Das Wichtigste in Kürze
  • Modelleisenbahnen gibt es extrem günstig für unter 40 Euro. Bei diesen Modellen ist die Erweiterbarkeit des Sets aber oft eingeschränkt. Angehende Modellbauer und Vollzeiteisenbahner sollten also eher zu den teureren Varianten ab ca. 130 Euro greifen. So kann die Anlage über die Jahre immer weiter wachsen.
  • Die günstigsten Geräte haben nur eine Geschwindigkeit und müssen per Schalter an der Lok gestartet werden. Erst bei den digital angesteuerten Loks der höheren Preislage kann die Geschwindigkeit stufenlos reguliert werden.
  • Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Sie oder Ihr Kind lange Gefallen an dem neuen Spielzeug haben werden, ist ein Märklin Starterset die richtige Wahl. Es ist alleine lauffähig, ist aber dank H0-Spurbreite auch mit vielen weiteren Märklin-Komponenten kompatibel.

Modelleisenbahn Test

Mit einer Brio-Bahn aus Holz oder ähnlichem hat wohl fast jeder in seiner Kindheit gespielt. Aber die selbstständig fahrende Modelleisenbahn ist nochmal eine ganz andere Liga. 2020 sind Elektronik und Mechanik so günstig herzustellen, dass eine elektrische Eisenbahn mit einer Handvoll Gleisen und 3 Waggons keine große Investition mehr darstellt.

Dies berührt natürlich nicht die passionierten Modellbauer, die auch mal über 1.000 Euro nur für eine Lok ausgeben. In diesem Modelleisenbahnen-Vergleich möchten wir uns aber auf die Einsteiger in die Szene konzentrieren, so dass auch diese die für sie beste Modelleisenbahn und ihren persönlichen Modelleisenbahnen-Testsieger finden.

1. Was ist eine Modelleisenbahn?

Bauteile wie diese Zwischenhaltestelle werden entlang der Strecke platziert.

Bauteile wie diese Zwischenhaltestelle werden entlang der Strecke platziert.

Wie der Name schon sagt, ist eine Modelleisenbahn eine Miniatur-Ausgabe der großen Vorbilder, den richtigen Eisenbahnen. Die Art der Modelle unterscheidet sich stark, von der grobgeschnitzten Brio-Bahn aus Holz bis hin zu den Profi-Modellen mit realitätsnahem Detailgrad, perfekter Lackierung und deutlich höherem Preis. Die meisten Modelleisenbahnen sind heutzutage elektrisch angetrieben und können somit mittels Drehregler oder Fernbedienung mit Köpfen ferngesteuert werden. Nur einige sehr günstige Modelle weisen zum Fahrtstart lediglich einen Schalter an der Lok auf. Wer anfangs bereits etwas mehr investiert, kann seine Modelleisenbahn-Welt Stück für Stück mit passenden Bauteilen erweitern. In diesem Modelleisenbahnen-Vergleich liegt der Fokus auf preisgünstigen, ferngesteuerten Modelleisenbahnen, die jedoch in den meisten Fällen auch erweiterbar sind.

2. Welche Modelleisenbahn-Typen gibt es?

Andere Spurweiten als H0?

Auch wenn eine Modelleisenbahn Spur 0 nutzt, eine TT Eisenbahn ist, Märklin Spur Z oder Modellbahn N genormt ist – es gibt genug Zubehör für alle diese Schienensysteme. Man sollte sich vorher genau überlegen, ob ein größerer Modell-Maßstab immer noch im Hobbyraum Platz findet.

Da sich dieser Modelleisenbahnen-Vergleich auf einen bestimmten Bereich der Miniatur-Eisenbahnen konzentriert, werden nur bestimmte Kategorien dieses Bereichs vorgestellt. Eisenbahnen aus Holz ohne Antrieb sind nicht Teil dieses Modelleisenbahnen-Vergleichs.

2.1. No-Name Sets

Diese Sets haben nicht den hohen Qualitätsanspruch wie beispielsweise der Traditionshersteller Märklin. Dafür punkten diese Modelle über den Preis. Und bieten zudem oft kleine Extras, die andere Hersteller erst bei höherwertigen Serien verbauen, wie zum Beispiel einen wirklich rauchenden Schornstein. Sets dieser Art kosten ca. zwischen 20 und 40 Euro.
Was spricht für, was gegen diese extrem günstigen Modellbahnen? Wir fassen zusammen:

  • sehr günstig: kein hoher Geldverlust wenn das Spielzeug bald nicht mehr gefällt
  • manchmal mit interessanten Extra-Features ausgerüstet, Rauch, Sound, etc.
  • Qualität oft deutlich minderwertiger als bei den Mittelklasse-Versionen
  • Erweiterbarkeit oft nicht gegeben
  • das häufige Fehlen einer Fernbedienung verringert den Spielspaß massiv

2.2. Startersets

Zum Beispiel Märklin bietet viele dieser sogenannten Startersets, oder Startpackungen an. Diese enthalten, wie die No-Name Sets, eine Handvoll Schienenelemente, eine Fernsteuerung und den Zug. Der Zug besteht aus der Lok und verschiedenen Waggons. Jeweils an ein bestimmtes Thema angepasst, kann so ein Zug für Forstwirtschaft, ein Feuerwehrzug, oder ein moderner ICE Zug ins eigene Heim geholt werden. Sets dieser Art kosten ca. zwischen 40 und 130 Euro.

Tipp: Wir empfehlen Neueinsteigern, sich in dieser Kategorie umzuschauen, da hier ein meist besserer Kompromiss aus Preis, Ausstattung und Qualität erreicht wird, als bei den sehr günstigen oder sehr teuren Modellen. Aus diesem Grund fokussiert sich dieser Modelleisenbahnen-Vergleich auf Startersets der niedrigen und mittleren Preisklasse.

2.3. Hochpreisige Modelleisenbahnen

Gerade Modellbau ist dafür bekannt, extrem kostspielig werden zu können. Aber dies unterliegt Ihrer Entscheidung. Detailgetreue Nachbauten einer Bergbahn aus dem 19. Jahrhundert sind eben nicht kostengünstig in Kleinserie zu produzieren. Auch hier gibt es Startersets, die den Einstieg in diese höheren Weiten des Modellbaus finanziell erleichtern. Diese Packungen kosten mindestens 200 Euro und haben nach oben (wie so häufig im Modellbau) kein Limit.

Spurbreite Beschreibung
Spur H0 Spur H0 hat mit 16,5 mm exakt die halbe Spurweite von Spur 0 und ist die am weitesten verbreitete Spurweite. Wenn Sie also möglichst viele Zubehörteile erwerben wollen, setzen Sie auf eine H0 Eisenbahn.
Spur Z Spur Z ist mit einer Weite von 6,5 mm die Spurweite für die kleinsten Modelle. Gerade für Einsteiger ist diese filigrane Bauart nur bedingt geeignet.
Spur 0 Spurweite 0 hat einen Schienenabstand von 32 mm und ermöglicht somit wesentlich größere Modelleisenbahnen. Allerdings ist der Raumbedarf für eine Anlage dieser Spurweite nicht zu unterschätzen.

Neben den bekannteren Namen wie Märklin, Fleischmann, Roco und Brawa gebt es noch weitere Hersteller von Modellbahnen:

  • Arnold
  • Brawa
  • Brekina
  • Electrotren
  • ESU
  • Fleischmann
  • Hobbytrain
  • Hornby
  • Kato
  • Kibri
  • Kühn Modellbau
  • Lenz
  • Lenz Elektronik
  • LGB
  • Liliput
  • Lima
  • Mehano
  • Märklin
  • Piko
  • Rivarossi
  • Roco
  • Rokuhan
  • Tillig
  • Trix
  • Viessmann

3. Kaufkriterien für Modelleisenbahnen: Worauf ist zu achten?

3.1. Altersgruppe

Auch wenn eine Modellbahn ein Spielzeug ist, gibt es sinnvolle Altersgrenzen. Diese sind meistens bei 3 Jahren, 6 Jahren und 15 Jahren gesetzt. Da sich aber alle Kinder unterschiedlich schnell entwickeln, kann diese Altersgrenze natürlich nur als Empfehlung gesehen werden. Gerade bei den Sets für die Altersgruppe ab 3 Jahren klagen manche Nutzer über Probleme ihres Kindes, die Schienen zu verbinden und den Zug richtig auf das Gleis zu stellen. Selbst eine Modellbahn für Kleinkinder ist also nur bei Aufsicht durch die Eltern zu empfehlen. Trotz Sicherungen wie verschraubten Batteriefächern und nicht zu kleinen Bauteilen. Selbst die beste Modelleisenbahn wird in den Händen eines zu jungen Kindes kein befriedigendes Spielzeug ergeben. Hier wäre vielleicht ein einfaches RC-Car oder ein Set Bauklötze die bessere Alternative.

3.2. Erweiterbarkeit

Zusätzliche Schienen zur Erweiterung lassen sich von allen Anbietern separat nachbestellen.

Zusätzliche Schienen zur Erweiterung lassen sich von allen Anbietern separat nachbestellen.

Wenn man nach einigen Monaten merkt, dass die Begeisterung für Modellbahnen ungebrochen ist, aber der zu Verfügung stehende Aufbau nicht mehr befriedigt, ist es Zeit die Modellbahn zu erweitern. Dies geht aber nicht mit allen Startersets: Nicht alle sind Teil einer Serie einer großen Marke. Achten Sie also auf die Eintrag „erweiterbar mit […]“ in der Tabelle am Anfang von diesem Modelleisenbahnen-Vergleich. Auch wenn die Fernbedienung mehrere Züge steuern kann, ist dies ein deutlicher Hinweis auf Erweiterbarkeit, da die Startpackungen meist nur mit einem Zug ausgestattet sind.

3.3. Licht und Sound

Eine Modellbahn wirkt nicht nur durch den baulichen Detailgrad oder die Eigenbewegung wie ihr großes Vorbild. Auch Licht und Sound sind wichtige Teile, um die Illusion eines Miniaturzuges aufbauen zu können.

Die Ausstattung mit Soundeffekten ist sehr unterschiedlich. Während manche sehr teuren Modelle ohne Zusatzausstattung überhaupt nichts hören lassen, hat so manche günstige Modelleisenbahn gleich mehrere Sounds an Bord. Natürlich ist die Güte und Vielfalt der Sounds bei den höherpreisigen Produkten meist deutlich besser.

Sound in irgendeiner Form bieten fast alle Modelle an. Manche Eltern sollen aber bereits entnervt den Draht zum Lautsprecher in der Bahn gekappt haben, denn die Ansagen, die Hupgeräusche und das Schienenrattern sind auf Dauer nicht jedermanns Sache.

Lichteffekte werden meist in Form eines Frontlichts der Lokomotive realisiert. Bei den digital angesteuerten Modellen höherer Serien können diese entsprechend der Fahrtrichtung wechseln, in der Intensität verändert werden und vieles mehr. Günstigere Modelle begnügen sich oft mit einer einzelnen LED an der Front der Lokomotive, das typische Dreilicht-Spitzensignal, welches man von den echten Lokomotiven kennt, fehlt hier.

3.4.Stromversorgung: Batterie oder Schaltnetzteil

Ein Schaltnetzteil ist bei allen höherwertigen Modellbauanlagen Teil der Stromversorgung. Ob dieses selbst per Hand bedient wird und so die Geschwindigkeit regelt, oder ob es über eine Fernsteuerung angesteuert wird, hat hierbei nur Auswirkungen auf den Komfort.

Wirkliche Basis-Sets, zum Beispiel für einen jungen Einsteiger, werden meist mit Batterien betrieben. Dies hat der Vorteil, dass das Kind nicht auf Steckdosen angewiesen ist. Allerdings müssen die Batterien immer wieder kontrolliert und gegebenenfalls ausgewechselt werden. Hierfür ist ein Erwachsener erforderlich.

4. Worauf sollte man bei der Modelleisenbahn-Nutzung achten?

Brauche ich eine Digitalsteuerung?
  • Digitalsteuerungen ermöglichen eine vereinfachte Verkabelung komplexer Bahnanlagen.
  • Auch die Geschwindigkeit der Loks und die Beleuchtung von Güterwagen oder Personenwagen können stufenlos geregelt werden.
  • Digitale Eisenbahnsysteme benötigen spezielle Loks und sind deutlich teurer als analoge.
  • Mit einem Digital-Starterset kann man die Vorzüge digitaler Steuerung relativ günstig kennenlernen und bei Gefallen Stück für Stück eine hochwertige Anlage darauf aufbauen.

Nehmen Sie bei längerer Nichtbenutzung der Bahn die Batterien heraus, sollte es sich um ein elektrisch mit Batterie angetriebenes Modell handeln. Batterien verlieren im Batteriefach schneller an Leistung, als einzeln verwahrt. Zudem ist eine ausgelaufene Batterie in der Modellbahn keine schöne Sache, die nicht nur aufwendig zu bereinigen, sondern auch noch giftig ist.

Ein weiterer Nutzungshinweis: Modellbahnen sollten nicht mit dem anderen Spielzeug zusammen in eine große Spielekiste geworfen werden. Mit den Antriebsrädern, Kupplungen und Fensterscheibchen sind zu viele Teile verbaut, die so mit der Zeit abnutzen, oder sogar vorschnell kaputtgehen.

5. Gibt es einen Modelleisenbahnen-Test bei der Stiftung Warentest?

Die Stiftung Warentest hat bisher keinen Modelleisenbahnen-Test veröffentlicht. Dennoch interessant: Die Vorzüge der Digital-Steuerung für Modelleisenbahnen hat sich die Stiftung Warentest genauer angeschaut und diesen frei verfügbaren Artikel darüber geschrieben. Für die Entscheidung zwischen einem digitalem und einem analogen Steuersystem für die eigene Modelleisenbahn ist dieser Artikel äußerst hilfreich.

6. Fragen und Antworten rund um das Thema Modelleisenbahn

6.1. Wie baut man eine Modelleisenbahn?

Signale wie dieses sind batteriebetrieben und leuchten wie ihre großen Vorbilder.

Signale wie dieses sind batteriebetrieben und leuchten wie ihre großen Vorbilder.

Eine vollständige Modelleisenbahn besteht aus den Schienen, Weichen, Signalen, der Steuerung und natürlich den Zügen mit Lokomotiven und Waggons. Diese Bauteile werden für gewöhnlich in eine Modelllandschaft integriert. Sowohl Häuser als auch Berge, Tunnel, Bäume, Autos und Menschen Figuren gibt es als kaufbare Modelle. Viele fortgeschrittene Modellbauer bauen sich ihre Landschaft mit Modelliermasse und Zubehör selber.

6.2. Modelleisenbahn wie anfangen?

Wenn Sie sich eine Modelleisenbahn kaufen wollen, aber nicht sicher sind, wie Sie am besten anfangen, ist 2020 der Griff zu einem der oben bereits behandelten Startersets sinnvoll. Mit diesem können Sie bereits erste Erfahrungen sammeln. Wenn das Hobby längerfristig betrieben werden soll, sollten Sie sich für ein Einsteigerpaket aus dieser Kaufberatung entscheiden, welches mit den etablierten Spurweiten (z. B. H0) kompatibel und damit auch erweiterbar ist. So kann aus einem Starterset mit der Zeit eine umfangreiche und detaillierte Modelleisenbahn entstehen.

6.3. Modelleisenbahn wie baue ich einen Berg

Beim Landschaften selber bauen werden am häufigsten Holz, Maschendraht und Pappmaché verwendet. Wenn Sie eine komplette Eisenbahnwelt selber bauen möchten, lassen Sie sich vom folgenden Youtube Video inspirieren:

6.4. Welche Grundplatte für Modelleisenbahn

Als Grundplatte für den Aufbau der Modeleisenbahn wird häufig Sperrholz verwendet. Für ausreichende Stabilität empfehlen wir, die Dicke der Platte nicht unter 15 mm zu wählen.

Zusätzlich sollte bereits bei der Konstruktion darauf geachtet werden, die Modelllandschaft nicht auf einer, sondern auf mehreren Platten aufzubauen. So bleiben auch größere Landschaften transportierbar und einzelne Elemente ( z. B. ein Berg mit Tunnel) können deutlich einfacher gegen andere ausgetauscht werden.