Das Wichtigste in Kürze
  • Die Wahl des Eishockeyschlägers hängt zunächst von Ihrem Kenntnisgrad ab. Für Anfänger spielen Faktoren wie das Gewicht des Schlägers und die Krümmung noch keine so große Rolle, wohingegen Profis meist hohe Ansprüche an ihren Schläger haben. Wenn Sie einen Eishockeyschläger für Profis benötigen, entscheidet die Spielposition meist über die benötigte Härte und Biegung. Zum Beispiel ermöglicht die Standard-Biegung bei Eishockeyschlägern, dass Stürmer schnelle und harte Bälle zuspielen können.
  • Eishockeyschläger aus Holz haben den Vorteil eines unvergleichlichen Gefühls für den Puck und sind außerdem sehr stabil. Eishockeyschläger-Tests und -Umfragen im Internet haben jedoch ergeben, dass die meisten Spieler Composite-Schläger aus Kohlefaser bevorzugen, da diese besonders leicht sind, ein schnelles Bewegen von Händen und Puck ermöglichen und keine Feuchtigkeit aufnehmen. Als Inlinehockeyschläger sind Modelle aus Holz dennoch recht beliebt.
  • Natürlich spielt auch Ihre Körperstatur eine Rolle, besonders bei der Härte des Schlägers. Kleinere Spieler wählen am besten einen weichen Eishockeyschläger, während größere und kräftigere Spieler mit einem harten Schläger besser zurechtkommen. Sie können den Schläger je nach Körpergröße kürzen oder verlängern. Beachten Sie jedoch, dass der Schläger beim Verlängern an Härte verliert und beim Verkürzen an Härte gewinnt.
    Der Eishockeyschläger-Vergleich zeigt uns, dass es von Ihrem Kenntnisgrad, der Spielposition und Ihren individuellen Bedürfnissen als Spieler abhängt, welchen Eishockeyschläger Sie kaufen sollten. Testen Sie am besten verschiedene Modelle aus, gerade wenn Sie sich einen teuren Schläger kaufen wollen. Aus vielen Erfahrungsberichten geht hervor, dass es schwierig ist, die Schläger-Art zu wechseln, wenn Sie sich erst einmal an eine gewöhnt haben, da dass Ball- sowie Spielgefühl mit einer neuen Biegung und Härte ein völlig anderes ist.

Eishockeyschläger Test