Das Wichtigste in Kürze
  • Grundsätzlich möchte sicherlich jeder Tierhalter seinem Tier die bestmögliche Pflege zukommen lassen. Doch gerade in der Pferdepflege sind Pflegemittel mit chemischen Wirkstoffen nicht selten umstritten. Richtig ist, dass Mähnenspray, das Silikone und Polyethylenglykol enthält, sich auf die Mähne und das Fell legt wie ein Regenmantel. Fell und Mähne glänzen und werden leicht kämmbar. Nicht selten verhindert die übermäßige Anwendung von Produkten mit chemischen Wirkstoffen aber den Abtransport von Giftstoffen aus dem Körper. Deswegen haben die besten Mähnensprays natürliche Wirkstoffe. Diverse Mähnenspray-Tests im Internet zeigen: Nicht jeder Hersteller sagt, welche Inhaltsstoffe das Pflegemittel hat. Dazu sind sie per Gesetz auch nicht verpflichtet.

1. Wozu wird Mähnenspray gebraucht?

Die meisten Mähnensprays erleichtern die Pflege der Mähne und des Schweifs. Das Kämmen wird leichter und das Spray wirkt nachhaltig gegen das Verfilzen der Mähne. Pferdehalter kaufen Mähnenspray auch deswegen, weil es Schmutz und Staub abhält und Mähne, Schweif und Fell einen seidigen Glanz verleiht.

2. Gibt es Unterschiede zwischen Schweif- und Mähnenspray?

Nein. In aller Regel geben die Hersteller sogar an, dass das Mähnenspray für Fell, Schweif und Mähne geeignet ist. Die Anschaffung eines zusätzlichen Schweifsprays können sich Pferdehalter damit sparen. Mähnenspray für Pferde kann ein Exklusivprodukt für diese Tiere sein. Allerdings zeigt der Mähnenspray-Vergleich mittlerweile auch Hersteller, die ihre Produkte für Hunde und alle anderen Haustierarten empfehlen.

3. Macht es Sinn, Mähnenspray fürs Pferd selber zu machen?

Mittlerweile gibt es viele Hersteller, die natürliche Wirkstoffe einsetzen, um Mähnensprays anzubieten, die für leichte Kämmbarkeit und seidigen Glanz sorgen. Daher ist es nicht notwendig, Mähnenspray fürs Pferd selber zu machen. Wer eine spezielle Rezeptur anmischen möchte – beispielsweise Mähnenspray ohne Öl oder Mähnenspray mit Birkenhaarwasser machen möchte -, muss selber mischen. Die Rezepturen sind simpel: Auf einen Liter Wasser kommen beispielsweise 500 Gramm Birkenblätter plus 20 bis 30 Milliliter Babyöl. Die Birkenblätter sind natürlichen Ursprungs, bringen einen angenehmen Duft in das Mähnenspray und haben einen ähnlich positiven Effekt auf die Kämmbarkeit der Mähne wie gekaufte Sprays.

Mähnenspray