Das Wichtigste in Kürze
  • Tafelmalkreide ist von der Form her meist rund gefertigt und mit einem Durchmesser von ca. 1 cm auch recht handlich. Wollen Sie Ihre Hände frei von den Staubresten halten, wählen Sie am besten eine papiergewickelte Tafelkreide aus.

1. Welche Varianten von Tafelkreiden gibt es?

Ob Lyra-, Herlitz- oder Staedler-Tafelkreide: Einige Hersteller fertigen sie mit einer angespitzten Seite, um ein sauberes Schreiben zu ermöglichen. Auf der Suche nach der besten Tafelkreide werden Sie auf verschiedene Varianten stoßen. Achten Sie darauf, wenn Sie Tafelkreide kaufen, dass diese leicht zu entfernen ist, so können Sie sich sicher sein, dass Sie die Farbreste auch gut aus den Klamotten waschen können.

Verschiedene Tafelkreiden-Tests im Internet haben gezeigt, dass die wenigsten Tafelkreiden tatsächlich bruchsicher sind. Bruchsichere Tafelkreide müsste dicker sein, um eine bessere Stabilität zu gewährleisten. Sollten Sie hierauf besonders viel Wert legen, wählen Sie am besten Kreide aus, die sehr dick im Durchmesser ist.

2. Ist Tafelkreide auch für Allergiker geeignet?

Beim Tafelkreide-Vergleich werden Sie feststellen: Tafelkreide ist auch für Allergiker geeignet. Wählen Sie am besten staubfreie Tafelkreide aus, um bei der Benutzung keine Staubpartikel aufzuwirbeln. Einen weiteren Vorteil bietet die staubfreie Kreide außerdem: Sie hinterlässt keine oder nur sehr geringe Mengen an Staub auf den Händen. Somit schonen Sie auch Ihre Kleidung, falls Sie Ihre Hände versehentlich daran abwischen.

3. Wurde Tafelkreide bereits von Öko-Test untersucht?

Nein, Tafelkreide wurde noch nicht getestet. Allerdings gibt es einen umfangreichen Test für Straßenkreide. Diese Öko-Test-Ergebnisse finden Sie unter folgendem Link.

Tafelkreide Test