Vermögensschadenhaftpflicht Vergleich 2017

Die besten Vermögensschadenhaftpflichtversicherungen im Test.

Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?

4,7 /5 aus 14 Bewertungen

Einige Berufsgruppen tragen ein kostspieligeres Risiko als andere – die richtige Versicherung kann das ausgleichen

Das Wichtigste in Kürze
  • Mit einer Vermögensschadenhaftpflicht schützen sich Berufsgruppen wie Immobilienmakler, Rechtsanwälte sowie Steuer- oder Finanzberater vor den Folgen von beruflichen Versehen, die große finanzielle Folgen für die vertretenen Personen nach sich ziehen.
  • Die Versicherungen kommen entsprechend für all jene Ansprüche auf, die gegen Sie als verantwortlichen Vertreter, Berater oder Betreuer wegen eines Schadens geltend gemacht werden, die durch Ihre berufliche Tätigkeit entstanden sind und keine Absicht waren.
  • Die Policen gleichen grundsätzlich Berufshaftpflichtversicherungen, leisten in einem Schadensfall aber erheblich höhere Summen als ihre weniger umfangreichen Geschwister.

Vermögensschadenhaftpflicht Test

Es gibt Berufe, in denen es bei einem Fehler zu erheblichen finanziellen Einbußen seitens des Kunden kommen kann. Hat sich beispielsweise ein Steuerberater verrechnet oder eine Frist verpasst, so kann sein Klient unter Umständen viel Geld verlieren.

Auch ein Rechtsanwalt kann sich irren und in der Folge einen falschen Rat erteilen. Verliert der Mandant deshalb einen Rechtsstreit, ist dies nicht nur ärgerlich, sondern kann schlimmstenfalls auch richtig teuer für die Beteiligten werden.

Abhängig vom Umfang des Verlusts können die Schadenersatzforderungen, die in solchen Situationen an den Verursacher gestellt werden, mitunter so hoch sein, dass der betreffende Berater oder Makler in die Insolvenz gehen muss. Und auch in einem Angestelltenverhältnis werden derartige Kosten nicht immer ohne Weiteres vom Arbeitgeber übernommen. Selbiges gilt für Anlageberater, Wirtschaftsprüfer und andere beratende und betreuende Beschäftigungen.

Die Vermögensschadenhaftpflichtversicherungen in unserem Vergleich 2017, die Ihnen nach dem Befüllen des Kontakt-Formulars empfohlen werden, schützen Sie vor den Risiken solcher Missgeschicke und bewahren Sie und Ihre Firma unter Umständen vor dem finanziellen Ruin.

Hier finden Sie weitere hilfreiche Ratgeber und Vergleiche aus der Kategorie Haftpflichtversicherungen:
private Haftpflichtversicherung | Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht | Betriebshaftpflichtversicherung | Kfz-Versicherung

1. Sieger bei Vergleich.org

Insolvenzverwalter

Sogar Insolvenzverwalter können den Versicherungsschutz der HDI für sich in Anspruch nehmen. Dies ist keineswegs selbstverständlich, da bei dieser Tätigkeit ein ungleich kostenintensiveres Risiko besteht als bei anderen Berufen in diesem Sektor.
Deckungssumme beratung angebot

Vermögensschadenhaftpflicht-Vergleichssieger ist die Police von HDI. Der 1903 gegründete und in Hannover ansässige Versicherer bietet sowohl Rechtsanwälten als auch Unternehmensberatern sowie Notaren und anderen im Finanzdienstleistungssektor Tätigen eine verhältnismäßig günstige Vermögensschadenhaftpflicht.

Bei einer Versicherungssumme von maximal 2 Mio. Euro kostet der Schutz für sechs Anwälte (davon 5 Angestellte) in einer Einzelkanzlei nur knappe 7.250 Euro im Jahr. In einem Schadensfall müssen Sie bei der HDI lediglich eine Selbstbeteiligung in Höhe von 750 Euro dazu bezahlen. Wünschen Sie sich eine höhere Versicherungssumme, so sind bis zu 2,5 Mio. Euro bei der HDI grundsätzlich möglich.

Im Versicherungsumfang der Police sind standardmäßig Schäden aufgrund fehlerhafter Beratungen oder Aufklärungen, fehlerhafter Dokumentation sowie durch Verletzung des Datenschutzgeheimnisses und der Geheimhaltungspflicht enthalten.

Auch Vermögensschäden, die sich im Ausland ereignet haben, sowie Sachschäden an Akten sind bei der besten Vermögensschadenhaftpflicht in unserem Test im Leistungsumfang inbegriffen.

Zusätzlich sind auch Fristversäumnisse, die einen Schaden beim Kunden verursacht haben, sowie Fehler bei der Handhabung von Treuhandkonten im Tarif dabei. Außerdem sind auch Nebentätigkeiten, die zu den inbegriffenen Berufsbildern gehören, von der Vermögensschadenhaftpflichtversicherung umfasst.

vermögensschadenhaftpflicht unternehmensberater verein

Versicherungsmakler vertreiben nicht nur Vermögensschadenhaftpflichtversicherungen, sondern sollten auch selbst eine besitzen.

2. Was versteht man unter einer Vermögensschadenhaftpflicht?

Eine Vermögensschadenversicherung ist grundsätzlich ähnlich konzipiert wie eine Berufs- oder Betriebshaftpflicht. Beide Versicherungen zahlen für die Kosten von Schäden, die während der Ausübung der beruflichen Tätigkeit entstehen.

Dabei enthalten auch alle Berufs- und Betriebshaftpflichtversicherungen immer eine Vermögensschadenhaftpflicht. Diese zahlt aber bei sogenannten „echten Vermögensschäden“ meist nur bis zu einer bestimmten Summe. Forderungen, welche den maximalen Leistungsumfang übersteigen, regelmäßig selbst getragen werden müssen.

Unterschiedlich ist lediglich, dass bei einer Vermögensschadenhaftpflicht ausschließlich finanzielle Schäden ausgeglichen werden, während Personen- sowie Sachschäden nicht zum Umfang einer Vermögenshaftpflicht zählen.

Stolpert also ein Mandant in Ihrer Kanzlei und bricht sich dabei ein Bein, so kommt die Vermögensschadenhaftpflicht hierfür nicht auf, sondern wird Sie an eine Betriebshaftpflichtversicherung verweisen, die auch Personenschäden sowie Sachschäden kompensiert.

In dieser Übersicht haben wir die wichtigsten Vor- und Nachteile einer Kombination aus Betriebs- bzw. Berufshaftpflicht und Vermögensschadenhaftpflichtversicherung für Sie zusammengefasst:

  • übernimmt Personen-, Sach- und Vermögensschäden
  • für eine Vielzahl von Berufsgruppen geeignet (Architekten, Ärzte, Immobilienmakler, usw.)
  • Deckungssummen bei „echten“ Vermögensschäden oftmals (zu) niedrig
  • nicht jeder benötigt Versicherungsschutz bei Personen- oder Sachschäden

3. Echte vs. Unechte Vermögensschäden

Eine Vermögensschadenhaftpflichtversicherung kümmert sich in erster Linie um die Regulierung von sogenannten „echten Vermögensschäden“. Darunter versteht man Schäden oder Verluste, die unmittelbar einen finanziellen Nachteil für den Vertretenen nach sich ziehen.

„echte Vermögensschäden“ „unechte Vermögensschäden“
Beispiel: Sie sind Kfz-Gutachter und ermitteln versehentlich einen zu niedrigen und am Markt nicht üblichen Preis für ein Auto, welches verkauft werden soll. Durch den Verkauf des Kfz zu einem objektiv zu niedrigen Preis hätte der vormalige Besitzer einen „echten Vermögensschaden“ erlitten. Beispiel: Erleidet hingegen jemand eine Verletzung und verlangt in Folge dessen einen Schadenersatz vom Verursacher, so spricht man im Versicherungsjargon von einem „unechten Vermögensschaden“. Hierbei entstand zunächst eine Beeinträchtigung der körperlichen Unversehrtheit, also ein Personenschaden, der erst mittelbar (über Umwege) zu einen Anspruch auf Wiedergutmachung des Schadens in Geld geführt hat.

Entsprechend benötigen Ärzte oder Hebammen eine leistungsstarke Betriebshaftpflichtversicherung, welche die entsprechenden „unechten“ Kosten bei einem Schaden trägt. Berufsgruppen, die also eher selten direkten Umgang mit dem Vermögen eines Kunden haben, brauchen keine spezielle Vermögensschadenhaftpflicht.

Auch in Fällen, in denen Sie zuerst einen Sachschaden verursacht haben, sprechen Versicherungen von einem „unechten“ Vermögensschaden". Dabei spielt es auch keine Rolle, ob der Sachschaden in Form von Geld kompensiert werden soll oder nicht.

bu versicherung

Bei Interesse befüllen Sie einfach das obige Formular und ein Berater aus unserem Maklerpool wird sich bei Ihnen melden und mit Ihnen die Details der Versicherung besprechen.

4. Was kostet eine Vermögensschadenversicherung?

Die Kosten einer Vermögensschadenhaftpflicht sind pauschal nicht für eine Vielzahl von Versicherungsnehmern bezifferbar. Grund dafür: Die jährlichen bzw. monatlichen Abschläge sind von verschiedenen Faktoren abhängig, die von Kunde zu Kunde variieren.

Der Preis der Versicherung richtet sich unter anderem nach der Branche, in der Sie tätig sind, nach der Anzahl Ihrer Mitarbeiter, Ihrer Berufserfahrung, der maximalen Versicherungssumme, die bei einem Schaden zur Verfügung stehen soll, sowie weiteren Punkten, die letztlich ein Versicherungsberater mit Ihnen besprechen sollte.

Dies ist auch der Grund, weshalb im Netz nur sehr spärliche Informationen bezüglich der Preise von Vermögensschadenhaftpflichtversicherungen zu finden sind und auch Versicherungsrechner oder der Online-Abschluss solcher Policen äußerst selten möglich sind. Regelmäßig beschäftigen sich deshalb größtenteils Makler mit der Vermittlung solcher Tarife.

Die Vermögensschadenhaftpflicht-Police der Allianz ist grundsätzlich ab ca. 306 Euro im Jahr erhältlich. Allerdings erhöhen sich die Preise entsprechend, wenn ein reales Unternehmen seinen Betrieb ausreichend versichern möchte. So kostet die Versicherung bei der Allianz für eine Anwaltskanzlei mit 6 Rechtsanwälten bei einer maximalen Versicherungssumme von 2 Mio. Euro bereits 16.429 Euro pro Jahr.

haftpflicht

Jeder Rechtsanwalt muss eine Vermögensschadenhaftpflicht besitzen. Alternativ können Anwälte auch eine Berufshaftpflichtversicherung abschließen, die auch „echte“ Vermögensschäden abdeckt.

5. Wer braucht eine Vermögenshaftpflicht?

Wie oben bereits kurz beschrieben, ist eine Vermögensschadenhaftpflicht in vielerlei Branchen durchaus empfehlenswert. Für Rechtsanwälte ist der Abschluss einer solchen Police gemäß § 51 BRAO (Bundesrechtsanwaltsordnung) sogar gesetzlich vorgeschrieben, damit Geschädigte bei Nichtvorliegen einer entsprechenden Police nicht auf ihrem Verlust sitzen bleiben.

Seit einigen Jahren müssen auch Steuerberater und Versicherungsmakler den Nachweis einer Vermögensschadenhaftpflicht erbringen, damit sie eine Zulassung für die Ausübung ihres Berufs bekommen.

versicherungsrechner

Auch eine passive Rechtsschutzversicherung, die unberechtigte Ansprüche abwehrt, ist in den Vermögensschadenhaftpflichtversicherungen in unserem Versicherungscheck enthalten.

Wer Angestellter in einem Unternehmen ist, das branchenbedingt viel mit dem Vermögen anderer hantiert, ist grundsätzlich über seinen Arbeitgeber in der Vermögenshaftpflicht mitversichert. Doch gibt es Ausnahmen von dieser Regel: Musste Ihr Arbeitgeber beispielsweise Insolvenz anmelden oder hat es nicht geschafft, die Versicherungsbeiträge rechtzeitig zu begleichen, so entfällt der Versicherungsschutz der Police oftmals komplett, sodass letztlich auch ein Angestellter voll belangt werden kann.

Auch in Situationen, in denen es zu Streitigkeiten zwischen dem Angestellten und dem Arbeitgeber gekommen ist, können schnell dazu führen, dass der Chef einem den Versicherungsschutz versagen will. Zwar geht das nicht ganz so einfach, jedoch kommt es immer wieder vor, dass angestellte Finanz- oder Steuerberater von ihrem Arbeitgeber in Regress genommen werden, nachdem es zu einem Schaden gekommen ist.

Aber auch Berufstätige, die nicht über ihren Betrieb eine Absicherung gegen Vermögensschäden von Dritten besitzen und in ihrer Tätigkeit vermehrt mit Vermögenswerten von Kunden zu tun haben, sollten eine Haftpflichtversicherung für Vermögensschäden vereinbaren.

Beamte sollten statt einer Vermögensschadenhaftpflichtversicherung lieber eine Amts- oder Diensthaftpflichtversicherung abschließen. Solche Policen sind speziell auf die Bedürfnisse von Amtsträgern und Beamten zugeschnitten.

Achtung: Die Versicherungssumme sollte nicht zu niedrig angesetzt werden. Überlegen Sie sich, mit welchen Beträgen Sie in Ihrem Beruf tagtäglich hantieren und wählen Sie einen entsprechenden Betrag. Sollte während der Laufzeit ein Schaden eintreten, der teurer als die vereinbarte Versicherungssumme ist, müssten Sie die Differenz selbst bezahlen.

6. Wann leistet eine Vermögenshaftpflichtversicherung?

Die Versicherung begleicht einen etwaigen Vermögensschaden bei einem Klienten, Mandanten oder Kunden immer dann, wenn dieser ohne Vorsatz verursacht wurde.

vermögensschadenhaftpflicht versicherungsmakler vergleich

Eine Haftpflicht, die auch Vermögensschäden einschließt, bekommen Sie entweder als Zusatzversicherung zu einer Betriebshaftpflicht oder als eigenen Tarif.

Zusätzlich steht Ihnen die Versicherung auch als passiver Rechtsschutz zur Seite, wenn Sie zu Unrecht auf Zahlung eines Schadensersatzes verklagt werden. Die Vermögensschadenhaftpflichtversicherung prüft in solchen Situationen die angemeldeten Ansprüche und vertritt Ihre Interessen im Zweifelsfall sogar vor Gericht.

Sind die Forderungen dagegen begründet, leisten die Versicherer meist bis zur maximal vereinbarten Versicherungssumme und sorgen dafür, dass Sie weiterhin Ihr Geschäft ungehindert ausüben können.

7. So schließen Sie eine Vermögensschadenhaftpflicht ab

Wenn Sie das obige Kontakt-Formular aus unserem Vermögensschadenhaftpflicht-Vergleich 2017 nutzen, um einen passenden Tarif für Sie und Ihr Büro zu finden, wird sich innerhalb der nächsten 1-2 Tage ein Versicherungsberater telefonisch oder per E-Mail bei Ihnen melden.

Dieser Makler kennt die Angaben, die Sie in das Online-Formular eingetragen haben und wird Ihnen individuelle Angebote präsentieren, die hierauf basieren.

allianz huk vermögensschadenhaftpflicht rechtsschutz

Die Beratung des Versicherungsvermittlers zur Vermögensschadenhaftpflicht, die Sie nach dem Befüllen des Kontakt-Formulars bekommen, ist für Sie vollständig kostenlos.

Sollte danach Interesse am Abschluss einer entsprechenden Police bestehen, werden Ihnen weitere Informationen zugeschickt oder ein persönliches Treffen vereinbart, bei dem alle weiteren Einzelheiten geklärt werden können und gegebenenfalls ein Vertrag unterzeichnet werden kann.

Sollte Ihnen keines der Angebote unseres Maklers zusagen, so ergeben sich daraus keine weiteren Verpflichtungen für Sie. Sie brauchen keine Versicherung abzuschließen oder etwas für den Berater-Service zu bezahlen. Erst nachdem der Vertrag letztlich unterzeichnet wurde, kommen erstmals Kosten auf Sie zu.

8. Fazit

Die Stiftung Warentest hat bisher noch keinen Vermögensschadenhaftpflicht-Test durchgeführt. Da das Thema in erster Linie Firmenchefs, Selbstständige und Juristen betrifft und weniger Verbraucher im klassischen Sinne tangiert, behandelt das Verbrauchermagazin vielmehr andere Produkte und Versicherungen.

Als generelles Fazit unseres Vermögensschadenhaftpflicht-Tests lässt sich festhalten, dass die speziellen Tarife für einige Branchen verpflichtend sind und deshalb abgeschlossen werden müssen. Die Wichtigkeit dieser Versicherung wird hieraus bereits klar.

Ohne den Schutz einer Vermögensschadenshaftpflichtversicherung müssten Sie bei einem gegen Sie ergehenden Gerichtsurteil den gesamten Schadensumfang aus eigener Tasche bezahlen.

Doch auch Berufsgruppen, die die Wahl haben und häufig mit dem Vermögen von Kunden umgehen, sollten zu Ihrem eigenen Schutz über den Abschluss einer Vermögensschadenhaftpflicht nachdenken. Denn Irren ist menschlich und Fehler kommen leider trotz größter Sorgfalt immer wieder vor.

Berufsgruppen aus dem Heil-Gewerbe, wie Hebammen, Physiotherapeuten und Ärzte sollten zum Schutz vor einem etwaigen Vermögensschaden eine berufliche Haftpflichtversicherung mit einer hohen Absicherung gegen „echte Vermögensschäden“ abschließen.

In diesem Video wird noch einmal anschaulich erklärt, worum es bei einer Vermögensschadenhaftpflichtversicherung geht und welche Berufs-Typen hiervon unter anderem profitieren können:

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Vermögensschadenhaftpflicht Vergleich.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Tests und Vergleiche Kfz- & Haftpflichtversicherungen

Jetzt vergleichen
comparison.image.title

Kfz- & Haftpflichtversicherungen Betriebshaftpflichtversicherung

Sowohl Betriebshaftpflichtversicherung als auch Berufshaftpflichtversicherung sind jeweils ein Pendant zur privaten Haftpflichtversicherung und …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
comparison.image.title

Kfz- & Haftpflichtversicherungen Haftpflichtversicherung

Eine private Haftpflichtversicherung kostet zwar nicht viel, kann aber Existenzen retten, da Sie ohne im Ernstfall mit Ihrem gesamten Vermögen haften …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
comparison.image.title

Kfz- & Haftpflichtversicherungen Kfz-Versicherung

Ein Wechsel der Kfz-Versicherung kann sich aus verschiedenen Gründen lohnen – ein neues Auto, gestiegene Beiträge oder unzureichende Leistungen beim …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
comparison.image.title

Kfz- & Haftpflichtversicherungen Motorradversicherung

Ein Wechsel der Motorradversicherung ist immer zur sogenannten Hauptfälligkeit (steht im Versicherungsschein) möglich und lohnt sich bei größeren …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
comparison.image.title

Kfz- & Haftpflichtversicherungen Oldtimer-Versicherung

Wer ein Fahrzeug besitzt, das über 30 Jahre alt ist, kann eine spezielle Oldtimer-Versicherung (oder: Classic Car Versicherung) abschließen. Diese ist…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
comparison.image.title

Kfz- & Haftpflichtversicherungen Roller-Versicherung

Fahrer von Rollern, Mopeds oder Mofas mit einer Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h können für Ihr Fahrzeug eine günstige Mopedversicherung abschließen…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
comparison.image.title

Kfz- & Haftpflichtversicherungen Wohnmobilversicherung

Eine Haftpflichtversicherung fürs Wohnmobil ist Pflicht! Wer auch sein eigenes Fahrzeug schützen möchte, braucht zusätzlich eine Kaskoversicherung. …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
comparison.image.title

Kfz- & Haftpflichtversicherungen Wohnwagenversicherung

Genau wie ein normales Auto auch müssen Sie Ihren Wohnwagen zunächst versichern, bevor dieser für den öffentlichen Straßenverkehr zugelassen wird. …

zum Vergleich