Das Wichtigste in Kürze
  • Tests zu Server-Mainboards im Internet zeigen, dass vor allem die Netzwerkausstattung deutlich vom typischen Motherboard eines PCs abweicht. Bis zu 10 Gigabit in der Sekunde erreichen die LAN-Ports der besten Server-Mainboards. Von Asus, ASRock und ähnlichen Herstellern gibt es darüber hinaus Modelle, die sogar zwei parallele 10-Gigabit-Anschlüsse bieten. Diese Platinen bieten auch für professionelle Anwender eine sehr gute Übertragungsgeschwindigkeit. Zudem findet sich meist ein zusätzlicher Netzwerkanschluss am Server-Board, der mit der normalen Geschwindigkeit von 1 Gigabit arbeitet. Hierüber wird die Steuerung des Servers ermöglicht, ohne die Ports für die Internetanbindung zusätzlich belasten zu müssen.

1. Welcher Prozessor ist geeignet für einen Server?

Grundlegend lässt sich jeder Prozessor für PCs auch in einem Server nutzen. Spezielle Server-Mainboards werden allerdings häufig mit besonderen Schnittstellen, Sockel genannt, versehen. Der Intel Xeon nutzt ein Motherboard mit dem weit verbreiteten Sockel 1151. Es gibt aber auch Modelle dieses speziell für Server und Workstations konzipierten Prozessors für die Sockel 2011, 2066 oder 3467. Ein AMD-Server-Mainboard unterstützt oftmals die Prozessoren Opteron und EPYC. Allerdings eignet sich auch das Topmodell Threadripper von AMD sehr gut für einen Server. Im Allgemeinen sind die Prozessoren mit sehr vielen Prozessorkernen für paralleles Rechnen ausgestattet und verzichten unter anderem auf Grafikeinheiten.

2. Was ist bei den Festplattenanschlüssen auf dem Server-Motherboard zu beachten?

Wenn Sie ein Server-Mainboard kaufen, spielt die Ausstattung mit Anschlüssen für Festplatten vor allem bei intensiver Nutzung eine Rolle. Ein kleiner Server für den Privatgebrauch dagegen kommt schon mit wenigen Anschlussmöglichkeiten bestens aus. Ein Server-Board für größere Aufgaben sollte hingegen Steckplätze für M.2-SSDs aufweisen, die ein schnelles Betriebssystem ermöglichen. Darüber hinaus sind 8 SATA-Anschlüsse ein guter Wert, um eine Vielzahl großer Festplatten mit viel Speicherplatz und langer Lebensdauer zu verbauen.

3. Finden sich auch besonders kleine Boards in den Server-Mainboard-Tests im Internet?

Die Hauptplatinen gibt es in fast allen bekannten Größen. ATX-Server-Mainboards sind am vielseitigsten, da sie in fast jedes Gehäuse oder Serverrack für Serverschränke passen. Besonders gut ausgestattete Motherboards benötigen jedoch mehr Platz, weshalb diese oft den Formfaktor E-ATX oder XL-ATX besitzen. Soll der Server besonders platzsparend sein, weil er in Ihrer Wohnung unauffällig ausgestellt werden soll, lohnt sich ein kompaktes Format. Spezielle ITX-Server-Mainboards können in den Tests im Internet zwar bei der Ausstattung nicht mit den großen Modellen mithalten, bieten aber für zu Hause eine völlig ausreichende Bestückung. Beim Vergleich der unterschiedlichen Server-Mainboards finden Sie von übergroßen Platinen mit maximaler Ausstattung bis zu sehr kompakten Motherboards für minimalen Platzbedarf für viele Einsatzgebiete das passende Format.

server-mainboard-test