Das Wichtigste in Kürze
  • Das Tauchen mit einem Unterwasser-Scooter macht enormen Spaß, sollte aber ein paar Mal bei geringer Tiefe geübt werden. Da Tauchscooter eine hohe Geschwindigkeit erreichen können, sollten Geräte für Erwachsene auch nicht von Kindern verwendet werden. Für Kinder sollten Sie auf spezielle, für Kinder gedrosselte Tauchscooter oder Mini-Sea-Scooter setzen.

1. Was ist ein Tauchscooter?

Schorcheln und Tauchen ist an sich schon ein riesiger Spaß. Mit dem richtigen Equipment, wie einem Tauchscooter, wird es zum einzigartigen Erlebnis.

Mit einem Sea-Scooter bleibt der Tauchgang für Sie dauerhaft entspannt, ohne dass Ihre Muskeln ermüden. Ein Tauchscooter verfügt über einen elektrischen Antrieb, mit dem Sie Unterwasser Strecken und Tiefen mühelos und ohne Anstrengung zurücklegen. Wie Tests von Tauchscootern im Internet zeigen, variieren die Geschwindigkeit und maximale Tiefe dabei produktabhängig.

2. Wie wird ein Unterwasser-Scooter verwendet?

Einen Tauchscooter zu verwenden ist denkbar einfach. Ein hochwertiges Modell ist in aller Regel auch sofort einsatzbereit.

Dabei verfügt jeder Tauchscooter über Griffe, Mulden oder Flügel, an denen Sie sich festhalten können. Tipp: Stellen Sie die Geschwindigkeit auf null, bevor Sie das Gerät einschalten. Anschließend variieren Sie die Geschwindigkeit individuell, indem Sie die Geräteleistung drosseln oder erhöhen. Abhängig vom Produkt verfügt der Sea-Scooter über einen Motor mit 11 bis 24 Volt sowie 100 bis 500 Watt.

Um eine ausreichende Geschwindigkeit im Wasser zu erzielen, achten Sie auf Modelle mit einem leistungsfähigen Motor von mindestens 150-200 Watt, wenn Sie einen Tauchscooter kaufen.

Informieren Sie sich in unserem Taucheranzug-Vergleich über die verschiedenen Materialien und Stärken von Taucheranzügen, damit Sie bei Ihrem verlängerten Tauchen oder Schnorcheln mit Ihrem Sea-Scooter nicht frieren.

3. Welche Sea-Scooter sind laut Tauchscooter-Tests im Internet die besten?

Ob Sie sich für einen Unterwasser-Scooter von Lidl, einen Tauchscooter von Trident oder ein Profi-Modell wie den Scubajet-Tauchscooter Pro 400 interessieren, vergleichen Sie die Leistung sowie Benutzerfreundlichkeit der Geräte. Achten Sie beim Vergleich der Tauchscooter auf einen Elektromotor, der nebst mindestens 150-200 W auch über eine ausreichende Speicherkapazität, angegeben in Ampere Stunden (Ah), von mindestens 5 Ah verfügt.

Wie Tests von Tauchscootern im Internet zeigen, sollten die Geräte ein Gewicht von unter 10 kg aufweisen, wie der Yamaha-Tauchscooter 500li oder der Unterwasser-Scooter WhiteShark, um während des Tauchens keine Leistung zu verlieren.

Nicht zuletzt finden Sie den für Sie besten Tauchscooter, indem Sie die zulässige Gesamttiefe mit der maximalen Geschwindigkeit des Sea-Scooters vergleichen: Stehen diese Angaben in Relation und passen sie zu Ihrem eigenen Tauchvorhaben? Richtwerte von 20 Metern Tiefgang und 3-5 km/h sollten Sie bei Ihrer Auswahl nicht unterschreiten.

Tauchscooter-Test

HeyMoritz sagt zu unserem Vergleichssieger

Sublue Seabow
Sublue Seabow Derzeit ab 1.299,00 € verfügbar
» Zum Amazon-Angebot » Zum Ebay-Angebot
Verarbeitung ++
Gewicht | Maße 4,5 kg | 49 x 33 x 18 cm
Wie lange kann der Tauchscooter genutzt werden? Der Akku des Sublue Seabow reicht für einen etwa 45 Minuten langen Tauchgang aus. Das Aufladen des Scooters dauert zwischen 1,5 und 2 Stunden.
Sublue WhiteShark Mix Pro
Sublue Whi­teShark Mix Pro Derzeit ab 899,00 € verfügbar
» Zum Amazon-Angebot » Zum Ebay-Angebot
Verarbeitung ++
Gewicht | Maße 3,55 kg | ca. 46,5 x 27 x 23 cm
Wie lange reicht der Akku des Tauchscooters? Der Sublue WhiteShark Mix Pro kann eine Stunde lang genutzt werden, bevor er geladen werden muss. Das Aufladen dauert zwei Stunden.
Winddek Tauchscooter
Winddek Tauchs­coo­ter Derzeit ab 699,00 € verfügbar
» Zum Amazon-Angebot » Zum Ebay-Angebot
Verarbeitung ++
Gewicht | Maße 3,5 kg | ca. 46,5 x 23 x 23 cm
Hat der Tauchscooter eine Kamerahalterung? Der Tauchscooter von Winddek ist mit einer GoPro-Halterung ausgestattet. Er kann maximal 40 Meter tief tauchen. In Tauchscooter-Vergleichen fällt auf, dass dies relativ tief ist.

Bietet der Tauchscooter-Vergleich auf Vergleich.org eine gute Auswahl an unterschiedlichen Herstellern im Bereich Tauchscooter?

Das Team von Vergleich.org hat es sich zur Aufgabe gemacht, die beste Auswahl von Tauchscooter-Modellen für Sie zusammenzustellen. Um einen guten Überblick zu garantieren, wurden hier 10 Modelle von 7 verschiedenen Herstellern für Sie zusammengestellt – so können Sie bequem Ihre Lieblingsmarke unter folgenden Marken wählen: Asiwo, Movesea, Sublue, Winddek, Stark-Tech, Yamaha, Geneinno. Mehr Informationen »

Welche Preisspanne deckt der Tauchscooter-Vergleich der VGL-Redaktion ab?

Der Tauchscooter-Vergleich auf Vergleich.org bedient alle Ansprüche und Geschmäcker: Die Redaktion hat 10 verschiedene Tauchscooter-Modelle von günstig bis teuer für Sie zusammengestellt. Von 379,00 Euro bis 1.299,00 Euro ist hier für jedes Budget etwas Passendes dabei. Mehr Informationen »

Welches von den 10 Tauchscooter-Modellen aus dem Vergleich.org-Vergleich hat die meisten Kundenrezensionen erhalten?

Von den 10 Tauchscooter-Modellen, die das Team von Vergleich.org für Sie zusammengestellt hat, hat der Sublue Whi­teShark Mix Pro besonders viele Kundenrezensionen erhalten, nämlich insgesamt 207. Mehr Informationen »

Wie heißt das bestbewertete Tauchscooter-Modell aus dem Vergleich.org-Vergleich?

Das bestbewertete Tauchscooter-Modell ist der Yamaha Sea Wing II, welcher mit einer durchschnittlichen Kundenbewertung von 2 von 5 Sternen glänzt. Mehr Informationen »

Konnte die Vergleich.org-Redaktion unter den 10 vorgestellten Tauchscooter-Modellen einen Favoriten ausmachen, der sich die Bestnote "SEHR GUT" verdient hat?

Die VGL-Redaktion konnte keinen klaren Favoriten im Tauchscooter-Vergleich ausmachen, da sich gleich 6 Produkte die Bestnote "SEHR GUT" verdient haben: Asiwo Un­ter­was­sers­coo­ter, Movesea Lefeet S1 846862, Sublue Whi­teShark Mix Pro, Winddek Tauchs­coo­ter, Sublue Mix und Stark­Tech Tauchs­coo­ter Mehr Informationen »

Gewährleistet der Vergleich.org-Vergleich einen breiten Überblick über Tauchscooter aus allen Preis- und Qualitätsklassen?

Das Team von VGL hat es sich zur Aufgabe gemacht, Kunden mit einem optimalen Überblick über die Produkte in der Kategorie „Tauchscooter“ zu versorgen. Sie finden daher in unserer Liste Tauchscooter aus allen Preis- und Qualitätsklassen, z. B.: Asiwo Un­ter­was­sers­coo­ter, Movesea Lefeet S1 846862, Sublue Whi­teShark Mix Pro, Winddek Tauchs­coo­ter, Sublue Mix, Stark­Tech Tauchs­coo­ter, Yamaha Sea Wing II, Sublue Seabow, Geneinno S1 Un­ter­was­sers­coo­ter und Yamaha RDS200 Mehr Informationen »

Name das Produkts Preis in Euro bei Amazon Ver­ar­bei­tung Vorteil des Tauchs­coo­ters Produkt an­schau­en
Asiwo Unterwasserscooter 399,99 ++ Drei Gänge » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Movesea Lefeet S1 846862 649,00 ++ Drei Gänge » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Sublue WhiteShark Mix Pro 899,00 ++ Zwei Gänge » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Winddek Tauchscooter 699,00 ++ Mit Dop­pel­mo­tor » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Sublue Mix 699,00 ++ Zwei Gänge » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
StarkTech Tauchscooter 379,00 + Zwei Gänge » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Yamaha Sea Wing II 1.199,94 ++ Zwei Gänge » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Sublue Seabow 1.299,00 ++ Drei Gänge » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Geneinno S1 Unterwasserscooter 696,93 + Er­go­no­misch ge­form­ter Un­ter­was­sers­coo­ter » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Yamaha RDS200 416,11 + Leichtes Gewicht » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen

Ergänzend zu unserem Vergleich empfehlen wir Ihnen folgende Tauchscooter Tests: