Das Wichtigste in Kürze
  • Ein Roboterhund ist die ideale Alternative zum echten Hund. Er macht keinen Dreck, ist anti-allergen, kann ausgeschaltet werden und muss nicht ins Tierheim, wenn die Kinder doch kein Interesse mehr an ihm zeigen. Kinder können an einem Roboterhund testen, wie man mit Hunden umgeht. Es passiert jedoch nicht selten, dass die Werbung für den Roboterhund, die die Kinder so begeistert hat, eher irreführend ist und der Roboterhund am Ende doch nicht so gut funktioniert. Deshalb haben wir für Sie die besten Roboterhunde ausfindig gemacht und zeigen Ihnen in unserem Roboterhund-Vergleich, worauf es ankommt.
  • Natürlich können gute Roboterhunde viele Befehle wie „Sitz“ oder „gib Pfötchen“ ausführen. Noch besser ist es aber, wenn der Roboterhund auch neue Befehle lernen kann. Das macht ihn – zusammen mit der Sprachsteuerung – noch realistischer. Einige Roboterhunde können sogar programmiert werden. Das zeigt eindeutig, dass Roboterhunde nicht nur für Kinder eine Bereicherung sind. Die Programmierung findet meist über eine App statt, die den Roboterhund auch steuern kann.
    Wenn Sie den Roboterhund als Test-Hund kaufen wollen, um zu entscheiden, ob ein lebender Hund in die Familie aufgenommen wird, sollten Sie noch andere Dinge beachten. Zum Beispiel reagieren einige Hunde positiv auf Aufmerksamkeit und Streicheleinheiten, wie ein echter Hund. Andere Roboterhunde stellen lediglich ein Spielzeug dar, das singen und tanzen kann, aber nicht mehr viel gemein mit einem echten Hund hat: So gibt es zum Beispiel einen elektrischen Hund, bei dem es für die Kinder lustig sein soll, wenn sie ihm am Schwanz ziehen. Dass das kein echter Hund lustig findet, können Kinder noch nicht unbedingt einschätzen.
  • Mit Roboterhunden können Kinder viel lernen. Wenn der Roboterhund zum Beispiel Gefühle darstellen kann, stärkt das die Empathie und das Verantwortungsbewusstsein. Einige Roboterhunde können auch sprechen und/oder Sprachbefehle entgegennehmen. Was Sie nicht erst nach dem Kauf herausfinden sollten, ist, dass einige Roboterhunde nur Englisch können. Das kann aber auch positiv sein. Wenn Sie als Erwachsener helfen, mit dem Roboterhund umzugehen, lernt Ihr Kind beim Spielen ein bisschen Englisch.

Roboterhund Test