Das Wichtigste in Kürze
  • Die Stärke einer Autofolie gibt an, wie dick diese ist. Dabei ist zu beachten, dass dünne Autofolien leichter anzubringen sind als dickere Modelle, da sie besser an Kanten und kurvigen Oberflächen kleben.

autofolie test

1. Was muss laut gängigen Autofolien-Tests im Internet beim Kauf beachtet werden?

Wenn Sie eine Autofolie kaufen möchten, ist es am wichtigsten, dass Sie eine Folie mit den passenden Maßen für Ihr Fahrzeug verwenden. Es wird hierbei zwischen verschiedenen Folien fürs Auto unterschieden, die entweder für ein bestimmtes Automodell hergestellt wurden oder für alle Fahrzeuge verwendet werden können. In der Tabelle unseres Autofolien-Vergleichs finden Sie universelle Folien für Autos. Solche universelle Folien können Sie passend für Ihr Fahrzeug zuschneiden und somit z. B. auch bei einem Fahrrad verwenden. Unter anderem finden sich verschiedene Hersteller in der Tabelle, welche universelle Folien anbieten. Dazu gehören beispielsweise die AOBETAK-, Luxshield- oder 3M-Folien.

Sollte Ihnen das Werkzeug dazu fehlen, sollten Sie bei der Auswahl der Folie darauf achten, dass dieses im Lieferumfang enthalten ist. Zudem sollte die Stärke der Folie berücksichtigt werden. So beschreiben diverse Autofolien-Tests im Internet, dass die besten Autofolien dünner sind, da diese auf der Oberfläche und besonders an Kanten besser anzubringen sind.

2. Wie können Sie eine Autofolie anbringen?

Der Preis, ein Auto zu folieren, ist relativ niedrig, weshalb viele Fahrer die Autofolien gern nutzen, um Ihren Wagen zu schützen oder optisch zu gestalten. Wenn Sie sich dazu entscheiden, Ihr Auto selbst zu folieren, ist es generell wichtig, anfangs die genaue Anleitung und weitere Hinweise des Herstellers durchzulesen. Diverse Autofolien-Tests im Internet empfehlen die Nassverklebung, allerdings kann dies je nach Folie und Hersteller variieren.

Bei der Nassverklebung wird die gesäuberte Oberfläche sowie die klebrige Seite der Car-Wrapping-Folie mit Flüssigkeit besprüht. Das erleichtert die Anbringung, da die Folie leichter angepasst bzw. repositioniert werden kann. Mithilfe einer Rakel (ein Werkzeug, welches dabei hilft, die Folie glattzustreichen), kann die Flüssigkeit sowie jegliche Luftblasen von innen nach außen entfernt werden. Anschließend ist es wichtig, Ihr Auto zu schonen und den Kleber trocknen zu lassen. Dadurch hält die Folie besser und Sie vermeiden ein erneutes Folieren des Autos – Kosten werden gleichzeitig niedrig gehalten.

Hinweis: Damit nach dem Folieren des Autos keine Unfälle entstehen, sollte darauf geachtet werden, dass die Folie ordnungsgemäß angebracht ist. Das bedeutet, dass die Folie auf keinen Fall Ihre Sicht beim Fahren beeinträchtigen darf, da dies sonst Sie und weitere Verkehrsteilnehmer gefährden könnte.

3. Was ist eine PVC-Autofolie?

Eine PVC-Autofolie ist eine dünne Folie, die aus Kunststoff besteht. Sie überzeugt dadurch, dass sie flexibel und anpassungsfähig ist. Dadurch kann sie auch an unebene oder gebogene Flächen und Gegenstände angebracht werden.

Die Autofolien werden in vielen verschiedenen Farben hergestellt, aber auch in transparent angeboten. Neben den Farben wird auch zwischen Effekten unterschieden. Somit findet man viele Folien, die glänzend sind, allerdings stehen Ihnen auch matte oder metallisch glänzende Alternativen zur Verfügung. Darum werden die Folien in vielen Fällen zur dekorativen Verkleidung eines Autos verwendet, beispielsweise durch eine Carbon-Folie mit besonderer Optik.

Ergänzend zu unserem Vergleich empfehlen wir Ihnen folgende Autofolie Tests: