Das Wichtigste in Kürze
  • Solar-Armbanduhren beziehen ihre Energie aus dem Sonnenlicht. Solaruhren verfügen über einen integrierten Akku, der über im Zifferblatt versteckte Solarzellen regelmäßig wieder aufgeladen wird. Sie können sich also den lästigen Batteriewechsel beim Uhrmacher sparen. Daher ist eine Solar-Armbanduhr im Vergleich mit herkömmlichen Quarzuhren deutlich pflegeleichter.
    Profi-Tipp: Es muss nicht einmal Sonnenlicht sein, auch mit künstlichem Licht lässt sich der Akku aufladen. Allerdings werden Sie in einem persönlichen Solar-Armbanduhr-Test feststellen, dass das Laden per Kunstlicht deutlich länger dauert.
  • Die besten Solar-Armbanduhren haben außerdem ein Funkmodul verbaut. Eine Solar-Funkuhr gleicht die Uhrzeit regelmäßig per Funk mit einer Atomuhr ab. So geht Ihre Uhr garantiert richtig. Doch Vorsicht im Urlaub: Meist ist die Funk-Funktion auf einige Regionen (z. B. Europa, USA und Japan) beschränkt, es kann also zu leichten Abweichungen im Sekundenbereich kommen.
  • Wenn Sie eine Solar-Armbanduhr kaufen möchten, haben Sie eine große Vielzahl an unterschiedlichen Farben und Formen zur Auswahl. Sie werden also sicherlich eine Uhr finden, die Ihnen gefällt. Solaruhren für Herren und Solaruhren für Damen unterscheiden sich teils nur in der Größe, sodass eventuell auch ein Modell des anderen Geschlechts für Sie infrage kommt.

solar-armbanduhr test

Sie gehören zu den Menschen, die sich ohne Uhr am Handgelenk nackt fühlen, aber keine Lust auf das regelmäßige Wechseln von Batterien haben? Dann sollten Sie Solar-Armbanduhren für Herren und Damen kennenlernen.

Wir haben für Sie auf Vergleich.org verschiedene Solar-Armbanduhren-Tests verglichen und festgestellt, dass Sie bei den Modellen eine große Auswahl von der Funkuhr bis zur Taschenuhr haben.

Finden Sie in unserem Solar-Armbanduhren-Vergleich 2020 heraus, welche Typen von solarbetrieben Uhren es gibt, wie wasserdicht die Chronographen sind und welche weiteren Eigenschaften Sie beim Kauf beachten sollten.

1. Was ist eine Solar-Armbanduhr?

In den unterschiedlichen Solaruhr-Tests haben wir festgestellt, dass praktisch jede Kategorie der Uhr mittlerweile als Solar-Variante erhältlich ist. Da wir uns in diesem Vergleich allerdings speziell auf Armbanduhren konzentrieren, werden wir uns auch auf diese Art von Uhr konzentrieren.

Solarenergie für zahlreiche Uhren nutzen

Sparen Sie Energie und schonen Sie die Umwelt, indem Sie möglichst viele Uhren auf Solarenergie umstellen. Von der Küchenuhr bis hin zur Wanduhr im Büro können Sie die Kraft der Sonne für eine präzise Zeitangabe nutzen. Für diese Uhren gibt es zahlreiche Vergleiche und Tests, die Sie vor dem Kauf studieren können.

Solar-Armbanduhren für Damen und Herren bestehen aus Armbändern, die den Chronographen am Handgelenk befestigen. Im Gehäuse der Uhr befindet sich entweder ein Zifferblatt samt Zeigern und Skalen oder aber eine digitale Zeitanzeige. Das Gehäuse ist mit einem Uhrglas aus unterschiedlichen Materialien abgedeckt.

Die Solar-Armbanduhr in digitaler oder analoger Variante kann neben der Zeit noch viele andere Angaben machen. Entdecken Sie folgende Arten von Armbanduhren und Funktionen mit Solarbetrieb:

  • wasserdichte Solar-Armbanduhr als Taucheruhr
  • Solar-Armbanduhr als Sportuhr mit Timer
  • Solar-Armbanduhr als Fliegeruhr mit Höhenmesser

Sie sehen also, dass Sie auch ohne Batterien praktisch alle denkbaren Funktionen bei Solar-Armbanduhren von Seiko und anderen Herstellern erhalten. Lediglich vom lästigen Batteriewechsel oder dem veralteten Aufziehen wie bei einer Taschenuhr können Sie sich verabschieden.

Tipp: Wer sich nie darum kümmern will, ob die Armbanduhr vor- oder nachgeht, der sollte eine Solar-Armbanduhr mit Funk wählen. Eine Solar-Armbanduhr mit Funk empfängt mehrfach täglich ein Zeitsignal und stellt sich permanent genau danach ein.

2. Solar-Armbanduhren im Test: Welche Faktoren sollte man beim Kauf von Solar-Armbanduhren beachten?

Beim Vergleich der verschiedenen Funk-Solar-Armbanduhren aus Tests und Varianten ohne Funk sind uns einige Details ins Auge gefallen, die Sie beim Kauf von Solar-Armbanduhren unbedingt berücksichtigen sollten.

Auf diese Eigenschaften wollen wir im Rahmen unserer Kaufberatung etwas detaillierter eingehen:

2.1. Gehäuse und Uhrglas sollten robust und stabil sein

solar-armbanduhr fuer herren

Eine Solar-Armbanduhr funktioniert komplett ohne Batterien.

Wenn Sie Solar-Armbanduhren kaufen wollen, spielt neben der perfekten Passform des Armbands das Material von Gehäuse und Uhrglas eine elementare Rolle.

Auch eine besonders günstige Solar-Armbanduhr von Discountern wie Aldi und Lidl oder Tchibo sollte sich im Alltag robust und unempfindlich präsentieren.

Wir haben auf Vergleich.org in den verschiedenen Solar-Armbanduhren ganz unterschiedliche Materialien beim Gehäuse gefunden. Dabei ist eine Solar-Armbanduhr aus Bambus eher selten, während Solar-Armbanduhren aus Titan weit verbreitet sind. Etwa mittelmäßig oft trifft man auf Solar-Armbanduhren mit Keramik als Gehäusematerial.

Für Bambus spricht, dass es sich dabei um einen nachwachsenden Rohstoff handelt, der sich als Gehäuse zwar robust, aber nicht unbedingt wasserfest und hygienisch präsentiert. Darüber hinaus sind Modelle aus Bambus nicht eben für ihre hohe Wasserdichtigkeit bekannt.

Keramik ist etwas stabiler, wobei eine Solar-Armbanduhr für Outdoor- und Sportaktivitäten aus Titan die höchste Stabilität besitzt. Titan erhalten Sie in farbenfroher Vielfalt, sodass die Solar-Armbanduhr blau, rot oder schwarz sein kann.

Das Uhrglas muss im Alltag zahlreichen Belastungen standhalten, damit es nicht schon nach wenigen Tagen oder Wochen das Ablesen der Zeit von der Solar-Armbanduhr für Damen oder Herren unmöglich macht. Besonders hochwertig, robust und unempfindlich präsentieren sich hier Solar-Armbanduhren mit Saphirglas. Mit ähnlich guten Eigenschaften präsentieren sich auch Solar-Armbanduhren mit Mineralglas.

2.2. Passform und Material des Armbandes

Das Armband der Solar-Armbanduhr für Herren, Damen und Kinder sollte bequem und gleichzeitig sicher sitzen. Die Auswahl der Materialien ist bei Solar-Armbanduhren für Kinder etwas beschränkter als bei Modellen für Erwachsene. Eine Solar-Armbanduhr als Funkuhr gibt es mit Armbändern aus Baumwolle, Leder, Kunststoff und zahllosen weiteren Alternativen.

Wichtig ist bei der Wahl immer, dass das Armband nicht in die Haut einschneidet und auch die Ränder nicht scharfkantig für Rötungen sorgen. Durch Löcher oder andere Lösungen lässt sich die Länge der Armbänder variantenreich anpassen, damit Ihre Solar-Armbanduhr mit digitaler oder analoger Anzeige rundum bequem sitzt.

Wenn Sie Ihre Solar-Armbanduhr im Fachhandel oder bei einem Sportgeschäft bzw. Juwelier kaufen, genießen Sie folgende Vor- und Nachteile:

  • Sie können die Uhr anprobieren
  • Sie spüren sofort das Gesamtgewicht
  • Sie werden umfassend beraten
  • Umtausch und Reklamationen schnell und unkompliziert
  • Preise teilweise höher
  • meist nur beschränkte Auswahl

Auch wenn Sie im Internet tolle Schnäppchen machen und die größte Auswahl genießen, lässt sich die Solar-Armbanduhr immer erst nach Lieferung anprobieren. So könnte es zu häufigem Versand und Rückversand kommen, was umständlich und nicht besonders umweltschonend ist.

2.3. Praktische Zusatzfunktionen

solar-armbanduhr fuer damen

Solar-Armbanduhren gibt es für Damen und Herren.

Die meisten modernen Uhren zeigen schon längst nicht mehr nur die Uhrzeit an, sondern sind echte Solar-Armbanduhr-Hybriden.

Neben der Uhrzeit wird meist auch das Datum angezeigt, während gerade digitale Geräte auch Höhen- und Tiefenmesser besitzen oder als Solar-Armbanduhr funkgesteuert Wetterdaten empfangen oder gar als Smart-Watch fungieren.

Darüber hinaus finden wir, dass eine hochwertige Solar-Armbanduhr wasserdicht sein sollte. Eine gute Wasserdichtigkeit ist nicht nur für Taucher wichtig. Denn auch im Alltag gibt es viele Situationen, in denen Sie von einer wasserdichten Solar-Armbanduhr profitieren.

Sie wollen sich schnell die Hände waschen, das Geschirr spülen oder Sie vergessen vor dem Duschen, die Uhr auszuziehen – und schon ist eine nicht wasserdichte Uhr in vielen Fällen unbrauchbar.

Die Wasserdichtigkeit wird in bar angegeben, wobei man ohne Vorkenntnisse nicht genau weiß, was die Angabe Solar-Armbanduhr mit 10 bar oder Solar-Armbanduhr mit 20 bar tatsächlich zu bedeuten hat.

Die folgende Übersicht gibt Ihnen ein besseres Gefühl dafür, ob Sie wirklich eine Solar-Armbanduhr mit 10 bar benötigen:

Wasserdichtigkeit in bar Wassertiefe in m
5 50
10 100
20 200

Für den normalen Gebrauch reicht eine Wasserdichtigkeit von 5 bar vollkommen aus, falls Sie nicht mit Ihrer Hybrid-Solar-Armbanduhr tauchen gehen wollen.

3. Welche Vor- und Nachteile haben Solar-Armbanduhren?

wanduhr

Nicht nur Armbanduhren, sondern auch Wand- und Küchenuhren sind mit Solar-Funktion verfügbar.

Der größte Vorteil, der beim Vergleich von Solar-Armbanduhren von Seiko und anderen Herstellern zu herkömmlichen Quarzuhren ins Auge springt, ist die kostenlose und kontinuierliche Aufladung mit Energie.

Eine normale Batterie, die in gewöhnlichen Armbanduhren verwendet wird, ist meist nach etwa 2 Jahren erschöpft und muss ersetzt werden.

Dies bemerken Sie für gewöhnlich erst dann, wenn Ihnen mehrfach unangenehm aufgefallen ist, dass die Uhr nachgeht. Neben fortlaufenden Kosten verursacht dies also auch noch wiederkehrende Unzufriedenheit.

Ihre Solar-Armbanduhr ohne Ladegerät nutzt das normale Tageslicht, um sich mit Energie zu versorgen. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um künstliches oder natürliches Licht handelt und Sie brauchen auch kein Bluetooth, um die Solar-Armbanduhr mit Energie zu versorgen.

Wer sich nun fragt, wie es sich in der dunklen Jahreszeit oder im Rahmen der Aufbewahrung mit den Solar-Armbanduhr-Lichtreserven verhält, den können wir beruhigen. Die besten Solar-Armbanduhren verfügen über eine sogenannte Dunkelgangreserve (also die Laufzeit ohne Licht) von bis zu 21 Monaten.

Dies gelingt den Armbanduhren dadurch, dass sie die Zeitanzeige automatisch abschalten, wobei sie im Verborgenen weiterlaufen. Sobald wieder Licht auf die Solarzellen fällt, bewegen sich die Zeiger oder Anzeigen wieder und Funk-Solar-Armbanduhren stellen sich automatisch wieder korrekt ein.

4. Beliebte Marken und Hersteller von Solar-Armbanduhren

Bekannte Hersteller wie Casio, Bering oder Q & Q bieten Solar-Armbanduhren an, wobei auch Marken wie Junghans, Citizen, Rega und Air Officer in Tests gute Ergebnisse erzielen konnten. Darüber hinaus finden Sie im Elektrohandel wie bei Conrad auch gute Produkte.

5. Gibt es einen Solar-Armbanduhren-Testsieger der Stiftung Warentest?

Leider haben wir auf Vergleich.org keinen Solar-Armbanduhren-Test bei der Stiftung Warentest finden können. Lediglich Smart Watches und gewöhnliche Uhren wurden getestet.

Rund um das große Thema Solarenergie finden sich hingegen zahlreiche Meldungen und Artikel.

6. Wichtige Fragen und Antworten zu Solar-Armbanduhren

6.1. Wie lange kommt die Solar-Armbanduhr ohne Licht aus?

Je nach Modell und Hersteller können einige Uhren fast zwei Jahre ohne Licht auskommen. Überwiegend werben die Hersteller mit einer Dunkelgangreserve von etwa 12 Monaten.

6.2. Woran erkenne ich eine Solar-Armbanduhr?

Auf den ersten Blick unterscheiden sich Solar-Armbanduhren nicht von anderen Uhren. Es gibt sie in zahlreichen Designs und Formaten, die Auswahl ist so vielfältig wie bei Quarz-Uhren.

Da sich die Solarzellen überwiegend unter dem Uhrenglas und dem Zifferblatt befinden, erkennen Sie eine Solar-Armbanduhr nur an der Produktbezeichnung oder Beschreibung.