Das Wichtigste in Kürze
  • Die Badewannenarmaturen verfügen über integrierten Wanneneinlauf. Das ist auch das ausschlaggebende Kriterium, wenn Sie eine Badewannenarmaturen kaufen. Möchten Sie in der Wanne auch duschen, empfehlen wir von Vergleich.org ein Wannenthermostat mit Duschsystem. Hierfür braucht es zwei Verbraucher. Das ist einer für die Handbrause und einer für den Wanneneinlauf.
  • Bei der Installation kommen meist Wannenthermostate mit Aufputz zum Einsatz. Diese zeichnen sich durch die Anbringung an den bestehenden Wasseranschlüssen aus. Bei Wannenthermostaten mit Unterputz hingegen verschwinden die Anschlüsse hinter der Wand. Für welche Variante Sie sich entscheiden, hängt in erster Linie davon ab, was Ihnen optisch besser gefällt.
  • Weitere Ausstattungsmerkmale einer Badewannenarmatur können laut Wannenthermostat-Tests aus dem Internet den Komfort erhöhen. Dazu gehört beispielsweise eine Ablagefläche an der Wannenthermostat-Armatur. Hierauf können Sie Duschgel- und Shampoo-Flaschen platzieren.
wannenthermostat-test

Diverse Badewannenarmaturen-Tests aus dem Internet zeigen, dass nicht immer die Gradzahl am Thermostat ablesbar ist.