Das Wichtigste in Kürze
  • Tunesische Häkelnadeln erinnern rein optisch an Rundstricknadeln, denn tunesische Häkelnadeln haben ein Seil. Darüber hinaus haben tunesische Häkelnadeln manchmal zwei Haken. Die Handarbeit mit einer tunesischen Häkelnadel verbindet das Häkeln und das Stricken miteinander. Die Vorteile bestehen – im Gegensatz zum Stricken mit normalen Stricknadeln – darin, dass das immer schwerer werdende Strickwerk im Schoß ruhen kann, während es Reihe für Reihe neue Maschen bekommt. Viele tunesische Häkelnadeln sind aus Metall mit Seil.

1. Welche Länge sollten tunesische Häkelnadeln haben?

Die Länge einer tunesischen Häkelnadel ist die Summe der Nadeln und des Seils, wenn es sich um doppelseitige, tunesische Häkelnadeln handelt. Laut diversen Tests zu tunesischen Häkelnadeln im Internet beginnt die Länge bei 60 cm und kann über 135 cm lang sein. Von der Idee, tunesische Häkelnadeln selber zu machen, raten wir Ihnen ab. Meist werden die Verbindungsstücke von Nadel und Seil nicht so nahtlos, dass Sie dann auch Freude am Häkeln haben.

2. Welche Nadelstärken sind laut Internet-Tests zu tunesischen Häkelnadeln die beste Wahl?

In Tests im Internet sind austauschbare Häkelnadeln die Sieger, denn sie umfassen mehrere Nadelstärken. Die dünnsten tunesischen Häkelnadeln haben einen Durchmesser von 1,25 mm. Damit lassen sich feinste Häkelarbeiten anfertigen. Die dicksten tunesischen Häkelnadeln können bis zu 15 mm dick sein. Sie sind für gröbere Häkelwerke geeignet. Tipp: Achten Sie bei der Wahl der Nadelstärke auf das Garn, das Sie verwenden, und auf die Anleitung der tunesischen Häkelnadel.

3. Aus welchem Material sollten tunesische Häkelnadeln sein?

In unserem Vergleich der tunesischen Häkelnadeln zeigt sich: Die besten tunesischen Häkelnadeln sind aus Kunststoff und quietschbunt. Doch noch ein weiterer Grund spricht dafür, tunesische Häkelnadeln zu kaufen, die aus Kunststoff sind. Dieses Material ist leicht (wie Bambus), aber auch flexibel und stabil.

tunesische Häkelnadel Test