Das Wichtigste in Kürze
  • Ofen und Kaminrohre werden auf der einen Seite mit der Wärmequelle verbunden und führen zum Abluftschacht des Schornsteins, durch den der Rauch und die Abgase entweichen. Dabei ist es besonders wichtig, dass Abgase mit ihren schädlichen Bestandteilen wie beispielsweise Kohlenstoffmonoxid nicht an undichten Stellen in die Wohnräume entweichen. Dabei hilft vor allem ein doppelwandiges Wandfutter, das die Stelle zuverlässig abdichtet, an der das Abgasrohr in die Wand führt. Die Rosette deckt den Übergang ab. Bei den Kaminrohr-Sets unseres Ofenrohr-Vergleiches sind Wandfutter und Rosette bereits im Lieferumfang enthalten.
  • Wenn Sie bereits einen Ofen besitzen, ist der Rohrdurchmesser von großer Wichtigkeit. Auch das beste Ofenrohr nützt Ihnen nichts, wenn es die falsche Größe hat. Für gewöhnlich beträgt der Durchmesser bei einem Ofenrohr 150 mm, doch auch andere Größen wie 130 oder 120 mm sind nicht ungewöhnlich. Wenn ein Anschluss an den Schornsteinschacht bereits vorhanden ist, sollten Sie auch die Rohrhöhe in die Planung miteinbeziehen.
  • Wie verschiedene Ofenrohr-Tests belegen, steigern Drosselklappen die Effektivität von Heizöfen enorm, da sich mithilfe des Verschlusses Abgase und Temperatur regulieren lassen. Auch ein zusätzlicher Reinigungsverschluss ist von Vorteil, wenn Sie ein Ofenrohr kaufen. Im Inneren des Abgasrohres sammeln sich schnell Ruß und andere Partikel an, die regelmäßig entfernt werden sollten, wenn Sie die Lebensdauer des Ofenrohr-Sets maximieren wollen.

Ofenrohr Test