Das Wichtigste in Kürze
  • Zwei unterschiedliche Arten, wie Blech durchtrennt wird, finden sich in den verschiedenen Tests zu Akku-Blechscheren im Internet. Die Akku-Metallschere mit nur einer Klinge trennt Bleche komplett ohne Verschnitt. Mit ihr lassen sich besonders enge Kurven schneiden. Der abgetrennte Teil des Blechs wird durch die Akku-Schere jedoch recht stark verbogen, sodass sie vor allem für das Abtrennen überstehender Ränder gut geeignet ist. Akku-Blechscheren mit einer Doppelschneide führen stets zwei Schnitte aus. So bleibt ein kleiner Verschnitt übrig, aber es sind die besten Akku-Blechscheren, um Metallstücke zu zerteilen und beide Seiten weiterzuverwenden. Die Schnittkanten werden kaum verbogen und es gelingen insbesondere gerade Schnitte sehr gut.

1. Welche Dicke sollte die Akku-Blechschere schneiden können?

Wenn Sie eine Akku-Blechschere kaufen, finden Sie häufig die Angaben zur maximalen Dicke von Stahl. Um die Kraft der Schere einschätzen zu können, ist vor allem der Wert für Stahl wichtig, der zumeist zwischen 1 und 2 mm liegt, wobei einfache Stahlbleche üblicherweise nicht dicker als 1 mm sind. Das viel weichere Aluminium, aber auch Kupfer- oder Zinkbleche können dagegen wesentlich stärker sein, um mit der gleichen Kraft durchtrennt zu werden. Ansonsten ist es auch eine Frage des Preises: So gibt es Akku-Blechscheren von Bosch, Makita und vielen anderen Herstellern für dünne und dicke Bleche. Da ein wesentlich stärkerer Motor für stärkere Materialien nötig ist, steigt auch der Preis.

2. Was bedeutet eine geringe Vibration beim Sägen?

Der Vergleich der Akku-Blechscheren zeigt große Unterschiede bei den Vibrationen, die entstehen. Für besonders präzises Schneiden sollte der Wert, der als Beschleunigung angegeben wird, möglichst gering ausfallen. Vorstellen können Sie sich diese Kraftwirkung anhand der Erdanziehung. Wird die Vibration mit 10 m/s² angegeben, müssen Sie die gleiche Kraft zum seitlichen Ruhighalten verwenden, die nötig wäre, um die Maschine anzuheben. Generell weisen die teureren Akku-Blechscheren von Hilti, Fein und anderen Herstellern niedrigere Vibrationswerte auf als einfachere Modelle derselben Marken.

akku-blechschere-test

Bildnachweise: Adobe Stock/Ingo Bartussek (chronologisch bzw. nach der Reihenfolge der im Kaufratgeber verwendeten Bilder sortiert)