Das Wichtigste in Kürze
  • Katzen-Kratztonnen besitzen gegenüber klassischen Kratzbäumen einige Vorteile: Sie sind platzsparender, äußerst stabil und erfordern meist keine Montage. Die besten Kratztonnen bieten eine Plattform und Höhlen zum Schlafen oder Ausruhen sowie eine Spielmöglichkeit. Außerdem gilt: Je großflächiger die Kratzfläche ausfällt – meist besteht diese aus Sisal – desto langlebiger ist Ihr Kratzturm, da Ihre Katze im eigenen Kratztonnen-Test nicht den sonstigen Bezug schreddert und gegebenenfalls sogar ablöst.
  • Wenn Sie eine Kratztonne kaufen, entscheiden Sie aus den vielen verschiedenen Größen je nach Platzangebot und den persönlichen Vorlieben. Eckige Kratztonnen nehmen in Nischen wenig Raum ein. Steht Ihnen viel Platz zur Verfügung, sind XXL-Kratztonnen ab einem Meter Höhe das Richtige für Sie. Zusätzlich fügen sich Kratztonnen harmonisch in Ihre Innenrichtung ein, wenn Sie eine passende Farbe wählen. Häufig finden Sie eine Auswahl aus vorrangig beigen, braunen und grauen Kratztonnen vor.
  • Ein spezieller Pluspunkt in jedem direkten Kratztonnen-Vergleich ist die Einfachheit der Reinigung. So ist es zum Beispiel bei Kratztonnen von Trixie, Kerbl und Animal Design möglich, die Kissen herauszunehmen und in der Waschmaschine bei 30 °C zu waschen.

Kratztonne Test

Bildnachweise: shutterstock.com/Violeta Gratiela Panait (chronologisch bzw. nach der Reihenfolge der im Kaufratgeber verwendeten Bilder sortiert)