Das Wichtigste in Kürze
  • Alle 10-l-Kanister in unserem Vergleich haben eine UN-Zulassung. Wenn Sie einen 10-l-Benzinkanister kaufen, achten Sie bitte darauf, dass er eine UN-Zulassung besitzt. Diese ist immer erforderlich, wenn Sie Kraftstoff in Kanistern transportieren.

1. Was ist Ihr Favorit: Ein 10-l-Benzinkanister aus Metall oder aus Kunststoff?

10-l-Kanister aus Kunststoff sind sehr leicht. Wenn Sie so einen Kanister in der Hand halten, merken Sie, dass er so gut wie kein Eigengewicht hat. So wird das Einfüllen von Kraftstoff aus diesem Kanister in Ihren Tank nicht gleich zum Kraftakt. Zudem sind 10-l-Kraftstoffkanister aus Kunststoff günstiger zu haben als die 10-l-Blechkanister.

Zahlreiche Tests im Internet mit 10-l-Benzinkanistern aus Kunststoff haben jedoch ergeben, dass sie nicht komplett luftdicht abschließen. Dadurch können sich die Eigenschaften des Kraftstoffs verändern, doch viel entscheidender dabei ist, dass diese Gase für Sie und Ihre Mitfahrer gesundheitsschädlich sind.

10-l-Kanister aus Metall haben mehr Vorteile als Kunststoffkanister. Kraftstoff hat die Eigenschaft, sich bei Hitze auszudehnen. Der Kunststoffkanister bläht sich dabei auf und platzt im schlimmsten Fall. Beim Kanister aus Metall passiert Ihnen das nicht: Metall ist formstabil. Diesen Kanister können Sie somit auch bei Hitze bedenkenlos bis zur Einfüllmarkierung befüllen.

Wenn Sie zur Lagerung mehrere Kanister stapeln müssen, dann ist der Metallkanister der beste 10-l-Benzinkanister für Sie. Bei Kunststoffkanistern sorgt der Druck darüber liegender Kanister für eine erhebliche Verformung der unteren Kanister. Metallkanister dagegen sind stabil und behalten ihre Form, was ein sicheres Stapeln ermöglicht.

2. Wie viel Kraftstoff darf im Auto mitgeführt werden?

In privaten Kraftfahrzeugen dürfen maximal 20 Liter Reservekraftstoff mitgeführt werden. Nehmen Sie aus Sicherheitsgründen für sich und Ihre Mitfahrer dennoch nur so viel Kraftstoff als Reserve mit, wie Sie unbedingt brauchen, um damit bis zur nächsten Tankstelle zu kommen. Der ADAC empfiehlt die Mitnahme von maximal zehn Litern.

Falls Sie eine geringere oder höhere Menge an Kraftstoff transportieren möchten, empfehlen wir Ihnen den einen Blick in einen dieser beiden Produktvergleiche:

3. Hat die Stiftung Warentest einen 10-l-Benzinkanister-Test veröffentlicht?

Die Stiftung Warentest hat bislang noch keinen Test mit 10-l-Benzinkanistern durchgeführt. Insgesamt finden Sie bei Stiftung Warentest nur wenige Tests, die aus dem Themenbereich Auto, Motorrad und Zubehör kommen.

Benzinkanister 10l