Das Wichtigste in Kürze
  • Eine Kalorienzähler-App gibt Ihnen eine einfache Übersicht über Ihren täglichen Kalorienbedarf und wertet – beispielsweise mittels eines in der Kalorienzähler-App enthaltenen Barcode-Scanners oder sogar eines Lebensmittel-Scanners – die Nährwerte Ihrer Nahrungsmittel aus.
  • In einem Ernährungstagebuch sehen Sie exakt, welche Mahlzeiten Sie zu sich genommen haben. Dabei analysiert ein Tracker nicht Ihre Ernährung und Wasserzufuhr, sondern ebenfalls Ihre Fitness oder auch weiterführende Gesundheitsdaten.
  • Dazu verbinden Sie die Kalorienzähler-App beispielsweise mit Fitbit, Runkeeper, Samsung Health oder Wearables, um diese Daten zu synchronisieren. Außerdem lassen sich etliche Kalorienzähler-Apps auch per Apple Watch oder Garmin-Uhr bedienen.

kalorienzähler-app-test

1. Ist eine Kalorienzähler-App sinnvoll?

Anders als bei einem Fitness-Tracker oder einer Smartwatch, die Ihre verbrauchten Kalorien anhand Ihrer täglichen Bewegung erfassen und analysieren, ist eine Kalorienzähler-App eine einfache Möglichkeit, mittels einer Software Ihren tatsächlichen Kalorienbedarf sowie Ihr Essverhalten auszuwerten.

Denn Kalorienzählen ist nicht nur für eine Diät oder zum Abnehmen gedacht, sondern auch, um die eigene Ernährung insgesamt gesünder zu gestalten. Denn häufig wissen wir gar nicht, wie viel und wovon wir täglich essen sollten. Dabei steht einerseits Ihr täglicher Bedarf an Kalorien im Vordergrund, andererseits sollten Sie sich möglichst ausgewogen ernähren. Mittels in der App enthaltener Rezepte erreichen Sie dies kinderleicht. À apropos Kinder: Eine Kalorienzähler-App ist intuitiv bedienbar und kann auch von Jugendlichen eingesetzt werden, wie diverse Kalorienzähler-App-Tests im Internet berichten. Soll bei Kindern und Jugendlichen eine Gewichtsabnahme oder eine Nahrungsmittelumstellung erreicht werden, empfehlen wir von Vergleich.org dies immer auch ärztlich betreuen zu lassen.

Kalorienzähler-Apps für Kinder werden kontrovers diskutiert: Die Apps sollen Kinder und Jugendliche an einen ganzheitlicheren Lebensstil spielerisch heranführen und übergewichtigen Kindern helfen, beispielsweise mittels eines Ampelsystems, „gute von bösen Lebensmitteln“ zu unterscheiden. Gegner solcher Kalorienzähler-Apps für Kinder sorgen sich vor einem zu frühen Einfluss auf die kindliche Ernährung und sehen darin einen Eingriff in die Entwicklung.

1.1. Wie funktionieren Kalorienzähler-Apps?

Mittels einer Kalorienzähler-App erfassen Sie einfach und schnell Mahlzeiten sowie ein vollständiges Ernährungstagebuch. Je nach Produkt können Sie dazu einen integrierten Barcode-Scanner nutzen, mit dem Sie mittels Smartphone– oder Tabletkamera den Strichcode der Produktverpackungen einlesen und dadurch die Nährwertangaben automatisch hinzufügen können. Alternativ können Sie die Produkte und auch Gerichte, die Sie zu sich genommen haben, in exakter Menge neu in der App anlegen. Einmal hinzugefügt, können Sie den Artikel für alle weiteren Mahlzeiten übernehmen. Besonders beliebt sind auch die neu entwickelten Lebensmittel-Scanner, mit denen der Zwischenschritt über den Barcode entfällt. Bereits einige Anbieter integrieren diesen Service in ihrer Kalorien-App, wie zahlreiche Kalorienzähler-App-Tests aus 2021 im Internet berichten.

1.2. Welche Ziele können Sie mit einer Kalorienzähler-App verfolgen?

kalorienzaehler-app-einfach-naehrwerte-erfassen

Erfassen Sie einfach per Smartphone, Tablet oder Computer die Lebensmittel, die Sie zu sich nehmen. Dabei werden die enthaltenen Nährstoffe sowie Kalorien automatisiert für Sie analysiert.

Nicht nur als Diät-unterstützendes Mittel ist eine Kalorienzähler-App sinnvoll, sondern auch um Ihre Nahrungsmittel, die Sie täglich zu sich nehmen, zu dokumentieren und gleichzeitig zu analysieren. So enthalten viele Kalorien-Apps ebenfalls Trainings- oder Wasser-Tracker. Dadurch erfassen Sie an einer zentralen Stelle Ihre Ernährungs- und Fitnessdaten und erhalten so einen besseren Überblick über den Gesundheits- und Fitnesszustand Ihres Körpers.

So bieten zahlreiche Kalorienzähler-Apps Module zum Muskelaufbau sowie darauf abgestimmte Ernährungspläne. Möchten Sie also Ihre Ernährung grundlegend verändern, empfehlen wir von Vergleich.org Kalorienzähler-Apps, bei denen Sie aus einer Vielzahl an verschiedenen Ernährungskonzepten wählen können. Im Vergleich etlicher Kalorienzähler-Apps im Internet zählen auch Keto, Clean eating, Detox oder intermittierendes Fasten zu beliebten Ernährungskonzepten.

1.3. Mit welchen Geräten können Sie eine Kalorienzähler-App bedienen oder verbinden?

Um eine Kalorien-App zu nutzen, benötigen Sie ein Smartphone oder ein Tablet. Auf das Betriebssystem Ihres Endgeräts abgestimmt, nutzen Sie beispielsweise eine Android-Kalorienzähler-App oder eine Kalorienzähler-App für iPhone oder iPad.

Darüber hinaus können Sie die Kalorienzähler-App mit Fitbit, Garmin und anderen Fitnessuhren verbinden oder die Kalorienzähler-App auch mit Ihrer Apple Watch oder Ihrer Samsung Watch steuern. Dabei werden Ihre Aktivitäten sowie verbrannten Kalorien exakt dokumentiert und in Ihre Kalorien-App übertragen. Die daraus gewonnenen Erkenntnisse ermöglichen Ihnen einen genaueren Überblick über Ihre Ernährung und Ihr Gesundheitslevel, wie zahlreiche Kalorienzähler-App-Tests im Internet zeigen.

2. Welche Funktionen sollte Ihre Kalorien-App haben?

Um zu entscheiden, welche Kalorienzähler-App Sie kaufen, sollten Sie die wichtigsten Funktionen kennen. Dazu erhalten Sie als Kaufberatung einen Überblick aus zahlreichen Kalorien-App-Tests im Internet zusammengefasst:

Funktion Nutzen
Kalorienzähler-App mit Barcode-Scanner
  • Hilft Ihnen dabei, Nahrungsmittel einfach und
    schnell zu erfassen.
Visuelle Kalorienzähler-App
  • Nur mittels Scannen Ihrer Lebensmittel
    analysieren Sie deren Nährwertangaben.
Wasser-Tracker
  • Unterstützt Sie dabei, die ausreichende Menge
    an Wasser jeden Tag zu sich zu nehmen.
Integrierte Rezepte
  • Stellen Sie aus einer Vielzahl an gesunden
    Rezepten Ihre täglichen Mahlzeiten
    zusammen oder erhalten Sie sogar
    individuelle Rezeptvorschläge.
Schrittzähler
  • Nutzen Sie Smartwatches und importieren Sie
    Ihre Fitnessdaten in die Kalorienzähler-App
    – oder setzen Sie bei einigen Anbietern auf
    integrierte Schrittzähler.
Betriebssystem
  • Entscheiden Sie sich abhängig von Ihrem Endgerät
    beispielsweise für eine iOS- oder eine Android Kalorienzähler-App.
Sprache
  • Wählen Sie beim Starten Ihrer Kalorienzähler-
    App Deutsch oder andere verfügbare Sprachen
    – darunter Englisch, Spanisch, Französisch oder Japanisch.

3. Welche sind die besten Kalorienzähler-Apps?

kalorienzaehler-app-lebensmittel-scanner-visuelles-tracken

Verfügt Ihre Kalorienzähler-App über einen visuellen Tracker, können Sie die Nährwerte Ihrer Lebensmittel einfach per Smartphone- oder Tablet-Kamera darüber auslesen.

Welche Kalorienzähler-App sich am besten für Sie eignet, ist individuell unterschiedlich und hängt vor allem von Ihren Erwartungen daran ab. Machen Sie sich dieser bewusst, finden Sie Ihren Kalorienzähler-App-Testsieger: Wollen Sie lediglich Ihre Essenspläne einfach und übersichtlich erfassen? Möchten Sie Ratgeber oder individuelle Rezeptpläne erhalten? Oder soll Ihre Kalorienzähler-App auch Ihre Gesundheitsdaten anderer Apps auswerten? Finden Sie in unserer Vergleichstabelle eine Auswahl an gängigen Kalorienzähler-Apps übersichtlich dargestellt.

Stiftung Warentest stellt in ihren Tests regelmäßig auch verschiedene Gesundheits-Apps gegenüber. Neben Apps zum Kalorienzählen gehören unter anderem auch Blutzucker-Tagebücher dazu. Wenn Sie an Diabetes leiden und Ihren Blutzucker dokumentieren, können Sie dies heute auch in zahlreichen Kalorienzähler-Apps vornehmen. Diese Funktion bietet Ihnen die Möglichkeit, alle Ihre Ernährungsdaten auf einen Blick und an einem Ort zu sammeln. Dazu zählen unter anderem die Noom-Coach-App oder auch die Kalorienzähler-App von YAZIO. In der Regel können Sie die in Ihrer Kalorienzähler-App hinterlegten Daten auch offline nutzen. Dies ist vor allem dann wichtig, wenn Sie mal nicht im WLAN sind und beispielsweise keinen Zugriff auf mobile Daten haben.

4. Was kostet eine Kalorienzähler-App?

kalorienzaehler-app-kein-haendisches-rechnen

Anstatt Ihren Kalorienbedarf und das, was Sie bereits zu sich genommen haben, händisch zu kalkulieren, nutzen Sie eine Kalorien-App, die Ihren täglichen Bedarf für Sie ermittelt und übersichtlich darstellt.

Bewusste Ernährung muss nicht teuer sein. Viele Kalorienzähler-Apps können Sie günstig erwerben oder sogar manche Kalorienzähler-Apps kostenlos nutzen. Dazu zählen unter anderem arise, Ceres, EasyFit oder auch FatSecret. Eine solche Kalorienzähler-App nutzen Sie ohne Anmeldung und ohne Mitgliedschaft.

Andere Apps bieten kostenfrei nutzbare Basis-Versionen mit eingeschränktem Funktionsumfang, damit Sie auf grundlegende Funktionen bereits Zugriff haben und die Kalorien-App kennenlernen können. Für ausgeprägtere App-Inhalte sind häufig Upgrades auf kostenpflichtige Kalorienzähler-App-Tarife notwendig, beispielsweise wenn Sie einen Barcode-Scanner nutzen wollen. Kalorien-Apps mit kostenfreier Basisversion sind unter anderem MyFitnessPal, Lose it!, oder auch YAZIO.

Kalorienzähler-Apps im Abo-Modell

Welche Tarife bieten Kalorienzähler-Apps mit Mitgliedschaft? Häufig erhalten Sie mit einer zahlungspflichtigen Variante umfangreichere Funktionen, müssen aber monatliche Kosten einkalkulieren. Erfahren Sie in unserem Kalorienzähler-Vergleich, auf welche Funktionen Sie unbedingt achten sollten und finden Sie Ihren persönlichen Testsieger.

Kalorien-Apps, bei denen eine Anmeldung erforderlich ist, bieten Ihnen einen größeren Funktionsumfang als eine kostenlose Kalorienzähler-App ohne Anmeldung. Die Kosten variieren je nach Anbieter und Dauer der Mitgliedschaft zwischen drei und achtzig Euro im Monat. Sparen können Sie, wenn Sie sich, bevor Sie eine Kalorienzähler-App kaufen, einen bewussten Plan festlegen und diesen für einen festgelegten Zeitraum – beispielsweise drei bis sechs Monate – konsequent verfolgen. Auf diese Weise legen Sie sich bereits bei Abschluss Ihrer Mitgliedschaft fest, wie lange Sie das Angebot vorerst nutzen wollen, sichern sich dabei aber einen günstigeren Monatstarif. Diese anschließend zu verlängern, ist in der Regel immer möglich – auch ohne Ihre Daten zu verlieren. Möchten Sie beispielsweise Lifesum oder foodvisor nutzen, empfehlen wir von Vergleich.org Ihnen diese Vorgehensweise.

5. Laut diverser Kalorienzähler-App-Tests im Internet: Für wen eignen sich Kalorienzähler-Apps?

ausgewogen-ernaehren-mit-kalorienzaehler-app-naehrwertanalyse

Analysieren Sie einfach per App die Bestandteile Ihrer Nahrungsmittel – für eine ausgewogenere und gesündere Ernährung.

Kalorienzähler-Apps sind nicht nur für eine Diät eine besonders praktische Möglichkeit, wie Sie den Überblick über Ihre Mahlzeiten behalten. Vor allem schärfen sie das Bewusstsein für ein gesünderes Leben.

Daher sind Kalorienzähler-Apps für alle sinnvoll, die sich gesund ernähren und fit werden wollen. Dies schließt sowohl Menschen ein, die bewusst abnehmen und sich deshalb auf ihre Ernährung konzentrieren wollen, aber beispielsweise auch Sportler, die Kraft- oder Ausdauersport betreiben und spezielle Ernährungspläne strikt befolgen.

Wichtig dabei ist, die App als Unterstützung zu sehen, die Ihnen das Leben erleichtert und dabei Ihr Leben nicht bestimmt. Daher raten wir von Vergleich.org Ihnen, sich zunächst kleine, aber realistische Ziele zu setzen. Steigen Sie dabei nicht zu niedrig ein, denn ein Ansporn soll es schon sein, ebendieses Ziel auch zu erreichen. Aber sehen Sie es als erste Stufe, bei dem ein Schritt dem anderen folgt.

Möchten Sie während Ihrer Stillzeit eine App zum Kalorienzählen verwenden, können Sie vielen Kalorien-Apps Ihren noch erhöhten Kalorienbedarf mitteilen. Laut Kalorienzähler-App-Tests im Internet liegt der durchschnittliche Mehrbedarf bei etwa 400 bis 600 Kalorien pro Tag. Wenn Sie Ihr Kind noch stillen, fügen Sie Ihrer Kalorienzähler-App einfach ein bis zwei Zwischenmahlzeiten hinzu. Gerade in solchen Fällen ist es sinnvoll, in der Kalorienzähler-App ein persönliches Kalorienziel manuell zu hinterlegen und dieses so stets an Ihre Bedürfnisse anpassen zu können.

6. Welche Vor- und Nachteile hat eine Kalorienzähler-App?

Zahlreiche Nutzer berichten in Kalorienzähler-App-Tests im Internet über positive Erfahrungen mit ihren Kalorienzähler-Apps. Sie schätzen vor allem die Übersichtlichkeit dessen, was Sie zu sich nehmen, sowie die weiterhin gegebene Flexibilität, das zu essen, was Ihnen schmeckt. Aber welche Vorteile bietet Ihnen eine Kalorienzähler-App mit Mitgliedschaft gegenüber einer kostenlos nutzbaren Variante?

    Vorteile
  • umfangreiche Analysefunktionen der Wasserzufuhr sowie der Lebensmittel
  • individuelle Rezepte passend zu Ihrem Ernährungsplan
  • einfaches Erfassen und Auswerten Ihrer Trainingseinheiten und Gesundheitsdaten
  • Analysieren der Nahrungsmittelbestandteile via Nahrungsmittel-Scanner
    Nachteile
  • monatliche Kosten für Abonnement
  • häufig keine Testversion kostenpflichtiger Funktionen

Ergänzend zu unserem Vergleich empfehlen wir Ihnen folgende Kalorienzähler-App Tests: