Das Wichtigste in Kürze
  • Unterschieden wird zwischen verschiedenen Formfaktoren, die das Platzangebot für das Mainboard beschreiben. Gängig sind Mini-ITX-Gehäuse, Mini-ATX-Gehäuse sowie Micro-ATX-Gehäuse. Teilweise können die Gehäuse auch verschiedene Formfaktoren aufnehmen. Weitere wichtige Kaufkriterien sind das Platzangebot im Mini-PC-Case für Laufwerke (2,5 Zoll, 3,5 Zoll sowie 5,25 Zoll), CPU mit Kühler, Grafikkarte und weitere Komponenten.

1. Wird ein Mini-PC-Gehäuse mit Netzteil geliefert?

Wie Online-Tests von Mini-PC-Gehäusen zeigen, werden die meisten Cases ohne Netzteil geliefert. Das bedeutet, dass Sie ein Netzteil zusätzlich zum Mini-PC-Gehäuse kaufen müssen – vorausgesetzt, dass Sie keines herumliegen haben. In der Regel ist es problemlos möglich, ein ATX- oder SFX-Netzteil einzubauen. Beachten Sie hierzu die Angaben in der obigen Tabelle unseres Vergleichs von Mini-PC-Gehäusen.

2. Kann ein Mini-PC-Gehäuse lüfterlos betrieben werden?

Die meisten Computer kommen nicht ohne Lüfter aus – vor allem nicht auf Gaming ausgerichtete Mini-PC-Gehäuse. Daher sind in den besten Mini-PC-Gehäusen auch bereits ein oder mehrere Lüfter verbaut. Alternativ lassen sich diese nachrüsten. Möchten Sie einen PC ohne Lüfter betreiben, müssen die Komponenten entsprechend hierauf ausgerichtet ausgewählt werden.

mini-pc-gehaeuse-test