Mini-Longboard Test 2016

Die 7 besten Mini-Longboards im Vergleich.

AbbildungTestsiegerFunTomia Mini-BoardRidge Original Mini MapleRidge Mini Cruiser BoardPreis-Leistungs-SiegerMaronad.GCP 57cm Mini Cruiser boardOsprey Longboard Mini Cruiser  TY5260Apollo Fancy BoardSTAR-SKATEBOARDS Vintage Cruiser Board
ModellFunTomia Mini-BoardRidge Original Mini MapleRidge Mini Cruiser BoardMaronad.GCP 57cm Mini Cruiser boardOsprey Longboard Mini Cruiser TY5260Apollo Fancy BoardSTAR-SKATEBOARDS Vintage Cruiser Board
Testergebnis
Vergleich.org
Bewertung1,4sehr gut
06/2016
Vergleich.org
Bewertung1,5gut
09/2016
Vergleich.org
Bewertung1,7gut
06/2016
Vergleich.org
Bewertung1,8gut
06/2016
Vergleich.org
Bewertung2,0gut
06/2016
Vergleich.org
Bewertung2,1gut
06/2016
Vergleich.org
Bewertung2,4gut
06/2016
Kundenwertung
36 Bewertungen
94 Bewertungen
215 Bewertungen
57 Bewertungen
31 Bewertungen
42 Bewertungen
8 Bewertungen
Maße (L x B)57 x 15 cm56 x 15 cm56 x 15 cm57 x 15 cm62 x 16 cm57,1 x 15,2 cm57 x 15 cm
Wheelbase (Achsenabstand)Je größer der Achsenabstand, desto schneller das Board, aber desto schwerer die Lenkung.27 cm37 cm29 cm38 cm42 cm38 cm28 cm
Material des Decks/ SchichtenKunststoff oder Ahorn (7-Schichten)Ahorn (7 Schichten)KunststoffKunststoffAhorn (7 Schichten)KunststoffKunststoff
FlexFlex ist die Biegung des Decks. Je schwerer die Person, desto härter sollte der Flex sein, also desto weniger biegbar das Brett. Ein harter Flex heißt "strong", ein weicherer "medium".MediumMediumMediumMediumStrongStrongStrong
KugellagerEin Bauteil zur Führung umlaufender Teile, in dem kleine Kugeln die Reibung vermindern. Die ABEC-Skala (ABEC 1 – ABEC 9) gibt an, wie genau der Fertigungsgrad der lagerinneren Kugeln ist. Je höher, desto hochwertiger die Qualität.ABEC-11ABEC-7ABEC-7ABEC-7ABEC-7ABEC-7ABEC-7
GewichtKunststoff: 2 kg
Ahorn: 1,7 kg
1,2 kg1,9 kg2 kg2 kg1,8 kg1,6 kg
max. Belastungsgewichtca. 80 kgca. 80 kgca. 80 kgca. 80 kgca. 100 kgca. 80 kgca. 100 kg
Vorteile
  • Material kann selbst ausgewählt werden
  • wahlweise LED-Rollen
  • sehr schnell
  • fährt schon mit wenig Anschwung
  • weiche Rollen - "smoothes" Fahren
  • gut steuerbare Achsen
  • LED-Leuchtrollen für Kinder
  • leichtes Lenken trotz großem Wheelbase
  • gute Verarbeitung
  • sehr leise Rollen
  • robust und stabil
  • sehr wendig
  • leichtes Lenken
zum Anbieterzum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »
Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?
4.2/5 aus 60 Bewertungen

Mini-Longboard-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Das Mini-Longboard ist die kleine Version des Longboards. Es ist langsamer als dieses und eignet sich daher ideal zum gemäßigten Cruisen in der Stadt.
  • Es ist maximal 65 cm lang und eignet sich somit auch gut für Kinder. Der Wheelbase gibt Auskunft über den Abstand der Achsen. Je größer der Abstand, desto schneller ist das Board, aber desto schlechter lässt es sich lenken.
  • Der Flex gibt außerdem darüber Auskunft wie biegsam das Deck ist. Je schwerer die Person, desto härter sollte der Flex sein.

In unserem Mini-Longboard Test zeigen wir Ihnen die besten Produkte rund ums Thema.

Ob als Freizeitbeschäftigung für Kinder oder als Fortbewegungsmittel zur Uni – Mini Longboards werden auch außerhalb der Skaterszene immer beliebter. Das kleine Board könnte auch einfach als Mini-Skateboard bezeichnet werden, wäre da nicht das charakteristische Longboard Design. Dem Artikel eigen ist, dass zwar mit dem Mini Longboard Tricks vollzogen werden können, eine große Geschwindigkeit jedoch nicht möglich ist. So ist das Produkt der ideale Cruiser für die Stadt. Besonders beliebt sind beispielsweise Globe Longboards, aber auch Produkte von Ridge, Loaded Boards oder Osprey werden häufig gewählt. In unserem Mini-Longboard Test 2016 erfahren Sie alles Wissenswerte rund ums Board.

1. Was ist ein Mini-Longboard?

Das Mini-Longboard ähnelt dem Mini-Skateboard.

Das Mini-Longboard ähnelt dem Mini-Skateboard.

Das Mini Longboard ist eine kleine Variante des herkömmlichen Longboards. Dieses ist der Vorgänger vom Skateboard. Es unterscheidet sich hiervon dadurch, dass es länger ist (ca. zwischen 90 und 150 Zentimeter) und einen größeren Achsenabstand (Wheelbase) hat. Das Longboard hat außerdem größere Rollen als das Skateboard. Das Mini-Longboard ist nun die kleine Variante dieses Modells und dem Skateboard damit wieder sehr ähnlich. Der Abstand zwischen den Wheels (Rollen) ist so gering wie bei einem Skateboard, ebenso ist das Deck schmal und kurz. Das Mini Longboard richtet sich vor allem an Kinder und ist auch ein gutes Longboard für Anfänger, da es eine gemäßigte Geschwindigkeit aufweist und leicht kontrolliert werden kann. Darüber hinaus ist dieser Artikel für Cruiser geeignet, die Slalom oder auf der Pipe fahren. Hierbei stehen die Mini-Longboards den Skateboards in nichts nach. Es ist ebenfalls verwandt mit dem sogenannten Waveboard, das allerdings aus zwei Fußplatten mit jeweils einer Rolle besteht, die sich relativ unabhängig voneinander bewegen können. Mini-Longboards kann man übrigens sowohl komplett im Longboard Shop kaufen als auch in Einzelteilen, sodass man sich sein Skate selbst zusammenstellt.

Sie sind auf der Suche nach einem günstigen Mini-Longboard zum Ausprobieren, oder möchten Sie als erfahrener Cruiser ein professionelles Mini-Longboard kaufen? In unserer Kaufberatung informieren wir Sie über die wichtigsten Kategorien auf die es beim Kauf zu achten gilt, und zeigen Ihnen eine Auswahl der besten Mini-Longboards auf dem Markt. Ein bekannter Longboard Shop mit einer großen Menge Artikel ist Globe. Aber auch Titus, Loaded Boards oder Ridge bieten vielseitige Produkte an. Neben Marken wie diesen, ist besonders unser Mini-Longboard Testsieger 2016 aus dem Mini-Longboard Vergleich 2016 empfehlenswert.

2. Welche Longboard-Typen gibt es?

Longboards bestehen ähnlich wie Skateboards immer aus vier Komponenten: dem Korpus/ Deck, Achsen aus Aluminium, Rollen aus Polyurethan und einem Kugellager aus Chrom oder Keramik. Es gibt verschiedene Typen dieser Boards, wobei die folgenden die häufigsten sind:

Typ Eigenschaften
Downhill Longboard Dieses Modell ist absolut kein Longboard für Anfänger, da es speziell für Bergab-Strecken konzipiert wurde und somit eine große Geschwindigkeit erreicht (bis zu 100 km/h).
Carving Longboard Das Carver Longoard ist das klassische Modell für alle Einsteiger, da es ein ideales Cruiser Board ist. Es eignet sich gut für die Stadt und die Straßen, denn dank der Wölbung des Carver Decks und der Aussparungen an den Reifen kann die Balance sehr weit nach links oder rechts verlagert werden.
Freeride Longboard Das Freeride Longboard oder auch Freeboard ist ein gutes Einsteigermodell für alle, die später auf ein Downhill Longboard umsteigen wollen, da es ein tieferes Deck besitzt. So ist auch der Schwerpunkt des Freeride Boards, genau wie beim Downhill Long Board, sehr tief.
Mini-Longboard Das Mini-Board ist streng genommen kein richtiges Long Board, da es sehr kurz ist. Die Grenzen mit einem Mini-Skateboard sind somit fließend. Bei den im Mini-Longboard Test gezeigten Produkten handelt es sich oft um ein Mini Longboard für Anfänger oder ein Modell für Cruiser und Slalom-Fahrer. Viele Produkte, z.B. auch unser bestes Mini-Longboard, eignen sich allerdings für jede Erfahrungsstufe.

3. Kaufkriterien für das Mini-Longboard: Darauf müssen Sie achten

3.1. Wheelbase / Achsenabstand

Als Wheelbase, Achsenabstand oder Achsabstand bezeichnet man den Abstand zwischen den Achsen der Rollen (Wheels). Dieser Abstand wird an den inneren Achsbohrungen gemessen. Grundsätzlich gilt: Je länger die Wheelbase ist (also je weiter die Rollen auseinander sind), desto schneller fährt sich ein Minilongboard, desto schwerer ist es jedoch auch zu lenken. Da jeder Fahrstil andere Anforderungen an die Wheelbase hat, kann nicht pauschal gesagt werden, was als kurz oder lang gilt. Dennoch gibt es gewisse Richtlinien nach denen Werte unter 58 cm als kurz gelten. Diese treffen also immer auf das Mini-Longboard oder Mini-Skateboard zu. Der Lenkgummi in den Achsen nennt man Bushing.

3.2. Material des Decks

Das Deck besteht aus Holz oder Kunststoff so wie auf diesem Bild.

Das Deck besteht aus Holz oder Kunststoff so wie auf diesem Bild.

Normalerweise wird für das Deck von einem Mini Longboard Holz (meist Ahorn) verwendet, bei günstigeren Modellen benutzt man jedoch auch häufig Kunststoff. Dieser beeinflusst zwar nicht die Fahrqualität, ist jedoch nicht so lange haltbar wie Holz. In unserem Mini-Skateboard Test zeigen wir Ihnen jedoch auch einige gute Artikel aus Kunststoff, auf die diese Kritik nicht zwangsläufig zutrifft. Auf das Deck wird übrigens immer Griptape geklebt, damit der Fahrer einen guten Halt hat.

3.3. Flex

Das Wort „Flex“ bezeichnet die Fähigkeit des Decks sich durchzubiegen. Hierbei gilt, dass schwere Personen einen härteren Flex, leichte Personen einen weicheren benötigen. Darüber hinaus eignet sich ein Board mit weniger Flex eher für einen langsameren Fahrstil, da eine gute Kurvenlage geboten wird. Skateboards und Longboards mit stärkerem Flex dagegen eignen sich für sehr hohe Geschwindigkeiten, da sie nicht so schnell ins Wackeln geraten. Der Flex wird im Mini-Skateboard Test mit „Medium“ oder „Strong“ angegeben. Auch beim Kinder Longboard gibt es den Flex, allerdings ist er hier fast immer weich (medium).

3.4. Kugellager

Mini-Longboards bei der Stiftung Warentest

Leider hat die Stiftung Warentest noch keinen Mini-Longboard Test durchgeführt, daher empfehlen wir Ihnen sich an unserem Mini-Longboard Vergleich zu orientieren. Suchen Sie Zubehör wie Werkzeug für Ihr Board, kann Ihnen Stiftung Warentest mit dem Skateboard-Werkzeug Test allerdings weiterhelfen.

Kugellager sind ein Bauteil zu Führung umlaufender Teile, in dem kleine Kugeln die Reibung verhindern. Die Kugellager werden auch Bearings genannt und bestehen aus einem größeren Außen- sowie einem kleineren Innenring. Zwischen den beiden Ringen sind normalerweise Stahlkugeln gelagert, die die Rollen in Bewegung versetzen. Das Kugellager hat also signifikanten Einfluss auf die Geschwindigkeit. Die ABEC-Skala (ABEC-1 – ABEC-9) gibt dabei an wie genau der Fertigungsgrad der lagerinneren Kugeln ist.

3.5. Maximales Belastungsgewicht

Die Hersteller der Artikel geben meist ein maximales Belastungsgewicht für ihre Skate Boards an, welches oft zwischen 80 – 100 kg liegt. Personen mit einem größeren Gewicht sollten entsprechende Modelle meiden, da die Sicherheit nicht garantiert werden kann.

4. Pflege und Reinigungstipps

Da das Skateboard ein Fahrzeug ist, muss es regelmäßig gewartet werden. So sollten Sie vor jedem Gebrauch überprüfen, ob noch alle Schrauben fest sitzen. Mit einem feuchten Tuch können außerdem alle Verschmutzungen, die durch das Cruisen entstanden sind, entfernt werden. Mithilfe einer gebrauchten Zahnbürste gelangen Sie auch an verwinkelte und schwer zu erreichende Stellen und Details wie die Achsen. Mit einem T-Schlüssel können Sie überprüfen, ob die Schrauben, Achsen, Rollen und Muttern noch fest sitzen. Auch Einzelteile und Details wie die Kugellager sollten hin und wieder komplett gereinigt werden. Diese kann man zum Beispiel mit Schmiermitteln auf Öl-Basis ölen. Auch die Rollen vom Skate sollten einzeln gereinigt werden. Haben Sie Probleme Ihr Skate auseinander zu schrauben, wenden Sie sich an die Mitarbeiter in einem Longboard Shop.

5. Wie benutzt man ein Mini-Longboard?

Minicruiser-Fahren unterscheidet sich vom Skate. Dennoch ist es leicht zu erlernen, da es weniger um die Tricks als ums Fahren an sich geht. Ein paar einfache Tricks, wie man das lernen kann, sehen Sie in diesem Anleitungsvideo:

6. Beliebte Hersteller

  • Ridge
  • Maronad
  • Osprey
  • Star-Skateboards
  • FunTomia
  • Maxofit
  • Apollo
  • Globe
  • Titus
  • Arbor

7. Fragen und Antworten rund um das Thema Mini-Longboard

7.1. Welches Mini-Longboard ist das Beste?

Das Mini-Longboard (Bild) ist sehr viel kleiner als das normale Longboard.

Das Mini-Longboard ist sehr viel kleiner als das normale Longboard.

Man kann nicht pauschal sagen welches Mini-Longboard das Beste ist. Manche mögen lieber ein komplett zusammengebautes Board im Longboard Shop erwerben, während andere sich Ihr Brett aus Einzelteilen und mit Liebe zu den Details zusammenstellen wollen. Falls Sie ein komplett fertiges Brett erwerben möchten (Longboard Complete) ist z.B. Globe eine vertrauensvolle Marke, ebenso wie Ridge, Arbor oder Osprey. Unser Mini-Longboard Testsieger ist natürlich auch immer eine gute Wahl.

7.2. Was ist der Unterschied zwischen Longboard und Mini-Longboard?

Longboards sind sehr viel länger und größer als Mini-Longboards, die eher dem Skateboard ähneln. Während erstere sich klassisch für schnelles Fahren eignen, sind die kleinen Modelle ideal für das gemäßigte Cruisen in der Stadt.

7.3. Wofür benutzt man das Mini-Longboard?

Das Mini-Longboard wird zum einen von vielen Kindern als Anfangsmodell verwendet, da normale Longboards schlicht zu groß für sie sind. Andererseits eignen sich Mini-Longboards gut für Einsteiger aller Altersklassen, die sich an das Longboardfahren erst einmal herantasten möchten. Des Weiteren ist der Minicruiser auch bei erfahrenen Skatern zum chilligen Cruisen in der Stadt beliebt. Dank seiner Größe kann es außerdem fast überall mit hingenommen werden und ist somit sogar auf Reisen ein treuer Begleiter.

7.4. Was ist besser: Longboard oder Mini-Longboard?

Diese Frage ist wenig sinnvoll, da man nicht pauschal sagen kann, welche Art des Boards besser ist. Während Longboards eher aufs schnelle Fahren abzielen, sind Mini-Longboards gemäßigt unterwegs. Für Kinder sind sie aufgrund ihrer Größe allerdings auch die einzige Möglichkeit. Somit stellt sich weniger die Frage danach welches Board besser ist, sondern vielmehr, welche Ansprüche Sie an das Board Modell haben. Im Mini-Longboard Test zeigen wir Ihnen noch einmal abschließend die Vor- und Nachteile des Gefährts:

  • schnittig und platzsparend – gut für die Stadt
  • super für Einsteiger und Kinder
  • langsamer als Longboards

7.5. Seit wann gibt es das Mini-Longboard?

Die ersten Longboarder waren Surfbretter unter die ihre Besitzer Rollen montiert hatten, um den Spaß des Surfens auch auf der Straße zu erleben. Daraus entwickelten sich mit der Zeit die Skateboards (Trickboard). Heute kann man die vielen weiterentwickelten Formen des Longboards, zu denen auch das Mini-Longboard gehört, entweder komplett (Longboard Complete) oder mit Liebe zu den Details in Einzelteilen im Longboard Shop erwerben.

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von Vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Mini-Longboard.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Hobby

Hobby Akupressurmatte

Eine Akupressurmatte ist  eine Art "modernes Nagelbett", das in den meisten Fällen aus einer Schaumstoffmatte samt Baumwollbezug mit spitzeren …

zum Vergleich

Hobby Billardtisch

Ein Billardtisch ist auch unter dem Namen Poolbillardtisch bekannt und gilt als sehr geselliges Spiel, das zudem die Konzentration und die …

zum Vergleich

Hobby Cityroller

Cityroller, oder auch Mini-Klapproller bzw. Microscooter oder Scooter genannt, sind seit den Jahren 2000 - 2001 zu einem begehrten Gefährt im …

zum Vergleich

Hobby Dartscheibe

Der Dartsport hat sich in den letzten Jahrzehnten von seinem Kneipen-Stammplatz erhoben und in die Häuser von Hobbysportlern und Familien begeben. …

zum Vergleich

Hobby Einrad

Einräder setzen sich aus einem Rad, einer Sattelstange und einem bananenförmigen Sattel zusammen. Dabei bilden Stange und Sattel als freischwingende…

zum Vergleich

Hobby Elektro-Scooter

Elektro-Scooter sind Tretroller mit Elektromotoren. Diese sind Batterie- oder Akkubetrieben. Man kann meist zwischen 40 min bis 1,5 h mit dem …

zum Vergleich

Hobby Elektronische Dartsc…

Auch abseits von Bars und Kneipen wird der Dartsport immer beliebter - im Hobbykeller oder heimischen Wohnzimmer ziehen immer mehr elektronische …

zum Vergleich

Hobby Kickboard

Ein Kickboard ist eine Kombination aus Skateboard und Tretroller. Es hat - anders als der Tretroller - 3 integrierte Rollen. Kickboards sind für …

zum Vergleich

Hobby Lenkdrachen

Lenkdrachen bringen Spaß an windigen Tagen und machen Erwachsenen sowie Kindern viel Freude. Beim Kauf ist auf die Flugtauglichkeit des Drachens zu …

zum Vergleich

Hobby Longboard

Longboards gibt es eigentlich schon seit den 1960er Jahren. Sie gelten als die Vorgänger des heute allseits bekannten Skateboards. Zuerst in …

zum Vergleich

Hobby Mini-Billardtisch

Wer für einen großen Billardtisch keinen Platz hat, ist mit einem Mini-Billardtisch gut beraten. Das handliche Tischbillard wird auf den Esstisch …

zum Vergleich

Hobby Monowheel

Monowheels sind selbststabilisierende bzw. selbstbalancierende, elektrische Einräder, die durch eine einfache Gewichtsverlagerung bedient werden. …

zum Vergleich

Hobby Pokerkoffer

Ein Pokerkoffer oder Pokerset ist ein Aluminiumkoffer, der alle nötigen Utensilien für ein Pokerspiel enthält. Diese sind in der Regel Pokerchips, …

zum Vergleich

Hobby Recurvebogen

Ein Recurvebogen unterscheidet sich von einem klassischen Bogen dahingehend, dass die Enden der beiden Wurfarme sich wieder vom Schützen wegbiegen, …

zum Vergleich

Hobby Schaukel

Es gibt Schaukeln für Babys, Kinder und Erwachsene, wobei sich Babyschaukeln durch besonders viele Sicherheitseinrichtungen, wie einen Sicherungsbü…

zum Vergleich

Hobby Skateboard

Auch wenn sich viele Skateboards auf den ersten Blick ähneln - Es gibt Boards für viele Anlässe und die Unterschiede liegen in den vielen …

zum Vergleich

Hobby Slackline

Eine Slackline ist ein Schlauch- oder Gurtband aus Kunststofffaser, das an zwei Befestigungspunkten fixiert wird. Sie wird zum "Slacklinen" verwendet…

zum Vergleich

Hobby Softair

Softair Waffen sind eine spezielle Art von Druckluftwaffen, meist Nachbauten von realen Waffen, wie die Walther P99 Softair Pistole von Umarex. Sie …

zum Vergleich

Hobby Stunt-Scooter

Wie der Name schon sagt, handelt es sich beim Stunt Scooter um eine Art Sportgerät, mit dem sich Tricks und Stunts sowohl auf flacher Ebene als auch …

zum Vergleich

Hobby Tischkicker

Tischkicker sind die Indoor-Variante des Fußballs. Der dazugehörige Sport Tischfussball wird hier auf einem Kickertisch gespielt. Dabei steht man …

zum Vergleich

Hobby Outdoor-Tischtennisp…

Eine Outdoor-Tischtennisplatte ist wetterfest und hält selbst Regen und Sturm stand. Sie kann mit einer Abdeckplane im Freien überwintern und lässt…

zum Vergleich

Hobby Tischtennisplatte

Tischtennisplatten sind in verschiedenen Maßen, sowohl als Indoor- als auch Outdoor-Modelle erhältlich…

zum Vergleich

Hobby Tretroller für Erwac…

Ein Tretroller für Erwachsene ist der perfekte Begleiter für kurze Strecken. Ob zum Bahnhof, zu Freunden oder ins Büro - man ist deutlich schneller…

zum Vergleich

Hobby Waveboard

Das erste Waveboard wurde im Jahr 2003 in Korea entwickelt und machte den Sport praktisch über Nacht zum Trend…

zum Vergleich

Hobby Zielfernrohr

Das Zielfernrohr wird auf dem Gewehr montiert und hilft dem Schützen, ein weit entferntes Ziel anzuvisieren. Ähnlich wie ein Fernglas vergrößert …

zum Vergleich