Das Wichtigste in Kürze
  • Beachten Sie, dass für Drohnen mit einem Gewicht von über 250 Gramm, wie etwa die Parrot Bebop 2 oder die DJI-Drohne, in Deutschland besondere Gesetze gelten. Diese müssen mit einer feuerfesten Plakette mit Name und Adresse versehen werden.
  • Nicht alle VR-Brillen enthalten Bildschirme. Bei gewissen Modellen wird das eigene Smartphone in die VR-Brille eingespannt. Wenn Sie sich für ein solches Modell entscheiden, stellen Sie sicher, dass dieses mit Ihrem Smartphone-Betriebssystem kompatibel ist.
  • Viele FPV-Drohnen haben einen relativ hohen Stromverbrauch, was zu einer relativ kurzen Flugzeit führen kann. Wenn Sie eine Drohne mit VR-Brille kaufen, empfehlen wir Ihnen deshalb auch die Anschaffung eines zweiten Akkus, falls dieser nicht bereits inbegriffen ist.

drohne mit vr-brille test