Das Wichtigste in Kürze
  • Elektrobaukästen bieten Kindern die Möglichkeit, einfache Schaltungen selbst zu erstellen und bieten so ein erstes Verständnis für Elektronik.
  • Es gibt Modelle, die eher auf grundlegende Schaltungen aus sind, während andere auf das Basteln eines bestimmten Objekts abzielen.
  • Im Gegensatz zum Bausatz für Bastler ist ein Kinder-Bausatz einfach zu montieren, da kein Löten o.ä. nötig ist. Meist werden die Leitungen mit einem Stecksystem verbunden.

elektrobaukasten test

Wir sind umgeben von elektronischen Geräten, die unseren Alltag bestimmen: Abends können wir mit elektrischem Licht lesen, am Frühstückstisch informiert uns das Radio über die wichtigsten Ereignisse, den Verkehr und das Wetter, vor Einbrechern brauchen wir uns wegen der Alarmanlage keine Sorgen zu machen. Damit Kinder diese und viele andere Geräte verstehen, können Sie ihnen mithilfe eines Elektrobaukastens die Grundlagen der Elektronik näherbringen. Wir zeigen Ihnen im Elektrobaukasten-Vergleich 2020, worauf Sie achten müssen, wenn Sie einen Elektrobaukasten kaufen möchten und welcher der beste Elektronik-Baukasten ist.

1. Was ist ein Elektrobaukasten?

Durch die kindgerechte Ausstattung und einfache Handhabung ist ein Elektronik-Baukasten (auch: Experimentierkasten) das optimale Gerät, um Kindern Technik näher zu bringen. Neben dem physikalischen Verständnis bekommen sie so ein Gefühl für komplexe Zusammenhänge, sensible Elektronik und feinmotorische Bewegungen. Der beste Elektrobaukasten bietet neben verschiedenen elektronischen Bauteilen auch verständliche Schaltpläne an, sodass Kinder die entsprechenden Funktionen auch selbst nachbauen können. Auch Erklärungen der Funktionsweise der einzelnen Teile sind wichtig. Besonders bei komplexeren Bauteilen, etwa Transistoren, ist dies jedoch schwierig kindgerecht umzusetzen.

elektrotechnik für dummies elektrobaukasten schule

Eine Steckplatine.

Die Elektronik-Baukästen in den meisten Elektrobaukasten-Tests bestehen meist aus einer perforierten Schablone, die als Grundlage für die Schaltkreise dient. Sie ist eine kindgerechte Version der Steckplatine. Oft basieren die Baukästen, z.B. der KOSMOS-Baukasten, auf Stecksystemen, sodass die Elemente schnell und ohne große Fummelei verbaut werden können. So ist sichergestellt, dass der kindliche Entdeckergeist nicht durch schwierige Konstruktionsarbeit am Entfalten gehindert wird. Da mit Strom hantiert wird, handelt es sich nicht um ein harmloses Spielzeug.

Neben dem Baukasten zum Erproben von Elektrizität gibt es auch andere Richtungen, die Ihr Kind mit naturwissenschaftlichen Phänomenen vertraut machen. So bietet der Markt die Typen Chemiebaukasten, Stabilbaukasten, Physikbaukasten uvm. Für Eltern, die mit Ihrem Kind lernen wollen, bietet sich ein Buch, z.B. Elektrotechnik für Dummies, an.

2. Welche Elektrobaukasten-Typen gibt es?

2.1. einfache Schaltkreise

Bei dieser Kategorie geht es um das grundlegende Verständnis für die Funktionsweise von Schaltkreisen. Grundbegriffe wie Parallelschaltung, Reihenschaltung und Stromstärke werden eingeführt. Die Bauteile in einem derartigen Bausatz sind vielfältig, sodass sie verschieden kombiniert werden können, um bestimmte Versuchsanordnungen zu unterstützen. Der Umfang der enthaltenen Bauteile variiert von Elektronik-Expermentierkasten zu Experimentierkasten. Hier eine Übersicht über die häufigsten Bauteile, die in einem Elektronik-Baukasten vorkommen.

Bauteil Erklärung
Basisplatte eine Lochschablone, auf welche die Bauelemente aufgesteckt werden
Kontaktelement auf die Basisplatte angepasste Leiterelemente
Batteriefach für die Stromversorgung, die normalerweise mit handelsüblichen Batterien gewährleistet wird
Schalter um Stromkreise dauerhaft zu schließen bzw. zu unterbrechen
Taster um Stromkreise zeitweise zu schließen bzw. zu unterbrechen
Umschalter um einen Stromkreis zu unterbrechen und gleichzeitig einen anderen zu schließen
Lämpchen einfache Methode, um Stromfluss anzuzeigen
Elektromotor für verschiedene Versuchsaufbauten, z.B. Dynamo
Relais zum Fernschalten weiterer Stromkreise mit einem Steuerstromkreis
Spule zum Erzeugen eines elektromagnetischen Feldes
Eisenkern zum Verstärken des elektromagnetischen Feldes
FM-Modul um ein einfaches Radio zu bauen
Lautsprecher um Töne auszugeben
Transistor wichtiges Element in integrierten Schaltkreisen
Widerstand zum Regulieren von Spannung oder Stromstärke

2.2. zielgerichtete Baukästen

Die zweite Art sind Sets, die sich dem Verstehen eines bestimmten Produkts angenommen haben. Diese Kategorie verfügt häufig auch über visuelle Nachbauten des Originals, z.B. beim Elektroauto. Somit fördern diese Arten das Verständnis Ihres Kindes für die Funktionsweise eines speziellen Gegenstands. Die Vor- und Nachteile dieser spezialisierten Baukästen haben wir für Sie im Überblick aufbereitet:

  • Verständnis der Funktion
  • nach Aufbau als Spielzeug zu gebrauchen
  • durch Sichtblenden verdeckte Schaltkreise
  • nur wenige Experimente

3. Kaufberatung für Elektro-Baukasten: Darauf müssen Sie achten

3.1. Ausstattung

Die Hersteller bieten Experimentierkästen in verschiedenen Ausstattungsvarianten an. Manche beinhalten nur einfache Bauteile wie Schalter, Lämpchen und Relais, während in anderen Modellen auch Elemente für komplexere Schaltungen enthalten sind. So können viele verschiedene Experimente durchgeführt werden, der Spaß am Experimentieren sowie der Lerneffekt ist bei Modellen mit mehr Bauteilen also potenziell höher.

3.2. Altersempfehlung

elektrobaukasten conrad elektronik bausätze

Aufsicht eines fachkundigen Erwachsenen ist bei ersten Gehversuchen im Bereich Elektrotechnik hilfreich.

Abhängig von der Komplexität der einzelnen Komponenten ist häufig auch die Altersempfehlung des Herstellers. Oft ist der Elektrobaukasten ab 8 Jahren empfohlen. Grundsätzlich ist es notwendig, dass Ihr Kind bereits das Lesen beherrscht, um den Anleitungen zu den einzelnen Experimenten folgen zu können. Je nach der Beschaffenheit der Teile kann die Altersempfehlung höher oder niedriger liegen. Einfache Systeme, wie etwa die Stecksysteme auf einer Lochschablone, haben tendenziell eine niedrigere Altersempfehlung als jene, die sich in ihrer Optik und Handhabung an den Physikunterricht anlehnen.

3.3. Erweiterbarkeit

Wenn Ihr Kind Gefallen am Experimentieren mit elektrischen Schaltungen gefunden hat, könnte es von Vorteil sein, Bauteile für komplexere Elemente zukaufen zu können. Häufig sind die Boxen der einzelnen Hersteller untereinander kompatibel, d.h. sie können mit einem weiteren Set des gleichen Herstellers erweitert werden. Die schrittweise Erweiterbarkeit mit handelsüblichen Bauteilen war bei früheren Baukästen noch gegeben, wurde aber zugunsten der Kinderfreundlichkeit zurückgedrängt. In unserem Elektrobaukasten-Vergleich findet sich kein Exemplar, das im Nachhinein mit Elektro-Bauteilen aus dem Baumarkt funktioniert.

Tipp: Ältere Modelle sind häufig noch mit handelsüblichen Komponenten erweiterbar.

4. Worauf sollte man bei der Nutzung eines Elektrobaukastens achten?

zitrone elektro strom

Zitronensaft wird oft für Experimente benötigt.

Zunächst sollten Sie sichergehen, dass Sie alle benötigten Materialien im Haus haben. Viele Experimentierkästen erfordern neben den mitgelieferten Teilen auch noch weitere Materialien aus dem Haushalt. Meist werden bspw. keine Batterien mitgeliefert. Für einzelne Experimente, z. B. die Zitronen-Batterie, werden haushaltsübliche Zutaten benötigt.

Darüber hinaus ist die Anleitung eines Erwachsenen für die erste Zeit der Benutzung des Kastens erforderlich. Zwar werden die Experimente meist gut bebildert und anschaulich erklärt, jedoch ist beim Umgang mit Strom immer Vorsicht geboten – und eben besonders, wenn Kinder ihre ersten Gehversuche mit Elektrizität machen.

Achtung: Stellen Sie sicher, dass Ihre Kinder das Grundprinzip eines funktionierenden Stromkreises verstehen, bevor Sie sie unbeaufsichtigt experimentieren lassen. Bei einem Kurzschluss können Bauteile kaputt gehen und im schlimmsten Fall einen Brand verursachen!

5. Welche Hersteller und Marken sind beliebt?

  • Kosmos
  • Conrad
  • Busch
  • Betzold
  • Brainbox
  • Eitech
  • Da Vinci
  • Opitec
  • Piko
  • Philips
  • Playtastic
  • Reinhold

6. Gibt es einen Experimentierkasten-Test bei der Stiftung Warentest?

Die Stiftung Warentest hat sich in der jüngeren Vergangenheit keinen Elektrobaukasten-Test durchgeführt, es gibt dementsprechend keinen Elektrobaukasten Testsieger. Im Jahr 1972 wurde ein Test zu Baukästen durchgeführt. Dessen Prämisse gilt damals wie heute: „Verfallen Sie nicht in den alten Fehler, nur einem Jungen einen Baukasten zu schenken. Mädchen macht das Konstruieren und Lösen technischer Probleme ebenso viel Spaß.“ Im Jahr 2003 hat die Stiftung zudem spezialisierte Spielebaukästen getestet.

7. Fragen und Antworten rund um das Thema Elektronik-Baukasten

  • Wie alt sollte mein Kind sein, um einen Elektronikbaukasten zu benutzen?

    Da es sich trotz des häufig spielerischen Ansatzes um ein kleines Labor handelt, sollte Ihr Kind bereits lesen können, um die Anleitungen zu verstehen. Darüber hinaus sollte es eine gewisse Fähigkeit zum verantwortlichen Umgang mit technischen Gerätschaften besitzen. Es hängt jedoch natürlich auch vom Entwicklungsstand und Interesse Ihres Kindes ab, welches Modell für Sie in Frage kommt. Auch Vorschulkinder können mit einigen Modellen zurecht kommen, vorausgesetzt, sie werden von einem Erwachsenen angeleitet. Nach oben hin gibt es keine Altersbeschränkung für Elektronik-Baukästen.
  • Was kann ein Elektrokasten?

    Der Technikbaukasten kann das Interesse Ihres Kindes an technisch-physikalischen Vorgängen vertiefen bzw. wecken. Durch verschiedenste Versuchsaufbauten werden alltägliche Schaltungen erklärt und können einfach nachgebaut werden. Einen anderen Fokus hat z.B. ein Physikbaukasten, der auch ab ca. 8 Jahre geeignet ist.
  • Warum ist ein Elektrobausatz nützlich?

    Zunächst einmal unterstützen die Kästen den Wissensdrang Ihres Nachwuchses. Durch ein Buch wird kindgerecht in technische Zusammenhänge eingeführt. Die modulare Bauweise macht es einfach, die entsprechenden Experimente nachzustellen. Nicht wenige, die als Kinder begeistert vom Technik-Baukasten waren, haben später eine Karriereentscheidung in Richtung Elektrotechnik gefällt. Gehen Sie aber nicht davon aus, mit dem Kauf eines Baukastens Ihren Nachwuchs in eine gewünschte Interessensrichtung drängen zu können.
  • Woher kommt der Strom?

    Die Stromversorgung für die Baukästen wird entweder über handelsübliche Batterien oder ein mitgeliefertes Netzteil gewährleistet.