Das Wichtigste in Kürze
  • Der Gründer von Bose – Amar Bose – hielt Audiomessverfahren zur Qualitätskontrolle seiner Produkte für unwichtig. Er vertrat die Einstellung, dass die Wahrnehmung des Hörers die Qualität bestätigt. Daher veröffentlicht die Marke keine technischen Daten seiner Artikel.
  • Es gibt sowohl In-Ear-Bose-Kopfhörer als auch Over-Ear-Kopfhörer, welche je nach Serie auch über eine Noise-Cancelling-Technologie verfügen und somit die Umgebungsgeräusche ausblenden. Des Weiteren hat sich der Hersteller auf kabellose Kopfhörer spezialisiert, die mit dem Abspielgerät via Bluetooth kommunizieren.
  • Außerdem hat Bose spezielle Wireless-Kopfhörer im Sortiment, die für sportliche Aktivitäten (wie beispielsweise Joggen) optimiert wurden. Sie sind mit besonders rutschfesten In-Ear-Stöpseln versehen.

Bose-Kopfhörer Test

Bose ist seit über 50 Jahren im Geschäft und bekannt für seine hochwertigen Audio-Produkte, wie Kopfhörer und Lautsprecher. Laut dem Marktforschungsinstitut IfD Allensbach kennen über 40 Millionen Menschen in Deutschland das Unternehmen Bose und seine Produkte – das entspricht in etwa der Hälfte der deutschen Bevölkerung.

Diese Popularität kommt nicht von ungefähr: Insbesondere Kopfhörer von Bose stehen bei Musik-Liebhabern hoch im Kurs, da sie mit einer außerordentlich guten Klangqualität überzeugen. Um einen eindrucksvollen Klang auf die Ohren zu bekommen, geben die Kunden auch gerne über 100 Euro für ein Modell aus.

Damit Sie sich bei dieser Investition für den richtigen Bose-Kopfhörer entscheiden, haben wir in unserem Bose-Kopfhörer-Vergleich 2020 zusammengefasst, welche Art sich für welche Anwendung eignet und worin die Unterschiede der einzelnen Serien liegen.

1. In-Ear vs. Over-Ear: Die Passformen von Bose-Kopfhörern im Vergleich

Sogenannte Over-Ear-Kopfhörer liegen auf der Ohrmuschel auf und sind gut sichtbar für jedermann. Mit diese Kopfhörern setzten Sie also nicht nur ein Fashion-Statement, sondern können sehr bequem Musik genießen.

In-Ear-Kopfhörer bestehen aus kleinen Stöpseln, die in den Gehörgang platziert werden und sind daher nicht für alle Musik-Liebhaber bequem zu tragen. Finden Sie es beispielsweise unangenehm, Wattestäbchen zum Ohrenputzen zu benutzen, raten wir von In-Ears ab. Allerdings haben diese den Vorteil, den Umgebungslärm von Haus aus besser abzuschirmen als Over-Ears.

2. Überblick und Kaufberatung: Welche Bose-Kopfhörer-Serien gibt es?

In der folgenden Übersicht möchten wir Ihnen die verschiedenen Typen und Serien der Bose-Kopfhörer genauer vorstellen:

Serie & Modelle Beschreibung
QuietComfort

QuietComfort 35 (Over-Ear),
QuietComfort 25 (Over Ear),
QuietComfort 20 (In-Ear)

QuietComfort 35

In der QuietComfort-Serie sind sowohl Over-Ears als auch In-Ears zu finden. Sie alle sind mit der Technologie von Bose ausgestattet, die den Umgebungslärm per Knopfdruck beseitigt, sobald Musik abgespielt wird.

Denn während Sie Musik hören, überspielt der Bose-Noise-Cancelling-Kopfhörer die Umgebungsgeräusche mit einem Gegensignal, sodass sich dieses für Ihre Ohren aufhebt und nicht mehr wahrgenommen wird.

Gleichzeitig wurde bei den Bose-QuietComforts auf den Tragekomfort geachtet. Diese sind daher gut gepolstert und sollen laut Bose auch bei langem Musikgenuss noch bequem sitzen.

Mit dem neuesten Modell, dem Bose QC 35, ist der Noise-Cancelling-Kopfhörer nun Bluetooth-fähig und kann somit auch ohne Audiokabel verwendet werden.

Serie zeichnet sich aus durch:

  • Noise-Cancelling-Technologie
  • hohen Tragekomfort

Besonders geeignet für:

Musik hören in lauter Umgebung
Flüge

QuietControl

QuietControl 30 (In-Ear)

QuietControl 30

Der bisher einzige Kopfhörer der QuietControl-Serie zeichnet sich dadurch aus, dass der Nutzer die Noise-Cancelling-Stärke selbst justieren kann.

Das bedeutet, Sie können selbst einstellen, wie viel Sie beispielsweise von den Passagieren neben Ihnen im Zug mitbekommen möchten.

Serie zeichnet sich aus durch:

  • manuelles Steuern der Lärm-Abschottung

Besonders geeignet für:

Büroarbeit, da Sie den Grad der Abschirmung justieren können

SoundLink

SoundLink around-ear I (Over-Ear),

SoundLink around-ear II (Over-Ear)

Bose SoundLink around-ear

Der SoundLink-Kopfhörer wurde vorrangig dafür konzipiert, bei jeder möglichen Lautstärke einen besonders hervorstechenden Klang zu erzielen.

Der SoundLink Around-Ear II ist ebenfalls ein Bluetooth-Kopfhörer und reduziert durch seine Over-Ear-Muscheln nebenbei ein wenig den Umgebungslärm.

Serie zeichnet sich aus durch:

  • besonders guten Klang in jeder Tonhöhe

Besonders geeignet für:

Klassik-Liebhaber
Musik-Liebhaber, die nicht ganz so viel Geld für einen Bluetooth-Kopfhörer ausgeben möchten

SoundSport

SoundSport (In-Ear),
SoundSport Pulse (In-Ear)

SoundSport Pulse

Möchten Sie sich einen Bose-Kopfhörer kaufen, um während des Sports Musik zu hören, sind Modelle der SoundSport-Serie die beste Wahl: Die In-Er-Kopfhörer von Bose wurden extra für die Bewegung optimiert und mit besonders rutschfesten Ohrenpolstern ausgestattet.

Um maximale Flexibilität zu ermöglichen, können die Exemplare dieser Kategorie nur via Bluetooth mit dem Abspielgerät verbunden werden.

Der SoundSport-Pulse-Kopfhörer misst weiterhin noch die Herzfrequenz, sodass Sie Ihren Herzschlag nach der Anstrengung per App überprüfen können.

Serie zeichnet sich aus durch:

  • fest sitzende In-Ears

Besonders geeignet für:

Sport

SoundTrue

SoundTrue Ultra (In-Ear)

SoundTrue Ultra (In-Ear)

Der zu den anderen Modellen vergleichsweise günstige Bose-Kopfhörer der SoundTrue-Serie ist ein klassischer In-Ear-Kopfhörer für den Alltag.

Der Bose-In-Ear-Kopfhörer überzeugt in Bose-Kopfhörer-Tests dennoch durch seinen guten Sound.

Serie zeichnet sich aus durch:

  • besonders guten Klang trotz In-Ears

Besonders geeignet für:

Einsatz als Allrounder
Musik-Liebhaber, die keine Over-Ear-Kopfhörer tragen möchten

 

Fazit

Bose-Noise-Cancelling-Kopfhörer: Wenn Sie ungestört Musik hören möchten

Bose-Kopfhörer fürs Flugzeug

Bose-Kopfhörer können den Fluglärm abschirmen.

Noise-Cancelling-Kopfhörer reduzieren gezielt die Umgebungsgeräusche und ermöglichen so einen ungestörten Musikgenuss.

Gerade, wenn Sie häufig in geräuschvollen Kulissen etwas anhören möchten, wie beispielsweise in öffentlichen Verkehrsmitteln, oder grundsätzlich ungestört der Musik lauschen möchten, empfehlen wir Ihnen Noise-Cancelling-Kopfhörer aus der Serie QuietComfort oder QuietControl.

Gerade der Bose QuietComfort 35 erfreut sich bei Bose-Fans großer Beliebtheit.

Abschotten ist gefährlich!

Sowohl Boses In-Ears als auch die Noise-Cancelling-Kopfhörer schirmen die Umgebungsgeräusche drastisch ab – das kann im Alltag und im Straßenverkehr zu riskanten Situationen führen.

Wer beispielsweise beim Joggen die Klingel eines Radlers oder die Hupe eines Autos nicht hört, bringt sich selbst leichtsinnig in Gefahr und erhöht das Unfallrisiko. Daher sollten solche Kopfhörer nur Zuhause, am Arbeitsplatz, in öffentlichen Verkehrsmitteln oder im Fitnessstudio verwendet werden.

Kabellose Bose-Bluetooth-Kopfhörer: Maximal flexibel sein

Ist es Ihnen besonders wichtig, flexibel zu sein und möchten Sie kein Kabel am Körper tragen, dann ist der beste Bose-Kopfhörer für Sie ein Bose-Wireless-Kopfhörer, der per Bluetooth an das Abspielgerät gekoppelt wird. Hierbei können bis zu zehn Meter zwischen Ihrem Handy oder MP3-Player und dem kabellosen Bose-Kopfhörer liegen.

Die Bose-Bluetooth-Kopfhörer gibt es sowohl als In-Ear-Variante als auch als Over-Ears und sind in verschiedenen Serien zu finden.

Sport-Kopfhörer: Bewegen ohne nerviges Nachjustieren

Bose-Kopfhörer-Tests zeigen: Suchen Sie explizit Kopfhörer fürs Joggen, Radfahren oder andere sportliche Aktivitäten, wo klassische Modelle nicht genügend Halt bieten, sind Sie mit den Bose-Kopfhörern der SoundSport-Serie gut beraten. Die In-Ears sind mit speziellen Ohreinsätzen versehen, die ein ständiges Nachjustieren beim Sporttreiben unnötig machen.

Achtung!
Bei manchen Modellen hat Bose jeweils zwei Ausführungen von seinen Kopfhörern auf den Markt gebracht: Zum einen gibt es die Bose-Kopfhörer für Android-Abspielgeräte und zum anderen hat Bose Kopfhörer für Apple-Geräte optimiert. Die Ausstattung der Kopfhörer ist gleich, lediglich der Stecker ist ein anderer.

bose kopfhörer vergleich

3. Reinigung: Lassen sich Bose-Kopfhörer mit Wasserstoffperoxid reinigen?

Um auch über Monate hinweg einen bestmöglichen Klang mit Ihrem persönlichen Bose-Kopfhörer-Testsieger zu erhalten, müssen Sie Ihre Kopfhörer regelmäßig reinigen. Bereits kleine Verunreinigungen können zu einem schlechteren Klangerlebnis führen.

Bügel-Kopfhörer reinigen:

  • bose kopfhörer

    Um einen möglichst guten Sound zu erhalten, müssen die Kopfhörer sauber sein.

    Nehmen Sie die Ohrmuscheln vom Kopfhörer ab, falls das möglich ist und waschen Sie sie mit einem milden Reinigungsmittel ab. Anschließend können Sie diese mit einem weichen Tuch abtrocknen.

  • Möchten Sie zusätzlich die Membranen gründlich reinigen, können Sie mit einem weichen Tuch oder einem Taschentuch ein klein wenig Wasserstoffperoxid (maximale Konzentration: 3 %) auf die Oberfläche der Membranen auftragen. Achtung: Stellen Sie dabei sicher, dass keine Flüssigkeit in den Anschluss gelangt!
  • Dann lassen Sie alles einwirken und warten, bis die Ohrenschmalz-Ablagerungen weich sind.
    Nun rät Bose, eine Zahnbürste mit weichen Borsten mit Wasserstoffperoxid (maximale Konzentration: 3 %) zu befeuchten und damit sanft die Membranen zu reinigen. Anschließend sollten Sie die Ohrmuscheln schütteln, um die restlichen Verschmutzungen zu beseitigen. Trocknen Sie anschließend alles mit einem weichen Tuch.

In-Ear-Kopfhörer reinigen:

  • bose in ear kopfhörer

    In-Ears von Bose sind besonders leicht zu säubern.

    Häufig lassen sich die Ohrenpolster der In-Ears abnehmen, sodass Sie diese ganz einfach unter fließendem Wasser mit Hilfe eines Wattestäbchens reinigen können.

  • Ist Schmutz bis in das kleine Netz gelangt, so kann ein Föhn mit kleinster Stufe Abhilfe schaffen: Versuchen Sie mit kaltem Luftstrom den Dreck hinauszupusten. Mit Wattestäbchen sollten Sie dort nicht hantieren, da sich Watte-Stücke ablösen und hinter dem Netz hängen bleiben könnten.

4. Gibt Bose die technischen Merkmale seiner Produkte heraus?

1964 gründet der US-Amerikaner Amar G. Bose die Bose Corporation. Seitdem produziert das Unternehmen sowohl einzelne HiFi-Komponenten, wie beispielsweise Verstärker, Kopfhörer und Lautsprecher, als auch Heimkino-Systeme.

Das Besondere:

Der Gründer Amar Bose hielt das geläufige Audiomessverfahren für die Audio-Qualität für unbedeutend. Er fand, dass die Wahrnehmung jedes Einzelnen den eigentlichen Qualitäts-Test darstellt. Deshalb verbreitet der Hersteller keinerlei technische Daten oder gar Datenblätter seiner Produkte.

5. Fragen und Antworten rund um Bose-Kopfhörer

5.1. Welche Kopfhörer von Bose sind wasserdicht?

Bisher sind lediglich die Kopfhörer der SoundSport-Serie wasserfest, da sie beim Sport ausüben gegen den Schweiß gewappnet sein sollen.

5.2. Wie lange gibt es Garantie auf die Bose-Kopfhörer?

Egal ob Noise-Cancelling-Kopfhörer oder Bose-Bluetooth-Kopfhörer: Die Garantiezeit beträgt bei Kopfhörern – sofern sie nicht gewerblich verwendet werden – 2 Jahre.

Achtung: Sie haben keinen Garantie-Anspruch mehr, falls der Aufkleber mit der Seriennummer entfernt wurde.

Falls der Bose-Kopfhörer nicht gewerblich genutzt wird, hat der Kunde eine Garantiezeit von zwei Jahren ab dem Tag des Kaufs.

Bose.de

5.3. Darf ich mit Kopfhörern Fahrrad fahren?

rechtliche Lage

Prinzipiell ist im Gesetzt kein Verbot zum Tragen von Kopfhörern im Straßenverkehr zu finden, trotzdem legt die Straßenverkehrsordnung (StVO) in § 23 Abs. 1 Satz 1 fest, dass der Verkehrsteilnehmer sein Gehör nicht beeinträchtigen darf und Warnsignale wahrnehmen können muss.

Daher ist es in erster Linie ausschlaggebend, wie laut Sie auf der Straße Musik abgespielt haben, falls es zu einem Unfall gekommen sein sollte.

Weiterhin ist festzuhalten, dass der Radler, der einen Unfall verursacht, seinen Anspruch auf Schmerzensgeld und Schadenersatz verlieren kann.

5.4. Welche Bose-Kopfhörer eignen sich besonders für den Sport?

Was sagt die Stiftung Warentest?

Im Sport-Kopfhörer-Test der Ausgabe 08/2016 schnitt der kabelgebundene Bose-Soundsport-Kopfhörer besonders gut ab und konnte durch seinen Klang und hohen Tragekomfort glänzen.

Für die sportlichen Musik-Fans hat Bose mit der Serie SoundSport In-Ear-Kopfhörer herausgebracht, die extra für den Einsatz beim Sport konzipiert wurden.

Sie zeichnen sich unter anderem dadurch aus, dass ihre Sport-Ohreinsätze auch bei Schweiß-Bildung gut im Ohr sitzen bleiben. Je nach Vorliebe können Sie sich zwischen kabellosen oder kabelgebundenen Modellen entscheiden.