Das Wichtigste in Kürze
  • Meist wird ein Spiegelschrank im Badezimmer über dem Waschbecken aufgehängt. Dort wird er dann zum Rasieren, Frisieren oder Schminken genutzt. Damit Sie bestmögliche Sicht haben, sollte der Spiegel möglichst groß sein. Während kleine Spiegelschränke laut Spiegelschrank-Tests im Internet meist nur ca. 30 x 40 cm große Spiegelflächen aufweisen, messen diese bei großen Modellen oft 70 x 60 cm oder mehr.
  • Hinter den Spiegeltüren eines Spiegelschranks, auch Alibert oder Badezimmerspiegelschrank genannt, verbirgt sich ein mehr oder weniger großer Stauraum. Praktisch ist, wenn dieser durch variable Regalböden nach Ihren Wünschen aufgeteilt werden kann. Wünschen Sie sich dies, sollten Sie einen Spiegelschrank kaufen, der verstellbare Einlegeböden bietet. Oft sind diese aus Glas oder Holz. Der Korpus wird meist aus Holz oder Kunststoff hergestellt. Es gibt aber auch Spiegelschränke aus Aluminium.
  • Neben Spiegelfläche und Stauraum bieten viele Badezimmerschränke noch weitere Funktionen. Häufig vertreten sind Spiegelschränke mit Beleuchtung. Allerdings ist nicht jeder Spiegelschrank mit gutem Licht gesegnet. Gerade wenn Sie sich vor dem Spiegel rasieren oder stylen wollen, leuchtet der für Sie beste Spiegelschrank möglichst hell. Ebenfalls praktisch sind Modelle mit integrierter Steckdose, die Sie ebenfalls in unserem Spiegelschrank-Vergleich finden.

spiegelschrank-test