Kindertrage Test 2016

Die 7 besten Kindertragen im Vergleich.

AbbildungTestsiegerDeuter Kid Comfort IIIMontis Explore EvolutionMontis HooverPreis-Leistungs-SiegerMontis MoveErgobaby Babytrage Kollektion OriginalBabyBjörn one 093094 BabytrageManduca MANS BK
ModellDeuter Kid Comfort IIIMontis Explore EvolutionMontis HooverMontis MoveErgobaby Babytrage Kollektion OriginalBabyBjörn one 093094 BabytrageManduca MANS BK
Testergebnis
Vergleich.org
Bewertung1,6gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung1,7gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung1,8gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung1,9gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung2,0gut
06/2016
Vergleich.org
Bewertung2,1gut
06/2016
Vergleich.org
Bewertung2,3gut
08/2016
Kundenwertung
3 Bewertungen
35 Bewertungen
123 Bewertungen
67 Bewertungen
369 Bewertungen
117 Bewertungen
686 Bewertungen
max. Gewicht
Altersempfehlung
22 kg
1 - 4 Jahre
25 kg
1 - 4 Jahre
25 kg
1 - 4 Jahre
25 kg
1 - 4 Jahre
20 kg
0 - 3 Jahre
15 kg
0 - 3 Jahre
20 kg
0 - 3 Jahre
Gewicht3,5 kg2 kg2,5 kg2,18 kg0, 68 kg0,94 kg0, 63 kg
Tragekomfort
GurtsystemIm Gegensatz zu einem Vierpunkt-Gurt besitzt ein Fünfpunkt-Gurt noch einen extra Schrittgurt, der verhindert, dass das Kind nach unten aus dem Sitz herausrutschen kann.5-Punkt-Gurt4-Punkt-Gurt4-Punkt-Gurt4-Punkt-Gurt3-Punkt-Gurt4-Punkt-Gurt3-Punkt-Gurt
höhenverstellbar
stufenlos

6-stufig

4-stufig

stufenlos

stufenlos

stufenlos
atmungsaktiv
waschbar
Neugeboreneneinsatz
Sonnen-/Regendach
Vorteile
  • bequeme Gurte
  • viele Verstaumöglichkeiten
  • inkl. Vorbereitung für Trinksystem
  • inkl. Spiegel
  • hochwertige Verarbeitung
  • viele Einstellmöglichkeiten
  • seitliches Einstiegen des Kindes möglich
  • praktische Klickverschlüsse zum Anschnallen
  • einfache Handhabung
  • hoher Tragekomfort
  • gute Gewichtsverteilung im Hüftbereich
  • viele Verstaumöglichkeiten
  • hochwertige Verarbeitung
  • stabil
  • viele Einstellmöglichkeiten
  • geringes Gewicht
  • in weiteren Farben erhältlich
  • verschiedene Trageweisen
  • in weiteren Farben erhältlich
  • verschiedene Trageweise
  • Schulterriemen gepolstert
  • einfache Handhabung
  • hoher Tragekomfort
  • weiches Material
zum Anbieterzum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »
Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?
4.2/5 aus 60 Bewertungen

Kindertrage-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Wenn Sie eine Kinder Trage, auch Kraxe genannt, für den Outdoor Einsatz kaufen möchten, gehen Sie zunächst ähnlich vor wie bei dem Kauf von einem Rucksack. Das Tragesystem sollte, auch wenn es sich um eine günstige Kindertrage handelt, optimal auf Ihren Körper abgestimmt sein, sodass die Lastübertragung über die Gurte optimal funktionieren kann. Ein Rucksack mit verstellbarem Rücken lässt sich, wenn Sie mit der Kindertrage wandern, auch sehr gut auf unterschiedliche Personen anpassen.
  • Wenn Sie eines dieser Outdoor Modelle kaufen, z.b. eine Vaude Kindertrage, sollten Sie zudem auf den Komfort für das Kind achten. Ein Sonnen- und Regendach, das Vorhandensein von Fußschlaufen und ein Nackenkissen als Zubehör leisten hier gute Dienste.
  • Es gibt die Kindertrage bis 25 kg. Diese können also maximal 25 kg tragen. Meist überschreiten Kinder im Alter von vier bis fünf Jahren diese Grenze einer Kindertrage Kraxe. Dann kann das Kindertragesystem nicht mehr genutzt werden.

kindertrage test

Rucksäcke, machen eigentlich auf jeder Outdoor Tour eine gute Figur und sind sie hochwertige und gut durchdacht, leisten sie einen nicht zu unterschätzenden Beitrag zum Gelingen des jeweiligen Ausflugs. Doch ist man mit der Familie unterwegs, benötigt man dann doch manchmal etwas mehr als einen einfachen Wander- oder Trekkingrucksack (z.b. von Vaude). Für Kinder, die schon laufen können, ist z.B. ein Deuter Kinderrucksack eine gute Idee (natürlich funktioniert hier auch jedes beliebige Modell eines anderen Herstellers). Darin können die Kleinen ihren Proviant ganz alleine schultern. Sind aber wirklich noch ganz kleine Outdoorer mit von der Partie, wird die Tourenplanung und -durchführung etwas schwieriger.

Gut, wenn man hier eine Kindertrage sein Eigen nennen kann. Denn dann können ganz kleine Kinder die Tour einfach und bequem auf dem Rücken der Eltern verbringen, ohne das diese ihre ganzen Wandervorlieben über den Haufen werfen müssten. Wir haben uns die besten Kindertragen auf dem Markt in unserem Kindertrage Test 2016 einmal genauer angeschaut. Zudem finden Sie in unserem Ratgeber zum Kindertrage Vergleich alles Wissenswerte, was Sie für den Kauf eines Deuter Kid Comfort und anderen von Modellen wissen müssen.

1. Was ist eine Kindertrage?

Sonnenschutz

Wer mit Kindern im Sommer wandern geht, sollte auf einen ausreichenden Sonnenschutz nicht verzichten. Das hat auch die Stiftung Warentest erkannt. Im Sonnenschutz Test von Stiftung Warentest finden Sie verschiedene Typen von Sonnenschutzmitteln für Kinder.

Zunächst: Ein Kindertragerucksack, wie die Modelle aus dem Kindertrage Test 2016, ist nicht zu verwechseln mit einer Babytrage, die wahlweise am Bauch oder am Rücken getragen werden kann. In Kindertragen sitzt das Kind, anders als in einer Babytrage, höher und bekommt dadurch eine größere Bewegungsfreiheit. Egal ob Sie bei einer Kindertrage Deuter bevorzugen oder eine Kindertrage Vaude favorisieren, alle Modelle eignen sich für die Nutzung, wenn das Kind ungefähr ein bis vier Jahre alt ist. Vergessen Sie hier aber nicht: Wie auch bei einem Kindertragetuch hängt die Möglichkeit der Nutzung aber sehr stark mit der Körpergröße und dem Gewicht des Kindes zusammen.

Egal ob eine Kindertrage gebraucht erworben wird oder Sie sich ein neues Modell kaufen, besitzen die meisten Tragen ein großes Maß an zusätzlicher Ausstattung, wie einen gepolsterten Rücken, Hüftgurte für eine optimale Gewichtsverteilung, Fußschlaufen gegen das Einschlafen der Kinderfüße und sichere Anschnallgurte. Das Tragesystem des Kindertragegestells haben sich die Entwickler dabei von den Trekkingsrucksäcken abgeschaut. Deshalb bietet die Kindertrage im Test auch sehr viel Stauraum für Windeln oder Proviant. Ein praktischer Standfuß sorgt bei Pausen für einen sicheren Stand des Gestells.

  • Kind muss nicht laufen, kann aber, wenn es möchte
  • Eltern können schnelle Wanderungen auf unwegsamen Pfaden oder steilen Strecken durchführen
  • Kinder können bequem in der Trage schlafen
  • abnehmbarer Tagesrucksack bietet zusätzlichen Platz
  • Umgewöhnung an Kindertrage manchmal recht schwierig

2. Kaufkriterien für Kindertragen: Darauf müssen Sie achten

Egal ob von Deuter, Vaude oder Osprey, die Kraxe muss zu Eltern und Kind gleichermaßen passen. Wir sagen Ihnen deshalb in unserem Kindertrage Test auf was Sie bei der Auswahl von Ihrem Kindertrage Testsieger besonders achten sollten.

2.1. Die Rückenlänge

Deuter Kid Comfort III

Die Deuter Kid Comfort III Kindertrage.

Da sicherlich nicht nur ausschließlich ein Elternteil die Kinder tragen möchte, sollten Sie beim Kindertrage Kaufen unbedingt darauf achten, dass sich die Rückenlänge des ausgewählten Modells an beide Elternteile anpassen lässt. Achten Sie hier also besonders auf das Vorhandensein eines verstellbaren Rückenteils. Je größer die Spanne zum Verstellen ist, desto besser lässt sich die Rückentrage dabei auf unterschiedliche Personen einstellen.

2.2. Der Kindersitz

Natürlich geben wir Ihnen im Kindertrage Test auch Tipps bezüglich des Kindersitzes. Auch dieser sollte sich in der Höhe verstellen lassen. Am besten ist hier ein stufenloses System. Gut ist es auch, wenn der Sitz nicht direkt mit dem Packsack der Kindertragen verbunden ist und beides getrennt voneinander genutzt werden kann. Beim Gurt sollte es mindestens ein 4-Punk-Gurt sein, damit ein gewisses Maß an Sicherheit garantiert werden kann. Die Gurte selbst sollten gerade auf langen Touren über eine gute Polsterung verfügen. Der Sitz sollte eine Breite von 10 cm nicht unterschreiten. Sonst wird er schnell unbequem und Ihr Kind wird nicht lange in der Kraxe sitzen mögen.

2.3. Der Aufstellbügel

Ein Auftellbügel für die Rückentrage vereinfacht das Be- und Entladen. Auch das Hineinsetzten der Kinder wird durch das höhere Maß an Stabilität und Standfestigkeit leichter. In Pausen sollten Sie hier aber darauf verzichten, das Kind unbeaufsichtigt in dem Aufstellbügel sitzen zu lassen.

2.4. Das passende Zubehör

Extra Zubehör für diese Art von Ausrüstung gibt es genügend. Wir empfehlen Ihnen bei der besten Kindertrage auf das Vorhandensein eines Regenschutzes zu achten. Kommen Sie in den Regen, ist Ihr Kind trotzdem gut geschützt. Fußschlaufen sorgen dafür, dass die Beine von Kindern nicht einfach so herunterhängen, sondern gestützt werden. Das sorgt für eine bessere Durchblutung und beugt effektiv dem Einschlafen der Extremitäten entgegen. Schläft Ihr Kind auf den Touren öfter ein, empfiehlt sich der Kauf eines Nackenkissens. Ein Sonnendach ist im Sommer unersetzlich und mit einem Rückspiegel haben Sie Ihr Kind immer im Blick.

Tipp: Prüfen Sie unterwegs immer wieder die Temperatur der Hände und Füße des Kindes. Sorgen Sie alle 60 Minuten für Bewegung und machen Sie eine Pause von 5 bis 15 Minuten, in der das Kind aufstehen und herumlaufen kann.

3. Hersteller und Marken

Mit der Deuter Kid Comfort Linie ist Deuter in der Kategorie Kindertragen sehr gut aufgestellt. Der Hersteller, der auch Rucksäcke wie den Deuter Trans Alpine 30 oder den Deuter Futura 32 für erwachsene Outdoorer entwickelt hat, ist jedoch nicht der einzige Herstller, den man hier kennen sollte. Wir stellen Ihnen weitere wichtige Hersteller und Marken in unserem Kindertrage Vergleich vor.

  • Osprey
  • LittleLife
  • Vaude
  • Brevi
  • Deuter
  • Salewa
  • Bergans
  • Hoco
  • McKinley
  • Phil & Teds
  • Hippychick

kindertrage kind

4. Fragen und Antworten rund um das Thema Kindertrage

4.1. Kindertrage – ab wie vielen Jahren?

Montis Move

Der Move von Montis.

Eine genaue Altersangabe kann auf diese Frage nur schwer gegeben werden. Egal ob Sie bei einer Kindertrage Jack Wolfskin bevorzugen oder die Kindertrage Deuter Kid Comfort Ihr Favorit ist, gilt: Eine Kindertrage kann genutzt werden, sobald das Kind selbstständig sitzen kann, also aus eigener Kraft. Meist ist das ab dem 8. Monat der Fall. Aber auch hier gibt es von Kind zu Kind individuelle Unterschiede.

4.2. Kindertrage – bis zu welchem Alter?

Die meisten Hersteller bieten eine Kindertrage bis 25 kg an. Das maximale Gewicht für die Zuladung sollte demnach nicht überschritten werden. Meist wird dieses Gewicht im Rahmen eines Alters von vier bis fünf Jahren erreicht. Da aber jedes Kind unterschiedlich schnell wächst, kann auch hier kein genauer Richtwert angegeben werden.

4.3. Welche Kindertrage zum Wandern?

Alle Kindertragen sind gleichermaßen zum Wandern geeignet. Die Kindertrage Deuter Comfort 3 ist dabei ein sehr beliebtes Modell und ein richtiger Verkaufsschlager. Aber auch die Kindertrage Poco Plus von Osprey ist durch die gute Rückenbelüftung, die Fußschlaufen und die sehr angenehm gepolsterten Gurte ein guter Tipp im Bezug auf eine Kaufberatung. Aber auch Salewa und andere Hersteller bieten gute Kindertragen in ihrem Sortiment an. Probieren Sie sich hier einfach durch die Angebotspalette.

Über die Kindertrage Deuter Comfort 1- 3 erfahren Sie näheres im folgenden Video:

4.4. Wo kann ich eine Kindertrage leihen?

Wer nur selten Ausflüge unternimmt, für den ist das Kindertrage Leihen eine preiswerte Alternative. Im Internet geht das ganz bequem und mit einer entsprechenden Lieferung bis an die Haustür. Auf der folgenden Seite finden Sie mehr Informationen und die Möglichkeit eine Kindertrage auszuleihen:

4.5. Welches ist die beste Kindertrage?

Welches die beste Kindertrage ist, muss Jeder für sich selbst entscheiden. Die Entscheidung hängt von vielen individuellen Vorstellungen ab. Ihr persönlicher Kindertrage Testsieger sollte aber mindestens folgende Ansprüche erfüllen:

Kriterien
für beide Elternteile nutzbar
gutes, komfortables Tragesystem
stufenlos verstellbarer Kindersitz
umfangreiches Zubehör
großer zusätzlicher Stauraum
Aufstellbügel
für Ihre Ansprüche einen angemessenen Preis (auch das Kaufen einer günstigen Kindertrage ist hier möglich)

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von Vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Kindertrage.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Kind

Kind Dreirad

Das Dreirad ist halb Spielzeug, halb Fahrzeug. Daher muss ein gutes Modell sowohl ein kinderfreundliches Design und eine gute Ausstattung aufweisen …

zum Vergleich

Kind Kinderfahrrad 14 Zoll

Ein 14 Zoll Kinderfahrrad richtet sich an Kinder zwischen drei und fünf Jahren, die im Schnitt eine Körpergröße von 100 cm besitzen. So kann gew…

zum Vergleich

Kind 16-Zoll-Kinderfahrrad

Ein 16 Zoll Kinderfahrrad ist speziell für die Altersgruppe der vier- bis siebenjährigen konzipiert. Entscheidender ist jedoch, dass die Sattelhöhe…

zum Vergleich

Kind Kinderfahrrad

Das beste Kinderfahrrad ist sowohl handlich als auch sicher. Der kleine Fahranfänger sollte es so gut wie möglich unter Kontrolle haben können…

zum Vergleich

Kind Kinderroller

Ob bei Sonnenschein auf dem Gehweg oder im Winter im heimischen Wohnzimmer – Tretroller sind bereits seit Jahrzehnten eines der beliebtesten …

zum Vergleich

Kind Kinderwagen

Es gibt die unterschiedlichsten Kategorien von Kinderwagen: vom Erstlingswagen bis zum Jogger. Welches Modell für Sie geeignet ist, hängt vor allem …

zum Vergleich

Kind Kinderwecker

Im Alter von 30 Monaten können Kinder anhand von Bildern begreifen, wann Schlafenszeit ist und wann sie aufstehen dürfen. Mit etwa drei oder vier …

zum Vergleich

Kind Kombikinderwagen

Ein Kombikinderwagen ist ein praktischer und kostengünstiger Wagen für Sie und Ihr Baby. Als Säugling liegt Ihr Neugeborenes in der Babywanne, ab…

zum Vergleich

Kind Reisebett

Reisebetten sind mobile Betten für Kinder. Sie kommen im Urlaub, auf Kurztrips, beim Besuch bei den Großeltern oder in den eigenen vier Wänden zum …

zum Vergleich

Kind Schaukelpferd

Ein Schaukelpferd ist ein Spielzeug, auf dem Babys und Kleinkinder eigenständig wippen können. Das Schaukeln soll dabei nicht nur das Reiten auf …

zum Vergleich

Kind Schulranzen

Man kann unterscheiden zwischen zwei Arten von Schultaschen: Den starren Schulranzen, auch Tornister genannt, und sogenannten Schulrucksäcken. …

zum Vergleich

Kind Schulrucksack

Ein Rucksack für die Schule gibt es für Kinder jeden Alters und für jede Klasse. Der Schulrucksack für Grundschüler ist meist bunt, hat …

zum Vergleich

Kind Schultrolley

Schultrolleys sind Schulrucksäcke, die mit einem integrierten Rollsystem ausgestattet sind. Darüber hinaus verfügen sie über eine Teleskopstange, …

zum Vergleich

Kind Schultüten

Die Schultüte ist in Deutschland seit Anfang des 19. Jahrhunderts der unverzichtbare Begleiter aller Kinder am ersten Schultag. Es gibt sie in …

zum Vergleich