Jumbo SetHenrys Vision Set J04050Henrys Vision Free J04057Mister M Diabolo SetMister Babache Harlekin MediumMister Babache Harlekin Medium Holz
Testergebnis¹
Hinweis zum Testverfahren
Vergleich.org
Bewertung1,4sehr gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung1,5gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung1,6gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung1,7gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung1,8gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung1,9gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung2,1gut
11/2016
Kundenwertung
29 Bewertungen
7 Bewertungen
43 Bewertungen
6 Bewertungen
80 Bewertungen
24 Bewertungen
18 Bewertungen
MaterialDiabolos aus Gummi sind besonders elastisch, während Diabolos aus Kunststoff als formtreu gelten. Wichtig ist, dass ein Diabolo robust und abriebfest ist.GummiKunststoffKunststoffKunststoffGummiGummiGummi
AltersempfehlungHierbei handelt es sich um eine Empfehlung des jeweiligen Herstellers.ab 4 Jahrenab 6 Jahrenab 14 Jahrenab 14 Jahrenab 3 Jahrenab 6 Jahrenab 6 Jahren
SchwierigkeitsgradGenerell gilt: Je kleiner und leichter das Diabolo, desto höher der Schwierigkeitsgrad. Aber auch die Verarbeitung, die Belastbarkeit oder auch die Art der Handstäbe können diesen beeinflussen.
geeignet fürAnfänger bis ProfisAnfänger, FortgeschritteneAnfänger bis ProfisFortgeschrittene, ProfisAnfänger bis ProfisAnfänger, FortgeschritteneAnfänger, Fortgeschrittene
Durchmesser105 mm129 mm130 mm130 mm105 mm100 mm100 mm
Gewicht240 g298 g325 g250 g220 g200 g200 g
HandstäbeMit den Handstäben wird das Diabolo angetrieben. Stäbe aus Holz oder Aluminium sind stabil und gut für Anfänger geeignet, während Profis eher zu besonders leichten Handstäben aus Carbon oder Fiberglas greifen.
Carbon

Aluminium

Aluminium

separat erhältlich

Aluminium

Aluminium

Holz
SchnurKommt das Diabolo als Set mit Handstäben, so ist normalerweise auch eine passende Schnur im Lieferumfang enthalten. Bei einem Diabolo ohne Schnur und Stäbe muss diese Ausstattung separat erworben werden.
separat erhältlich
mit FreilaufEin Diabolo mit Freilauf verfügt über Kugellager, welche die Laufzeit und Geschwindigkeit des Diabolos erhöhen können.JaJaNeinJaNeinNeinNein
FarbeBlau
transparent
BlauGrün
transparent
Gelb
transparent
GrünSchwarz / WeißBunt
Vorteile
  • Diabolo läuft sehr rund
  • Stäbe liegen gut in der Hand
  • inkl. Tasche
  • besonders stabil
  • Stäbe liegen gut in der Hand
  • inkl. Tasche
  • besonders stabil
  • Stäbe liegen gut in der Hand
  • sehr langlebig
  • besonders hochwertige Verarbeitung
  • sehr langlebig
  • Naben zeigen Drehrichtung an
  • besonders stabil
  • inkl. Ersatzschnur
  • inkl. Metalldose
  • sehr robustes Material
  • Stäbe liegen gut in der Hand
  • inkl. Anleitungsheft
  • sehr robustes Material
  • Stäbe liegen gut in der Hand
  • besonders für Kinder leicht zu handhaben
Zum Angebotzum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »
Erhältlich bei
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?
4.7/5 aus 14 Bewertungen

Diabolos-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Ein Diabolo ist ein Spielgerät zum Jonglieren, das über eine Schnur an zwei Handstäben angetrieben wird. Mit der richtigen Technik zum Bewegen und Stabilisieren des Diabolos können verschiedene Tricks durchgeführt werden.
  • Unterschieden werden Diabolos nach ihren Maßen und ihrer Funktion. Diabolos mit Freilauf verfügen über eingebaute Kugellager, welche die Laufzeit und Geschwindigkeit erhöhen.
  • Achten Sie beim Kauf eines Diabolos neben der notwendigen Ausstattung mit Schnur und Stäben besonders auf Größe und Gewicht. Dabei gilt: Je kleiner und leichter das Diabolo, desto höher der Schwierigkeitsgrad.

Diabolo Test

Jonglieren ist nicht nur etwas für den Zirkus oder das Varieté: Wie eine Studie der University of Oxford aus dem Jahr 2009 zeigt, kann durch die bekannte Bewegungskunst bei Kindern und Erwachsenen das Wachstum und die Verdrahtung von Gehirnzellen gefördert werden. Außerdem werden durch das Zusammenspiel von Augen und Händen die Konzentration, Bewegungspräzision, Reaktionsfähigkeit und Kreativität gestärkt. Während die gebräuchlichsten Gegenstände Bälle, Keulen oder Ringe sind, umfasst die Kategorie des Jonglierens auch das Spiel mit dem Diabolo.

In unserem Diabolo Test 2016 erklären wir Ihnen, was es mit diesem ungewöhnlichen Spielgerät auf sich hat und wie ein Diabolo gespielt wird. Außerdem erfahren Sie in unserer Kaufberatung, welche Kriterien Sie bei der Auswahl des besten Diabolos besonders beachten sollten.

1. Mit dem Diabolo spielerisch die Koordination schulen

Mister Babache Diabolo Finesse

Ein Diabolo wird über zwei Handstäbe und eine Schnur angetrieben.

Das Wort Diabolo kommt aus dem Griechischen und bedeutet so viel wie: „durcheinanderwerfen“ oder „hinüberwerfen“. Es handelt sich dabei um ein Spielgerät zum Jonglieren, das üblicherweise aus zwei Kugelhalbschalen besteht, deren Öffnung nach außen zeigt und die in der Mitte über eine Achse verbunden sind. Das Diabolo ist meist aus Gummi oder Kunststoff gefertigt und wird zum Spielen auf ein Seil gesetzt, welches mit zwei Handstäben verbunden ist. Über dieses kann das Spielgerät durch Bewegung in Rotation gebracht und stabilisiert werden. Anders als beim Jo-Jo werden beim Diabolo also beide Hände für den Antrieb benötigt.

Mit der richtigen Technik zum Bewegen des Diabolos und etwas Geschick können verschiedene Tricks durchgeführt werden, z.B. das Hochwerfen und wieder Auffangen mit dem Seil. Dabei wird nicht nur der Spaß gefördert, vielmehr können die Koordination sowie die räumliche und zeitliche Bewegungspräzision verbessert werden. Gleichzeitig kann das Spiel mit dem Diabolo auch Ihrer Gesundheit dienen: denn es soll Stress abbauen und verspannte Muskulatur lockern können.

1.1. Jonglieren mit dem Diabolo – Bewegungskunst in alter Tradition

Hoch hinaus!

Der deutsche Zauberkünstler Enzo Paolo hält den Weltrekord im Diabolo-Hochschleudern (und wieder Auffangen) mit einem Standard-Diabolo: Sage und schreibe 24,47 Meter hoch flog das Spielgerät.

Nicht nur das Jonglieren mit Ball und Kegel hat eine lange Tradition: Das Diabolo ist eines der ältesten Jonglier-Geräte der Welt und soll bereits während der Shang-Dynastie in China bekannt gewesen sein. Auch gibt es Überlieferungen, wonach schon in der Steinzeit ähnliche Spiele durchgeführt wurden. Nach Europa gelangte das Diabolo letztlich Ende des 18. Jahrhunderts, wo es zunächst in Frankreich populär wurde.

In Deutschland war das Spiel mit dem Diabolo vor allem in den 1950er-Jahren als Freizeitsport verbreitet – und auch heute noch erfreuen sich Jung und Alt gleichermaßen an dem simplen Prinzip des rotierenden Körpers.

1.2. Das einfache Funktions-Prinzip des Diabolos

Diabolo erste Schritte lernen

Die ersten Schritte des Diabolo-Spiels sind das Antreiben und Hochhalten.

Um mit dem Diabolo unterschiedliche Tricks durchführen zu können, müssen Sie zunächst die Grundtechnik zum Antreiben des Spielgeräts beherrschen. Dazu sollte das Diabolo etwa 5 bis 15 cm über dem Boden in der Schnur hängen. Um es anzutreiben, nehmen Sie zunächst beide Stäbe hoch: Während Sie einen Stab steif halten, versetzen Sie durch schnelle Auf- und Ab-Bewegungen mit dem anderen Stab das Diabolo in Drehung.

Das Funktions-Prinzip gleicht dabei dem des Jo-Jo-Spiels. Wichtig ist, das Diabolo möglichst zügig über die Reibung der Schnur in schnelle Drehungen zu bringen.

Sollte das Diabolo auf der Schnur etwas nach vorne kippen, können Sie dies mit einer Bewegung der Antriebshand näher an den Körper heran ausgleichen. Umgekehrt gilt: Kippt das Spielgerät nach hinten, sollte zum Korrigieren der Position der antreibende Arm weiter vom Körper weg gehalten werden.

Tipp: Je schneller sich das Diabolo dreht, desto stabiler ist es auch.

2. Diabolo-Typen: mit Freilauf für besonders kreative Schnurtricks

Bisher haben wir in unserem Diabolo Test lediglich die Standard-Ausführung des Spielgeräts beschrieben. Es gibt allerdings mittlerweile (ähnlich wie beim Jo-Jo bzw. Yo-Yo) auch zwei weitere Formen des Diabolos: das Diabolo mit Kugellager und das Diabolo mit LED-Funktion:

  • Ein Diabolo mit Freilauf verfügt über eingebaute Kugellager, welche die Reibung verringern und somit die Laufzeit des Diabolos erhöhen. Das bedeutet, Sie können das Gerät längere Zeit ohne erneutes Antreiben hochhalten. Auch die Geschwindigkeit, mit der das Diabolo sich dreht, ist bei einem sogenannten Freiläufer-Diabolo besonders hoch. Dies kann sowohl das Erlernen des Diabolo-Spiels erleichtern als auch einige besonders kreative Tricks ermöglichen. Andere Standard-Tricks, bei denen das Diabolo auf die Schnur gezogen werden muss, sind hingegen mit Freilauf-Funktion nicht möglich.
Diabolo jonglieren mit LED

Ein Diabolo mit LED-Funktion sorgt im Dunkeln für besondere Effekte.

  • Bei einem Diabolo mit LED-Funktion können entweder kleine LED-Leuchten an die Halbkugeln des Diabolos angeschraubt werden oder diese sind bereits beim Kauf in das Spielgerät integriert (in der Regel inklusive Batterien). Mit dieser Funktion können besonders interessante und bunte Effekte kreiert werden. Einige Diabolo-Arten verfügen zusätzlich über lichtdurchlässige, transparente Schalen, die diese Effekte verstärken können.

Für welchen Diabolo-Typ Sie sich letztlich entscheiden, ist in erster Linie Geschmackssache. Je nachdem, welche Art von Tricks Sie mit dem Diabolo lernen möchten, ist entweder ein Standard-Diabolo oder eines mit Kugellager von Vorteil. Letzteres lohnt sich besonders, wenn Sie viele Tricks ausprobieren möchten, während ein Standard-Diabolo optimal für Anfänger und kleinere Kinder geeignet ist. Natürlich gibt es auch Diabolos, die sowohl über eine Freilauf-Funktion als auch über LED-Leuchten verfügen.

Im Folgenden haben wir Ihnen noch einmal die Vor- und Nachteile eines Diabolos mit Kugellager gegenüber eines Standard-Diabolos zusammengefasst:

  • besonders schnelles Drehen möglich
  • längere Laufzeit ohne Antreiben
  • neue Dimension von Tricks
  • kann das Erlernen des Hochhaltens erleichtern
  • einzelne Standard-Tricks nicht möglich
  • etwas teurer als normale Diabolos

3. Kaufkriterien für Diabolos: Größe und Gewicht entscheiden über Stabilität und Länge des Laufs

Beim Kauf eines Diabolos sollte zunächst berücksichtigt werden, ob das Spielgerät für Kinder oder Erwachsene sein soll und ob bereits Vorkenntnisse bestehen oder ein Diabolo für Anfänger benötigt wird. Entsprechend dieser Voraussetzungen gilt es anschließend, die folgenden Kriterien aus unserem Diabolo Test zu beachten:

3.1. Größe und Gewicht

Generell können Diabolos in drei Größen eingeteilt werden, die sich unterschiedlich gut für den Einstieg oder als Profi-Geräte eignen. Entsprechend der Größe variiert auch das Gewicht des Diabolos:

Größe Geeignet für Durchmesser Gewicht
 Klein  Fortgeschrittene, Profis  ca. 65 – 80 mm  80 – 120 g
 Medium  Anfänger, Fortgeschrittene  ca. 100 – 110 mm  200 – 250 g
 Groß  Anfänger, Fortgeschrittene  ca. 120 – 160 mm  bis zu 400 g

Größere und schwerere Diabolos lassen sich leichter spielen, da sie in der Regel stabiler und länger drehen. Allerdings gilt es zu beachten, dass große Diabolos gerade für kleine Kinder schnell zu schwer sein können. Deshalb eignen sich auch Diabolos mit einem Durchmesser von ca. 105 mm und ca. 250 g gut für Anfänger. Kleine Diabolos sind für den Einstieg weniger zu empfehlen, denn generell gilt: Je kleiner das Diabolo, desto höher der Schwierigkeitsgrad.

Beachten Sie: Besonders Kleinkinder sollten zur Sicherheit nur unter Aufsicht Diabolo spielen. Weist das Diabolo an den Außenkanten Risse oder Kerben auf, sollten Sie dieses glätten, damit sich niemand daran verletzen kann.

3.2. Material und Verarbeitung

Ein Diabolo sollte möglichst robust, aber dennoch elastisch und gleichzeitig formtreu und abriebfest sein. Viele Hersteller greifen deshalb auf besonders weiche Kunststoffe wie TPU bzw. TPE zurück, andere hingegen fertigen Diabolos aus Gummi an. Diabolos aus Holz oder Bambus sind indessen nur sehr selten zu finden.

Die Handstäbe des Diabolos, auch Diabolo-Sticks genannt, sind meist aus Aluminium oder Holz, während Profis gerne auch Stäbe aus Carbon oder Fiberglas benutzen:

Holz Aluminium Carbon Fiberglas
Diabolo Holz-Stäbe Diabolo Handstäbe Alu Diabolo Handstäbe Carbon Diabolo Handstäbe Fiber
  • einfachste und günstigste Variante
  • für Anfänger geeignet
  • stabil, liegen gut in der Hand
  • auch für den Einstieg geeignet
  • besonders leicht und hart; etwas belastend für die Handgelenke
  • Fortgeschrittene und Profis
  •  leichte Dämpfung, schonend für die Handgelenke
  • Fortgeschrittene und Profis
Diabolo Ersatzschnur

Diabolo-Schnüre sind in vielen buten Farben erhältlich.

Die Schnur eines Diabolos sollte natürlich in erster Linie reißfest sein. Eine spezielle Diabolo-Schnur ist meist aus Nylon oder Baumwolle gefertigt und zwischen 1 und 3 mm dick.

Besonders für Profis relevant ist außerdem die Haftfähigkeit der Schnur: Sollen beispielsweise mehrere Diabolos gleichzeitig gespielt werden, wird besonders viel Haftung benötigt. Für Diabolo-Anfänger gilt hingegen, dass die Schnur weder zu rutschig noch zu rau sein sollte.

Übrigens: Einige Spieler benutzen auch Schnüre für Lenkdrachen als Diabolo-Schnüre, da diese eine besonders hohe Beständigkeit gegen Abrieb, UV-Strahlen oder Feuchtigkeit aufweisen. Einen passenden Drachen für Ihre Freizeitgestaltung finden Sie natürlich auch in unserem Lenkdrachen Vergleich.

3.3. Farbe und Zubehör

Henrys Diabolo Vision Set

Das Henrys-Diabolo Vision Set beinhaltet auch eine Schnur und Alu-Sticks.

Kaufen Sie ein Diabolo Set, sind neben Handstäben und Schnur häufig auch eine Tasche zum praktischen Verstauen aller Bestandteile sowie eine Spule mit Ersatzschnur enthalten. Ein Diabolo Set ist besonders für Anfänger geeignet, da sie sich somit nicht explizit mit den einzelnen Materialien und dem passenden Zubehör auseinandersetzen müssen. Weitere Ergänzungen für Diabolos umfassen LED-Kits für interessante Lichteffekte, Gewichtssätze oder auch breitere Achsen für besondere Diabolo-Tricks.

Natürlich ist die Farbwahl in erster Linie Geschmacksache. In der Regel werden Diabolos allerdings sehr bunt oder in kräftigen Farbtönen angeboten. Auch die Schnur oder die Diabolo-Sticks können in Neonfarben gestaltet sein; besonders beliebt sind fluoreszierende Leuchtschnüre, die als Ersatzschnur für das Diabolo von vielen Marken in verschiedenen Längen angeboten werden.

4. Bekannte Hersteller und Marken von Diabolos

Viele Hersteller von Diabolos sind generell auf Spielzeug oder Jongliergeräte aller Art spezialisiert. Möchten Sie ein Diabolo kaufen, werden Ihnen mit Sicherheit auch die folgenden Marken aus unserem Diabolo Vergleich begegnen:

  • Acrobat
  • Firetoys
  • Juggle Dream
  • Henrys
  • Sundia
  • Taibolo
  • Mister Babache
  • Happy People
  • Mister M
  • Hudora

5. Fragen und Antworten rund um das Thema Diabolo

5.1. Welche Diabolo-Tricks gibt es?

Diabolo jonglieren und hochwerfen

Das Hochwerfen beim Jonglieren mit dem Diabolo ist ein beliebter Trick.

Der wohl bekannteste und gleichzeitig elementarste Diabolo-Trick ist das Hochwerfen und wieder Auffangen:

  • Das Diabolo muss sich schnell drehen und möglichst gerade auf der Schnur befinden.
  • Indem Sie zügig Ihre Arme auseinanderreißen, wird die Schnur schnell und symmetrisch gespannt und das Diabolo dadurch in die Höhe geschleudert.
  • Wichtig ist, dass Sie auch beim Auffangen die Schnur gespannt halten.
  • Um genau mit der Schnur auf die Achse des Diabolos zielen zu können, ist dabei der Stock Ihres Antriebarms über dem Kopf.

Das folgende Video bietet eine Diabolo-Anleitung für verschiedene Tricks, die auch von Anfängern schnell erlernt werden können:

5.2. Was muss bei der Pflege und Reinigung von Diabolos beachtet werden?

Grundsätzlich genügt es, das Diabolo und auch die Handstäbe gelegentlich mit einem feuchten Tuch abzuwischen. Die Schnur sollten Sie regelmäßig in der Mitte und an den Stellen, wo sie an den Sticks befestigt ist, auf Abnutzungsspuren prüfen. Damit die Schnur nicht im falschen Moment reißt, sollte sie bei Bedarf rechtzeitig ausgetauscht werden.

Vorsicht! Lassen Sie Ihr Diabolo nicht für längere Zeit in der Sonne liegen. Nicht nur bei günstigen Diabolos kann sonst durch UV-Licht das Material spröde werden und die Farben verblassen.

5.3. Wie lang muss die Diabolo-Schnur sein?

Die Schnur auf die richtige Länge einzustellen, ist nicht nur bei Diabolos für Kinder wichtig. Breiten Sie dafür Ihre Arme samt Handstäben aus; der Abstand zwischen den Stabspitzen dient Ihnen als Anhaltspunkt für die passende Schnurlänge.

5.4. Was sagt die Stiftung Warentest?

Diabolo Circus Finesse Henrys

Das Diabolo Circus von Henrys ist frei von Weichmachern.

Die Stiftung Warentest hat sich bisher noch nicht auf die Suche nach einem Diabolo Testsieger begeben. Allerdings untersucht sie immer wieder verschiedene Spielzeuge und Freizeitgeräte auf Schadstoffe; denn es passiert trotz einiger Verbote und Maßnahmen häufig, dass diese teils giftige Weichmacher enthalten. Zuletzt konnten in der Ausgabe 12/2015 mehrere Kuscheltiere diesen Test wegen Schadstoffen nicht bestehen.

Positiv für alle Diabolo-Spieler: Der Hersteller Henrys garantiert auf seiner Homepage, dass die Materialien der Diabolos frei von Schadstoffen und Weichmachern sind.

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von Vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Diabolo.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Hobby

Jetzt vergleichen

Hobby Akupressurmatte Test

Eine Akupressurmatte ist  eine Art "modernes Nagelbett", das in den meisten Fällen aus einer Schaumstoffmatte samt Baumwollbezug mit spitzeren …

zum Test
Jetzt vergleichen

Hobby Billardtisch Test

Ein Billardtisch ist auch unter dem Namen Poolbillardtisch bekannt und gilt als sehr geselliges Spiel, das zudem die Konzentration und die …

zum Test
Jetzt vergleichen

Hobby Cityroller Test

Cityroller, oder auch Mini-Klapproller bzw. Microscooter oder Scooter genannt, sind seit den Jahren 2000 - 2001 zu einem begehrten Gefährt im …

zum Test
Jetzt vergleichen

Hobby Dartpfeile Test

Dartpfeile sind immer gleich aufgebaut: Sie bestehen aus einem Flügel (Flight), einem Schaft (Shaft), einem Griffstück (Barrel) und einer Spitze (…

zum Test
Jetzt vergleichen

Hobby Dartscheibe Test

Der Dartsport hat sich in den letzten Jahrzehnten von seinem Kneipen-Stammplatz erhoben und in die Häuser von Hobbysportlern und Familien begeben. …

zum Test
Jetzt vergleichen

Hobby Einrad Test

Einräder setzen sich aus einem Rad, einer Sattelstange und einem bananenförmigen Sattel zusammen. Dabei bilden Stange und Sattel als freischwingende…

zum Test
Jetzt vergleichen

Hobby Elektro-Scooter Test

Elektro-Scooter sind Tretroller mit Elektromotoren. Diese sind Batterie- oder Akkubetrieben. Man kann meist zwischen 40 min bis 1,5 h mit dem …

zum Test
Jetzt vergleichen

Hobby Elektronische Dartscheibe Test

Auch abseits von Bars und Kneipen wird der Dartsport immer beliebter - im Hobbykeller oder heimischen Wohnzimmer ziehen immer mehr elektronische …

zum Test
Jetzt vergleichen

Hobby Fotoalbum Test

Mit einem Fotoalbum machen Sie aus Ihren Familien- und Urlaubsfotos ein Erinnerungsstück zum Anfassen, anstatt Ihre Aufnahmen auf einer Festplatte in…

zum Test
Jetzt vergleichen

Hobby Growbox Test

Eine Growbox wird hauptsächlich zur Kultivierung von Pflanzen innerhalb der eigenen vier Wände genutzt. Neben dem Anbau von legalen Gewächsen wie …

zum Test
Jetzt vergleichen

Hobby Kickboard Test

Ein Kickboard ist eine Kombination aus Skateboard und Tretroller. Es hat - anders als der Tretroller - 3 integrierte Rollen. Kickboards sind für …

zum Test
Jetzt vergleichen

Hobby Lenkdrachen Test

Lenkdrachen bringen Spaß an windigen Tagen und machen Erwachsenen sowie Kindern viel Freude. Beim Kauf ist auf die Flugtauglichkeit des Drachens zu …

zum Test
Jetzt vergleichen

Hobby Liebesschloss Test

Ein Liebesschloss wird als moderner Brauch von Verliebten an Brücken angebracht, um so ihre Liebe zu besiegeln. Das kleine Vorhängeschloss wird …

zum Test
Jetzt vergleichen

Hobby Longboard Test

Longboards gibt es schon seit den 1960er Jahren. Sie gelten als die Vorgänger des heute allseits bekannten Skateboards. Zunächst in Vergessenheit …

zum Test
Jetzt vergleichen

Hobby Lupenbrille Test

Lupenbrillen erinnern an normale Brillen, da sie auf dem Kopf aufsitzen. Die Lupe befindet sich also direkt vor dem Auge des Nutzers. Sie besteht aus …

zum Test
Jetzt vergleichen

Hobby Mini-Billardtisch Test

Wer für einen großen Billardtisch keinen Platz hat, ist mit einem Mini-Billardtisch gut beraten. Das handliche Tischbillard wird auf den Esstisch …

zum Test
Jetzt vergleichen

Hobby Mini-Longboard Test

Das Mini-Longboard ist die kleine Version des Longboards. Es ist langsamer als dieses und eignet sich daher ideal zum gemäßigten Cruisen in der …

zum Test
Jetzt vergleichen

Hobby Monowheel Test

Monowheels sind selbststabilisierende bzw. selbstbalancierende, elektrische Einräder, die durch eine einfache Gewichtsverlagerung bedient werden. …

zum Test
Jetzt vergleichen

Hobby Origami-Papier Test

Origami bezeichnet die Kunst des Papierfaltens, welche sich über Jahrhunderte von Japan aus zu einem beliebten Bastel-Hobby bei Jung und Alt …

zum Test
Jetzt vergleichen

Hobby Pokal Test

Pokale sind in erster Linie Auszeichnungen für die besten Sportler einer bestimmten Sportart. Allerdings können Pokale auch unabhängig vom Sport, …

zum Test
Jetzt vergleichen

Hobby Pokerkoffer Test

Ein Pokerkoffer oder Pokerset ist ein Aluminiumkoffer, der alle nötigen Utensilien für ein Pokerspiel enthält. Diese sind in der Regel Pokerchips, …

zum Test
Jetzt vergleichen

Hobby Recurvebogen Test

Ein Recurvebogen unterscheidet sich vom klassischen Bogen dahingehend, dass sich die Enden der Wurfarme vom Schützen wegbiegen, also in …

zum Test
Jetzt vergleichen

Hobby Schaukel Test

Es gibt Schaukeln für Babys, Kinder und Erwachsene, wobei sich Babyschaukeln durch besonders viele Sicherheitseinrichtungen, wie einen Sicherungsbü…

zum Test
Jetzt vergleichen

Hobby Skateboard Test

Auch wenn sich viele Skateboards auf den ersten Blick ähneln - Es gibt Boards für viele Anlässe und die Unterschiede liegen in den vielen …

zum Test
Jetzt vergleichen

Hobby Slackline Test

Eine Slackline ist ein Schlauch- oder Gurtband aus Kunststofffaser, das an zwei Befestigungspunkten fixiert wird. Sie wird zum "Slacklinen" verwendet…

zum Test
Jetzt vergleichen

Hobby Softair Test

Softair-Waffen sind eine spezielle Art von Druckluftwaffen, meist Nachbauten von realen Waffen, wie die Walther P99 Softair Pistole von Umarex. Sie …

zum Test
Jetzt vergleichen

Hobby Stunt-Scooter Test

Wie der Name schon sagt, handelt es sich beim Stunt Scooter um eine Art Sportgerät, mit dem sich Tricks und Stunts sowohl auf flacher Ebene als auch …

zum Test
Jetzt vergleichen

Hobby Tischkicker Test

Tischkicker sind die Indoor-Variante des Fußballs. Der dazugehörige Sport Tischfussball wird hier auf einem Kickertisch gespielt. Dabei steht man …

zum Test
Jetzt vergleichen

Hobby Outdoor-Tischtennisplatte Test

Eine Outdoor-Tischtennisplatte ist wetterfest und hält selbst Regen und Sturm stand. Sie kann mit einer Abdeckplane im Freien überwintern und lässt…

zum Test
Jetzt vergleichen

Hobby Tischtennisplatte Test

Tischtennisplatten sind in verschiedenen Maßen, sowohl als Indoor- als auch Outdoor-Modelle erhältlich…

zum Test
Jetzt vergleichen

Hobby Tischtennisschläger Test

Tischtennisschläger bestehen aus einem Griff, einem Belag und einem aus Holz gefertigten Blatt…

zum Test
Jetzt vergleichen

Hobby Tretroller für Erwachsene Test

Ein Tretroller für Erwachsene ist der perfekte Begleiter für kurze Strecken. Ob zum Bahnhof, zu Freunden oder ins Büro - man ist deutlich schneller…

zum Test
Jetzt vergleichen

Hobby Waveboard Test

Das erste Waveboard wurde im Jahr 2003 in Korea entwickelt und machte den Sport praktisch über Nacht zum Trend…

zum Test
Jetzt vergleichen

Hobby Zielfernrohr Test

Das Zielfernrohr wird auf dem Gewehr montiert und hilft dem Schützen, ein weit entferntes Ziel anzuvisieren. Ähnlich wie ein Fernglas vergrößert …

zum Test