Das Wichtigste in Kürze
  • Wenn Sie sich eine Kühlweste für das Motorrad kaufen möchten, stehen Ihnen verschiedene Varianten zur Wahl. Bei den einfacheren Modellen wird die Kühlweste für das Motorrad in Wasser getaucht. Nach kurzem Abtropfen können Sie diese dann anziehen. Die besten Kühlwesten für das Motorrad sind hingegen mit eingearbeiteten Tanks versehen, in die Wasser eingefüllt wird. Einige Modelle sind laut Tests von Kühlwesten für das Motorrad auch mit Kühlakkus kompatibel.

1. Wie funktionieren Kühlwesten für das Motorrad?

Kühlwesten für das Motorrad funktionieren nach dem Verdampfungsprinzip. Durch die Wärme der Haut und unter der Motorradjacke, entziehen die verdampfenden Wassermoleküle der Umgebung Energie. Dies sorgt so für eine kühlende Wirkung.

2. Wird man bei Motorrad-Kühlwesten nass?

Wie die Erfahrung mit Kühlwesten für das Motorrad zeigt, werden Sie beim Tragen nicht nass. Selbst bei den einfacheren Modellen aus unserem Vergleich von Kühlwesten für das Motorrad, die in Wasser getaucht werden, bindet der Stoff die Feuchtigkeit. Zudem sind diese innen mit einem wasserundurchlässigen Material unterlegt.

3. Welche Marken bieten Kühlwesten für das Motorrad an?

Die kühlenden Westen für Motorradfahrer bieten verschiedene Hersteller an, die meist auch sonstige Motorradkleidung verkaufen. Gängig sind Kühlwesten für das Motorrad von Macna sowie Motorrad-Kühlwesten von Held. Aber auch andere Hersteller wie Polo bieten Kühlwesten für Motorrad- und Fahrradfahrer an.

kuehlweste-motorrad-test